Anzeige
Achtung, Insekten im Anflug!

Mücken loswerden: Bei dieser Kleidung und diesen Duftstoffen kommen sie dir nicht zu nahe!

  • Aktualisiert: 08.08.2023
  • 08:58 Uhr
Mücken lieben verlockende Düfte: Achtung vor Duftstoffen im Duschgel, die die lästigen Plagegeister anlocken können
Mücken lieben verlockende Düfte: Achtung vor Duftstoffen im Duschgel, die die lästigen Plagegeister anlocken können© IMAGO/Cavan Images

Es gibt Menschen, die regelrecht wie ein Magnet auf Mücken wirken und sie magisch anziehen. Andere wiederum werden von den Insekten so gut wie gar nicht beachtet. Woran das liegt? Das haben Wissenschaftler:innen jetzt herausgefunden. Mit unseren Tricks kannst du gezielt Mücken vertreiben.

Anzeige

Im Clip: Diese Duftstoffe ziehen Mücken magisch an

Anzeige
Anzeige

Was lockt Mücken an?

Mit der warmen Sommersaison kommt auch gleichzeitig die Mückenplage zurück. Für manche Menschen ist das besonders lästig, denn sie ziehen Mücken scheinbar magisch an und werden von den kleinen Insekten regelrecht zerstochen. Dann gibt es andere, an denen die fliegenden Biester überhaupt nicht interessiert sind. Woran liegt das? Was lockt Stechmücken an? Darüber zerbrechen sich Forscher:innen längst die Köpfe. Interessante Erkenntnisse gibt es bereits: Mücken können unseren Atem, genauer das ausgeatmete Kohlendioxid, riechen. Des Weiteren werden sie von unserem Schweiß und Körpergeruch angezogen.

Welche Duftstoffe mögen Mücken?

Nun gibt es weitere Belege, dass dieses Phänomen an der Körperwäsche liegen kann. In einem Experiment wurde die Anziehungskraft verschiedener Seifen auf Mücken verglichen. Das Ergebnis: Manche Duftstoffe locken Stechmücken an. Darunter gibt vier Gerüche, die auf Mücken wie ein Lockmittel wirken und wiederum drei, die sie abschrecken.

Hintergrund ist, dass sich Mücken nicht nur von Blut ernähren. Ihre eigentliche Hauptnahrungsquelle ist pflanzlicher Nektar - besonders von blumigen Düften werden Mücken stark angelockt.

Du willst Mücken vertreiben? Unser Experte verrät, welche Hausmittel wirklich helfen! Größer, aggressiver, früher: Mücken breiten sich in Deutschland aus. Was hilft gegen Blattläuse? Wie du die Schädlinge ohne chemische Mittel loswirst, erfährst du hier. 

Anzeige

Vorsicht vor diesen Aromen in Kosmetik

Für die Studie wuschen sich Proband:innen mit Duschgelen verschiedener Seifenmarken. Anschließend verglichen die Forscher:innen die Anziehungskraft der Proband:innen auf die Mücken - erst im ungewaschenen Zustand und dann nach Verwendung der verschiedenen Seifen. Parallel wurde dazu eine chemische Analyse der Inhaltsstoffe und deren Anteile in den individuellen Körpergeruchs-Mischungen ermittelt. Dabei wurden drei Chemikalien identifiziert, die Mücken abstoßen, und vier, die sie anziehen.

4 Duftstoffe, die Mücken anziehen:

  • Maiglöckchen-Duft (Lilial)
  • Veilchen-Duft (α-Isomethylionon)
  • Ananas-Duft (Allylheptanoat)
  • Holz-Duft kombiniert mit Blumen-Duft (4-tert-Butylcyclohexylacetat)

3 Duftstoffe, die Mücken abstoßend finden:

  • Kokos-Duft (Nonalacton)
  • Mandel-Duft (Benzaldehyd)
  • Wassermelonen- und Bourbon-Duft (γ-Nonalacton)

Unklar bleibt, wie Kombinationen wirken

Offen bleibt allerdings noch die Frage, welche Kombination von Duftstoffen in Seifen und spezifischem Körpergeruch des Menschen Mücken mögen - oder auch nicht. Bei einer These sind sich Forscher:innen zunächst allerdings einig: Eine nach Kokos riechende Seife verringert die Anziehungskraft auf Mücken.

Anzeige

Die Forschungen gehen weiter

Da nicht allein ein bestimmter Duftstoff in Kosmetik der ausschlaggebende Punkt ist, warum Mücken abgeschreckt oder angezogen werden, forscht die Wissenschaft weiter. Denn genauso wichtig für das Ergebnis sind Alter, Geschlecht, Ernährung, eine Schwangerschaft sowie weitere Faktoren, die einen Einfluss auf den eigenen Körpergeruch haben. Außerdem wird untersucht, wie lange der Seifenduft auf den Körpergeruch wirkt. So möchte man beispielsweise herausfinden, ob die morgendliche Dusche selbst am Abend noch das Mückenverhalten beeinflussen kann.

Extra-Tipps: Was hilft gegen Mücken?

Besonders bei feucht-warmem Wetter werden Mücken im Sommer zur echten Plage. Um sie von sich fern zu halten, achten die meisten von uns darauf, bei Dämmerung und Dunkelheit kein Licht bei geöffneten Fenstern und Türen anzuhaben. Doch ist es nicht das Licht, das die Tiere anlockt, sondern die Körpergerüche. Stechmücken fliegen auf Schweißgeruch, verbrauchte Atemluft sowie Duftstoffe in Kosmetikprodukten. Wenn du nicht gestochen werden möchtest, solltest du vorbeugen. Was hilft?

