Anzeige
Schutz vor Frost und Kälte

Erdbeeren überwintern: So schützt du die empfindliche Pflanze vor der Kälte

  • Aktualisiert: 25.11.2022
  • 15:06
  • Vera Motschmann
So werden Erdbeeren richtig über den Winter gebracht
So werden Erdbeeren richtig über den Winter gebrachtGetty Images/iStockphoto

Schon jetzt freuen wir uns auf die wunderbaren Erdbeeren, die uns den Sommer versüßen. Aber wie überwintern wir die Beeren richtig, damit sie auch im nächsten Jahr Früchte tragen? Warum es wichtig ist, die mehrjährigen Erdbeeren zu schneiden, was du dabei unbedingt beachten musst und wie du Erdbeerpflanzen vor Krankheiten und Frost schützen kannst, verraten wir in unseren Tipps zum Thema Erdbeeren im Beet überwintern!

Anzeige

So überwintern Erdbeeren im Gartenbeet richtig

In der kalten Jahreszeit können Frost und Feuchtigkeit den Erdbeeren im Beet ziemlich zusetzen. Eine eiskalte Nacht oder einige Tage Dauerregen reichen aus, damit die Erdbeeren erfrieren oder anfangen zu faulen. Damit die Erdbeerpflanzen gut durch den Winter kommen, solltest du sie entsprechend schützen.

Vorbereitung für die Winterpause

  • Bei Erdbeeren beginnt die Vorbereitung für den Winter bereits nach der Ernte im Juli. Alte Blätter und abgeerntete Fruchtstände können dann bereits entfernt werden. Auch Ranken und Triebe werden abgeschnitten – vorausgesetzt es sollen keine Ableger genommen werden. Grund für den frühen Schnitt: Erdbeeren bilden schon im alten Jahr die Blütenansätze für die kommende Saison – und haben mit wenigen Blättern und Ranken mehr Kraft dazu. Außerdem kann man sie im Sommer noch mal düngen und mit reifem Kompost versorgen.
  • Mit dem Entfernen von alten Blättern, Ranken und Trieben werden zudem Pilzkrankheiten vorgesorgt, die sich unter dem Laub der Pflanze ausbreiten können. Wichtig: Beim Schneiden darauf achten, dass das Herz der Pflanze nicht verletzt wird. Ansonsten wächst die Erdbeere im kommenden Jahr nicht mehr.
  • Ausnahme: Frisch gepflanzte Erdbeeren, die noch keine Früchte getragen haben, sowie spät tragende Sorten sollten nicht beschnitten werden. In der Regel haben sie nicht mehr genügend Zeit, vor dem Winter neue Blütenstände zu bilden.

Erdbeeren vor Kälte schützen

Erdbeeren haben feine Wurzeln, die nah unter der Erdoberfläche liegen. Diese müssen besonders gut vor Kälte geschützt werden. Schon Staunässe oder ein zu feuchter Boden können für die empfindliche Erdbeer-Pflanze zum Problem werden. Eine Drainage wäre hier eine gute Lösung, indem der Erde etwas Sand beigemischt wird.

Anzeige
Anzeige

Alternativ können die Erdbeeren auch auf einem Hügelbeet oder in einem Hochbeet angebaut werden. Als Schutz vor frostigen Temperaturen und eisigem Wind bedeckst du die Erdbeeren am besten mit reifem Kompost. Das Laub ist ein natürlicher Winterschutz und gleichzeitig eine nährende Schicht für die Erdbeeren. Im Folgejahr treiben sie dann reichlich Früchte.

Übrigens: Wir haben auch Tipps, wie du deinen Rosmarin überwintern kannst.

Winterpflege für das Erdbeer-Beet

Wichtig ist, dass der Winterschutz regelmäßig überprüft wird: Ist er intakt? Geht es der Pflanze gut? Dabei gleichzeitig auf Schädlinge und Krankheiten achten, damit sie keine Chance haben sich auszubreiten. Die Pflanze nur spärlich und nur an frostfreien Tagen gießen, damit das Wasser nicht gefriert und die Wurzeln schädigt.

Auf einen Blick:

  • Den Boden der Erdbeere mit reifem Kompost bedecken, der die Pflanze schützt und gleichzeitig nährt.
  • Guten Schutz bieten auch Stroh oder Reisig, mit dem die Erdbeerpflanze bedeckt wird.
  • Unbedingt Staunässe vermeiden.
  • Spärlich gießen und nur an frostfreien Tagen.

Im Clip: So viele Vitamine stecken in der Erdbeere

Wann wird der Winterschutz wieder entfernt?

Eine pauschale Empfehlung gibt es hier leider nicht. Auch im Frühjahr kann es noch kalte Nächte geben, die der empfindlichen Erdbeerpflanze zusetzen können. Dann besteht die Gefahr, dass die Blüten bei Kälte erfrieren und keine Früchte mehr entwickeln können. Sobald sich das Wetter verbessert und es wärmer wird, eine Reisig-Abdeckung sofort entfernen, damit sich die Erde erwärmen kann.

Anzeige

Wichtig: Immer die Temperaturen im Blick behalten und die Pflanzen notfalls noch mal für eine Nacht abdecken.

Erdbeeren im Topf überwintern

Erdbeeren können auch in großen Töpfen oder Kübeln kultiviert werden. Sie tragen Früchte bis in den Oktober und sind als immertragende "Monatserdbeeren" bekannt. An einem sonnigen und gut geschützten Plätzchen auf dem Balkon oder der Terrasse können sie gut überwintern. Bei Hängeerdbeeren der Sorten „Camara", "Cupido" oder "Siskeep" sollte die Pflanze nicht auf dem Boden aufliegen – es macht sie für Pilzkrankheiten anfälliger.

Rezept-Ideen für dich
Erdbeer Schnecken Teaserbild
Rezept

Erdbeer-Vanillepudding-Schnecken

Erfahre jetzt, wie du Erdbeer-Vanillepudding-Schnecken ganz einfach selbst zubereitest! Hier geht es zum Rezept.

  • 29.07.2022
  • 17:23 Uhr

Erdbeeren zurückschneiden: Kübel gerne auf Balkon stellen

Als Vorbereitung für den Winter nach der Ernte alle Ausläufer zurückschneiden, damit die Pflanze im kommenden Jahr erneut Früchte trägt. Anschließend den Topf oder Kübel an einen warmen Standort stellen, wo die Pflanze vor Regen und Wind geschützt ist. Ideal ist ein Platz nahe der Hauswand oder auf einem überdachten Balkon. Unter das Pflanzengefäß eine isolierende Unterlage legen, damit die Kälte nicht aus dem Boden in die Wurzeln gelangt. Hierfür eignen sich Holzstücke oder Platten aus Styropor. Die Pflanzen selbst mit etwas Reisig oder Stroh abdecken. Wichtig ist dabei, dass die Pflanze genügend Luftzufuhr erhält, damit sie gesund und von Krankheiten verschont bleibt. Im Winter die Erdbeeren nur an frostfreien Tagen mäßig gießen. Bei starkem Dauerfrost die Erdbeeren zur Sicherheit in die Garage umziehen, bis es wieder wärmer wird.

Anzeige
Anzeige

Wichtig: Nach zwei bis drei Jahren lohnt sich eine Überwinterung der Erdbeeren nicht mehr, da sie dann kaum noch Früchte liefern.

Das könnte dich noch interessieren
Rosmarin Garten
News

Rosmarin trotz Frost überwintern: Mit diesen Tricks klappt es

  • 05.12.2022
  • 13:03 Uhr
Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group