Anzeige
Wespenplage 2022

Aggressive Wespen im Sommer 2022: Wieso fliegen die Insekten so wild ins Gesicht?

  • Aktualisiert: 30.09.2022
  • 11:02
Adobe Stock / kozorog

Im Spätsommer geht es erst so richtig rund: Dann scheinen Wespen besonders wild zu sein. Was für uns nervig und schmerzhaft sein kann, hat einen nachvollziehbaren Grund. Warum die schwarz-gelben Insekten ins Gesicht fliegen und gerade jetzt so aktiv sind, erfährst du hier.

Anzeige

Wespenplage: Deshalb gibt es 2022 so viele Wespen

Dieses Jahr gibt es in Deutschland wieder besonders viele Wespen. Ein Grund: Der vergangene Winter war vergleichsweise mild, weshalb mehr Wespenköniginnen überlebt haben könnten. Zudem waren sowohl April als auch Mai ziemlich trockene Monate. Und das ist genau die Zeit, in der Wespen ihre Nester bauen. Wenn es nass und kalt ist, sind die Chancen für einen Nestbau ungünstig. Warmes und trockenes Wetter sorgt also dafür, dass sich die Insekten gut entwickeln können: Je besser das Wetter ist, umso mehr Wespen gibt es.

Im Clip: Was tun bei einer Wespenplage im Garten?

Aggressive Wespen? Darum nerven uns die Insekten gerade so sehr

Die meisten kennen das Phänomen: Im Spätsommer sind Wespen besonders aktiv. Das liegt daran, dass die schwarz-gelben Insekten ihre Nahrungssuche nach der Brutzeit ändern. Bis etwa Mitte August ernähren sie sich hauptsächlich von einem Zuckersaft, den ihr Nachwuchs produziert. Wenn im Spätsommer alle Larven geschlüpft sind, gibt es jedoch ein Problem: Keine Larven, kein Saft. Die Tiere sind dann auf zuckerhaltige Alternativen angewiesen, um zu überleben. Und die finden sie neben Fallobst vor allem in süßen Lebensmitteln wie Kuchen, Marmelade oder Cola - also bei uns. 

Anzeige
Anzeige

Häufig entsteht der Eindruck, dass Wespen im Laufe des Sommers immer aggressiver werden. Das ist falsch! Tatsächlich ist in warmen Sommern nur die Anzahl der Wespen höher und ab August am höchsten. Fakt ist, dass die schwarz-gelben Insekten einfach nur auf der Suche nach Futter und Wasser sind. Denn die momentane Dürre führt zu einem Nahrungsmangel. Zudem finden die Wespen weniger Wasser. Das zwingt die Tiere dazu, ihre Futtersuche zu erweitern - und in ihrer Not auch dem Menschen nahezukommen.

Wespen im Gesicht: Wollen die mich stechen?

Neben Fleisch, Süßspeisen und zuckerhaltigen Getränken haben Wespen vor allem ein Ziel: das Gesicht. Das liegt hauptsächlich an dem ausgeprägten Geruchssinn der Insekten, mit dem sie selbst kleinste Essensreste orten können. Wenn Sie also eiweiß- oder zuckerhaltige Produkte essen oder trinken, verbleiben winzige Partikel davon auf Ihren Zähnen oder Lippen. Genau diese nehmen Wespen wahr. Aus diesem Grund fliegen die Insekten gerne auch andere Körperteile an - zum Beispiel die Hände, mit denen du zuvor noch Essen gehalten hast.

Grundsätzlich kommen Wespen Menschen vor allem deswegen nahe, weil sie auf Nahrungssuche sind. Gleichzeitig sind sie kurzsichtig: Durch ihre feststehenden Augen können sie Objekte nicht so fokussieren wie der Mensch. Deshalb schwirren Sie im Zickzack-Flug herum, um so Objekte und Essen zu orten. Heißt: Wespen wollen maximal Kuchen und Schnitzel von dir, dich aber nicht angreifen.

Eine große Plage im Herbst sind die Spinnen, die nun in unsere Häuser und Wohnungen krabbeln. Aber es gibt einfache und wirkungsvolle Hausmittel und Tricks, mit denen du Spinnen loswerden kannst. Zudem breitet sich derzeit die Nosferatu-Spinne in Deutschland aus. Schon gewusst? Sie zählt nicht zu den gefährlichsten Spinnen in Deutschland

Achtung Wespe: Bloß keine Angst zeigen!

So schwer das klingt, wenn die Wespe da ist: Bleib ruhig, schlage nicht hektisch oder in Panik nach ihr. Die Wespe fühlt sich davon bedroht und sticht. Schiebe die Wespe mit einer langsamen Handbewegung zur Seite.

Anzeige

Auch wichtig: Wespen nicht anpusten! Das Kohlendioxid in der Atemluft wirkt auf sie wie ein Alarmsignal. Das kennen Wespen von Tieren, die ihr Nest angreifen.

Warum stechen Wespen manchmal auch dann, wenn wir ruhig bleiben?

Jede Wespe reagiert in Situationen anders: Die eine ist bei einer unbedachten Bewegung gelassener, die andere fühlt sich schneller bedroht. Aber: Stechen wollen die Tiere möglichst nicht, denn das bedeutet Energieaufwand. Für jeden Stich müssen sie nämlich neues Gift produzieren.

So vertreibst du lästige Wespen

Richtiges Verhalten minimiert das Risiko, gestochen zu werden. Um Wespen effektiv fernzuhalten, empfehlen Expert:innen, die Tiere mit Wespen mit zerstäubtem Wasser zu besprühen. Die Tiere ziehen sich dann in ihr Nest zurück.

Anzeige
Anzeige

Weitere Hausmittel, wie Sie Wespen schnell wieder vertreiben und sie auf Abstand halten können, finden Sie auf dieser Seite:

Das könnte dich auch interessieren:

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group