Anzeige

So kannst du dich vor Mücken schützen:

Mücken werden vor allem von menschlichen Gerüchen angelockt. Auf der Suche nach Blut orientieren sich die Mückenweibchen neben Parfüm und anderen Duftstoffen vor allem am Geruch von Schweiß. Außerdem lockt sie Kohlendioxid an: Dieses ist in verbrauchter Atemluft enthalten und macht es besonders schwierig, sich vor den Tieren zu schützen. So kannst du Stichen vorbeugen:

  • Insektenspray: Deinen Körpergeruch kannst du mit Mückenschutz überdecken. Dafür vor dem Schlafengehen oder einem Abend im Freien mit parfumfreien Produkten duschen, um möglichen Schweißgeruch loszuwerden. Helfen können auch Insektensprays mit den Wirkstoffen Diethyltoluamid (DEET) und Icaridin. Sie werden auf die Haut aufgetragen und überdecken den menschlichen Geruch für einige Stunden. Doch Vorsicht: Diese Stoffe stehen im Verdacht, die Umwelt zu belasten, außerdem können die chemischen Wirkstoffe Haut und Schleimhäute belasten!
  • Ätherische Öle: Eine natürliche Alternativen zu den chemischen Insektensprays sind ätherische Öle aus Zitrusfrüchten, Lavendel, Eukalyptus oder Zedernholz. Allerdings helfen sie nur kurzzeitig gegen Mücken und müssen auch direkt auf die Haut aufgetragen werden. Bei empfindlichen Personen könnte dies aber die Haut reizen, weshalb sich immer ein Kombination mit Kokos- oder Mandelöl empfiehlt.
  • Helle Kleidung und dichte Stoffe: Lange Ärmel und Hosenbeine machen es Mücken schwer, dich zu stechen. Dennoch bieten sie keinen vollständigen Schutz. Von dünnen Stoffen und grobmaschigen Textilien lassen sich Mücken bei der Nahrungssuche nicht aufhalten. Sie stellen für den Rüssel des Blutsaugers kein Hindernis dar. Außerdem krabbeln sie auch in weite Hosenbeine oder Ärmel hinein. Deshalb sind dicht gewebte Stoffe besser, die allerdings bei hohen Temperaturen nicht immer geeignet sind. Empfehlenswert ist Kleidung in hellen Farben, hier siehst du die kleinen Blutsauger auch besser und kannst sie verscheuchen.

Wie du Insekten, die dich stören, wieder loswerden kannst? Verraten wir in unseren Tipps & Tricks:

Zwiebel Hacks
News

Allrounder Zwiebel

Geniale Hacks mit Zwiebeln: So hilft das Hausmittel im Sommer bei Insektenstichen

Die Zwiebel bringt uns nicht nur zum Weinen, sondern überzeugt vor allem mit ihren Benefits für unsere Gesundheit. Neben ein paar genialen Hacks zum tränenfreien Zwiebelschneiden haben wir gute Ideen, wie die Zwiebel uns mit ihrer Superkraft im Alltag helfen kann.

  • 26.06.2023
  • 13:41 Uhr

Mücken im Haus und Garten vertreiben

  • Pflanzenduft: Auf dem Balkon oder im Garten kannst du mit Blumen, Kräutern und Gräsern lästige Mücken in Schach halten, denn der Duft bestimmter Pflanzen wirkt auf Mücken abschreckend. Ein bepflanzter Balkonkasten vor dem Fenster oder ein paar Töpfe direkt auf der Fensterbank können die Tiere fernhalten. Dafür eignen sich beispielsweise Tomaten, Lavendel, Katzenminze, Thymian und Basilikum.
  • Duftkerzen: Am Abend sorgen Duftkerzen mit ätherischen Ölen für eine mückenfreie Zeit. Solch einen duftenden Mückenschutz kannst du auch ganz einfach selbst herstellen. Dafür zwei verschieden große hitzebeständige Gefäße, die gut ineinander passen, verwenden. Den Boden des größeren beispielsweise mit frischem Rosmarin und Zitronenverbene auslegen. In das kleinere Gefäß eine Kerze stellen. Wird diese angezündet, sorgt die Wärme dafür, dass sich ein intensiver Geruch entwickelt. Auch sehr wirksam: Eine mit Nelken gespickte Zitrone soll ebenfalls Mücken vertreiben.
  • Netz: Wirksamen Schutz vor Mücken bieten engmaschige Netze im Fensterrahmen sowie ein Moskitonetz über Bett und Kinderwagen. Im Urlaub kannst du ein feines Netz mit Klebeband im Fenster befestigen.
  • Stehendes Wasser vermeiden: Wenn du Wasser, zum Beispiel in Regentonnen, sammelst, wirkt das wie eine Einladung auf Mücken. Dort legen sie ihre Eier ab und vermehren sich rasch. Wasserstellen solltest du deswegen immer gut abdecken. Die Eier können auch mehrere Jahre im Trockenen liegen und entwickeln sich, sobald sie genügend Feuchtigkeit bekommen.
Noch mehr spannende Artikel für dich
Gurkenschalen verwenden
News

Gurkenschalen nicht wegwerfen: So kannst du damit Pflanzen düngen und Ameisen vertreiben

  • 24.05.2024
  • 15:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group