Anzeige
Shanyas Macarons mit weißer Schoko-Tonkabohnen-Ganache und Lemon-Maracuja-Curd & amerikanischer Kokos-Buttercreme und Granatapfelgelee

Tropische Macarons mit Maracuja-Lemoncurd und Kokos

© SAT.1

Macarons mit weißer Schoko-Tonkabohnen-Ganache und Lemon-Maracuja-Curd & amerikanischer Kokos-Buttercreme und Granatapfelgelee. Die Macarons mit grüner und orangen Lebensmittelfarbe bemalen. 

Anzeige

Tropische Macarons mit Maracuja-Lemoncurd und Kokos: Rezept und Zubereitung

  • Vorbereitungszeit 45 Min
  • Zubereitungszeit 12 Min
  • Gesamtzeit 57 Min
FÜR DIE GELBEN MACARONS

200 g

fein gemahlene Mandeln

200 g

Puderzucker

40 g

Eiweiß (4 x )

200 g

Zucker

50 g

Wasser

2 Prisen

Salz

1 Tropfen

Lebensmittelgelfarbe (gelb, apricot)

FÜR DIE WEISSEN MACARONS

200 fein gemahlene Mandeln g

200 g

Puderzucker

40 g

Eiweiß (4 x )

200 g

Zucker

50 g

Wasser

2 Prisen

Salz

1 Tropfen

Lebensmittelgelfarbe (weiß)

FÜR DAS LEMON-MARACUJA-CURD

140 ml

Zitronensaft

2

Passionsfrüchte

200 g

Zucker

4

Eier

80 g

Butter

40 g

Speisestärke

FÜR DIE SCHOKO-TONKA-GANACHE

240 g

weiße Schokolade

100 g

Sahne

2

Tonkabohnen

FÜR DIE KOKOS-BUTTERCREME

340 g

weiche Butter

240 g

fein gesiebter Puderzucker

4 EL

Kokoslikör

4 Tropfen

Kokosnussaroma

FÜR DAS GRANATAPFELGELEE

20 g

Granatapfelkerne

50 g

Gelierzucker, 2:1

2 Blätter

Gelatine

FÜR DIE DEKO

1 Tropfen

Lebensmittelgelfarbe (grün und orange)

Temperatur: 140°C Umluft

Backform: 2 x Backblech

Schritt 1: Herstellung der gelben Macarons

Mandelmehl und Puderzucker vermischen und sehr fein sieben. 80 g Eiweiß zur Mehl-Puderzucker-Mischung geben und zügig zu einer homogenen Masse verarbeiten. Zucker und 25 g Wasser in einen Topf geben und auf exakt 116 ° langsam aufkochen lassen. Die verbleibenden 80 g Eiweiß mit einer Prise Salz in der Küchenmaschine kurz vor dem Peak aufschlagen. Das heiße Zuckerwasser in einem dünnen Strahl zum Eiweiß geben und aufschlagen, bis die Masse glänzt. Mit der gelben und etwas apricot Gelfarbe die Masse zu einem schönen Gelbton einfärben. Den fertigen Baiser mit der Mandel-Puderzucker-Masse zu einer homogenen Masse vermischen und nur so lange rühren, bis der Teig ohne zu stocken vom Teigschaber runterläuft. Die Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und auf das Backpapier 1,5-2 cm Kreise spritzen. Das Backblech mehrfach auf die Arbeitsplatte klopfen, um so die Oberfläche der Macarons zu glätten. Die kleinen Kandisstücke am Rand der Macarons verzieren. Die Macarons nun 25-30 Minuten an der Luft trocknen lassen. Nach der Trocknungszeit 10-12 Minuten backen und das Backblech nach 5 Minuten im Ofen drehen.

Schritt 2: Herstellung der weißen Macarons

Mandelmehl und Puderzucker vermischen und durch ein sehr feines Sieb sieben. 80 g Eiweiß hinzufügen und zügig zu einer homogenen Masse verarbeiten. Zucker und 25 g Wasser in einen Topf geben und auf exakt 116 ° langsam aufkochen lassen. Die verbleibenden 80 g Eiweiß mit einer Prise Salz in der Küchenmaschine kurz vor dem Peak aufschlagen. Das heiße Zuckerwasser in einem dünnen Strahl zum Eiweiß geben und aufschlagen, bis die Masse glänzt. Die Baiser-Masse mit der weißen Gelfarbe einfärben. Den fertigen Baiser mit der Mandel-Puderzucker-Masse zu einer homogenen Masse vermischen und nur so lange rühren, bis der Teig ohne zu stocken vom Teigschaber runterläuft. Die Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und auf das Backpapier 1,5-2 cm Kreise spritzen. Das Backblech mehrfach auf die Arbeitsplatte klopfen, um so die Oberfläche der Macarons zu glätten. Die kleinen Kandisstücke am Rand der Macarons verzieren. Die Macarons nun 25-30 Minuten an der Luft trocknen lassen. Nach der Trocknungszeit 10-12 Minuten backen und das Backblech nach 5 Minuten im Ofen drehen.

Schritt 3: Für das Lemon-Maracuja-Curd

Maracujafruchtfleisch und -kerne aus der Frucht entnehmen und durch ein Sieb passieren. Den Zitronensaft, das Maracujafruchtfleisch, Zucker und Butter in einem Topf erhitzen und so lange rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat und die Butter geschmolzen ist. Den Topf vorerst von der Kochstelle ziehen und etwas abkühlen lassen.

Die Stärke mit 2-3 EL der abgekühlten Zitronen-Maracujabutter glattrühren und in die restliche Zitronen-Maracuja-Butter einrühren. Die Eier kurz verquirlen, in die Zitronen-Maracujamasse geben und über dem Wasserbad unter ständigem Rühren langsam erhitzen, bis die Masse cremig wird und eindickt. Das fertige Lemon-Maracuja-Curd bis zur Weiterverarbeitung kaltstellen.

Schritt 4: Für die weiße Schoko-Tonka-Ganache

Die weiße Schokolade schmelzen, Sahne dazugeben und glattrühren. Die Tonkabohne reiben und die Ganache damit abschmecken. Die Ganache in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und kaltstellen.

Schritt 5: Für die Heidelbeer-Buttercreme

In die andere Hälfte der Basis-Buttercreme das ausgekühlte Heidelbeer-Kompott mischen, in einen Spritzbeutel mit Lochtülle umfüllen und beiseitestellen.

Schritt 6: Für die amerikanische Kokos-Buttercreme

170 g Butter und 120 g Puderzucker mit dem Handrührgerät schaumig aufschlagen, mit Kokos-Aroma und 2 EL Kokoslikör abschmecken. Die fertige amerikanische Kokos-Buttercreme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und bis zur Weiterverarbeitung kaltstellen.

Schritt 7: Fertigstellung der gelben Macarons

Auf die Hälfte gelben Macaron-Schalen einen dünnen Ring der weißen Schoko-Tonka-Ganache spritzen, die Mitte mit Lemon-Maracuja-Curd auffüllen und mit einer zweiten Macaron-Hälfte schließen.

Schritt 8: Fertigstellung der weißen Macarons

Auf die Hälfte der weißen Macaron-Schalen einen dünnen Ring der amerikanischen Kokos-Buttercreme spritzen und in die Mitte das Granatapfelgelee geben. Den Deckel auflegen und leicht andrücken.

Schritt 9: Dekoration

Die Macarons mit grüner und orangen Lebensmittelfarbe bemalen.

Der Clip zum Rezept:

Schon Entdeckt? Die besten Desserts & Gebäcke aus "Das große Backen": 

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group