Anzeige
Mittwoch - 01.11.2023

Die guten Nachrichten des Tages

  • Veröffentlicht: 01.11.2023
  • 05:00 Uhr
  • Melissa Fidan
Musik macht nicht nur glücklich, sondern kann auch Schmerzen lindern.
Musik macht nicht nur glücklich, sondern kann auch Schmerzen lindern.© Adobe Stock

Musik als Schmerzmittel

Anzeige

Eine Studie aus Kanada belegt, dass Lieblingsmusik Schmerzen lindern kann. Wenn der Reiz zwischen Eingangspunkt und bewusstem Empfinden gestört wird, reduziert das den Schmerz. Die Forschung zeigt: Das Hören bevorzugter Musik ruft emotionale Reaktionen hervor, die in diesen Reizmechanismus eingreifen. Somit wurden tatsächlich ganz neue Möglichkeiten zur Optimierung von Schmerztherapien entdeckt.

Doch welche Art von Musik sorgt für einen starken Einfluss auf unser Empfinden? Lieder, die als "bewegend" eingestuft werden, also eine emotionale Wirkung auf uns haben. Doch welches Lied genau die meisten Schmerzen lindern kann, ist von Mensch zu Mensch anders. Probier es doch mal aus! Beim nächsten Schmerzempfinden: Kopfhörer rein und Lieblingssong an!

Anzeige
Die "Bravo Hits 123" mit den deutschen Charts
„Bravo Hits 123“ trifft wie immer die Essenz der deutschen Charts
Artikel

Essenz der deutschen Charts

Die Compilation-Reihe "Bravo Hits" läuft und läuft und läuft. Auch Folge 123 ist wieder das perfekte Mixtape der letzten Charts-Monate.

Anzeige

Der Weltvegantag

Heute, am 01. November, ist wie jedes Jahr der Weltvegantag. Schätzungen zufolge leben etwa 1,58 Millionen Menschen in Deutschland komplett vegan. Der Tag wurde ins Leben gerufen, um zu informieren und auf das Thema vegane Ernährung und das damit verbundene Konsumverhalten aufmerksam zu machen.

Der wahrscheinlich häufigste Grund, wieso sich Leute für eine vegane Ernährung entscheiden, ist ihre ethische Einstellung. Sie wollen nicht, dass Tiere für ihre Lebensweise sterben müssen. Doch es gibt weitaus mehr Gründe, die für veganes Essen sprechen. Laut einigen Studien ist der Verzicht auf Fleischprodukte gut für das Herz. Denn Veganer:innen konsumieren weniger gesättigte Fettsäuren und Cholesterin, nehmen aber mehr ungesättigte Fettsäuren und Ballaststoffe aus Pflanzen zu sich. Daraus ergeben sich bessere Blutwerte.

Wichtig bei einer veganen Lebensweise ist aber, dass man auf eine ausreichende Zufuhr von Vitamin B12 und Vitamin B6 achtet. Gut für Veganer:innen: Die Auswahl an veganen Ersatzprodukten wird immer größer!

Anzeige
Anzeige

Kampagne, die gegen Fake News vorgeht

Täglich konsumieren wir Nachrichten, egal ob auf Social Media, im Fernsehen oder in Zeitungen. Eins ist klar: Mittlerweile ist es schwer geworden, richtige Nachrichten von falschen Informationen zu unterscheiden. Um über sogenannte Fake News aufzuklären, wird im kommenden Jahr die Kampagne "#UseTheNews" starten.

Anzeige

Vor allem über Schauspieler:innen, Sänger:innen oder Politiker:innen werden täglich falsche Nachrichten veröffentlicht. Über Stars wie Beyoncé, Johnny Depp oder Kim Kardashian werden oftmals falsche Informationen aus ihrem Privatleben preisgegeben. Es kam auch schon vor, dass Schauspieler:innen in den Medien für tot erklärt wurden, obwohl sie noch am Leben waren. 2010 kursierte die News, dass Tom Cruise bei einem Unfall ums Leben gekommen sei. Nachdem er von den Gerüchten gehört hatte, meldete er sich sofort mit den Worten: "Ich lebe noch!"

Um genau solche falschen Nachrichten zu verhindern, wurde die Kampagne entwickelt. Insbesondere junge Menschen sollen über vertrauenswürdige Informationen aufgeklärt werden. Geplant sind unter anderem Social-Media-Shows, News-Camps und Kooperationen mit Schulen und Lokalredaktionen.

Mehr gute News
Gute News: Rekord bei erneuerbaren Energien und Erfolg für Arapaima

Gute News: Rekord bei erneuerbaren Energien und Erfolg für Arapaima

  • Video
  • 01:16 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group