Anzeige
Zusammenleben mit Felltigern

Katzenklo-Mief: So hilft der Backpulver-Trick gegen den Gestank

  • Aktualisiert: 28.03.2025
  • 11:45 Uhr
  • Vera Motschmann
Schaffe deiner Katze mit einem gemütlichen Platz eine kleine Wohlfühloase.
Schaffe deiner Katze mit einem gemütlichen Platz eine kleine Wohlfühloase.© picture alliance / dpa Themendienst

Katzen sind echte Wundermittel für die Psyche. Manchmal braucht es jedoch ein paar Kniffe und Tricks. Denn die kuscheligen Vierbeiner hinterlassen Spuren: Haare auf dem Sofa, Kratzer auf den Möbeln oder ein miefiges Katzenklo. Diese Tipps helfen!

Anzeige

Du hast Lust auf noch mehr "SAT.1-Frühstücksfernsehen"?
➡ Schau dir jetzt auf Joyn die neuesten Clips an!

Im Clip: So kannst du mit deinem Haustier kommunizieren

Anzeige
Anzeige

#1 Kratzspuren im Holz loswerden

Beim Spielen und Herumtollen fährt die Katze schon mal ihre Krallen aus. Es ist schnell passiert, dass die Katze helle Kratzspuren auf Holzmöbeln hinterlässt. Halb so schlimm, denn eine Furche im Holz lässt sich schnell vertuschen. Du brauchst dafür nur ein paar Walnusskerne, mit denen du die Kratzer einfach wegradierst: denn das Öl und kleine Nussreste füllen die Kratzer wieder auf und wirken wie ein Weichzeichner. Alternativ kannst du Vorsichtsmaßnahmen ergreifen. Wenn deine Katze beispielsweise das Tischbein immer wieder als Kratzbaum benutzt, kannst du es mit Sisal-Band umwickeln. Vielleicht nicht ganz so stylisch, aber hilfreich!

Bist du noch auf der Suche nach dem perfekten Katzenfutter für deinen Liebling? Dann haben wir hier günstige Katzenfutter-Sorten aus der Drogerie, die beim Öko-Test mit "sehr gut" abgeschnitten haben. Was dürfen Katzen essen? Hier gibt es einen Überblick über gefährliche und unbedenkliche Nahrungsmittel für deine Samtpfote.

Mit Gummihandschuhen und Haarspray wirst du Katzenhaare auf deinem Sofa oder Bett schnell wieder los
Mit Gummihandschuhen und Haarspray wirst du Katzenhaare auf deinem Sofa oder Bett schnell wieder los© picture alliance / imageBROKER

#2 Haariges Sofa sauber bekommen 

Katzenhaare auf Möbeln können hartnäckig sein und lassen sich nur schwer entfernen. Unser Tipp: Gummihandschuhe und Haarspray. Dafür streifst du die Handschuhe über und sprühst auf die Handinnenflächen etwas Haarspray auf. Kurz antrocknen lassen und dann mit dem Handschuh über die Polstermöbel fahren. Die Katzenhaare bleiben am Handschuh kleben und lassen sich so ganz einfach entfernen.

Alternativ kannst du breites Paketband zu einer DIY-Fusselrolle umfunktionieren. Dafür das Klebeband in entgegengesetzter Richtung über die Rolle kleben. Damit rollst du über die Haare – und schon sind sie weg!

Für alle, die Hunde haben: Das sind die besten Hacks und Tricks für Hunde-Besitzer. Außerdem haben wir die 5 besten Tipps und Tricks, wie du deinen Welpen stubenrein bekommst.

Anzeige
Logo SAT.1 lila
SAT.1

#3 Nützliche Katzen-Putzstation selber machen

Deine Katze haart übermäßig viel? Da kann eine selbstgebaute Putzstation hilfreich sein! Du brauchst dafür eine breite Haushaltsbürste, auf die du etwas Katzengras streust. Das Gras ein wenig einwirken lassen und dann entfernen. Der Geruch vom Gras weckt das Interesse deiner Katze und lockt sie an. An der Bürste wird sie sich ihr Fell reiben, wobei lose Haare ausfallen und an der Bürste haften bleiben. Diese lassen sich einfach aus der Bürste entfernen. Tipp: Die Bürste senkrecht an einem Möbelstück oder der Wand befestigen. Dann fällt es deiner Katze leichter, sich zu kratzen.

Auch spannend: die Körpersprache von Katzen. Mit diesen Tipps erfährst du, was deine Mieze wirklich denkt.

Anzeige

#4 Den Geruch vom Katzenklo loswerden

Das Katzenklo riecht unangenehm? Damit der Mief sich schnell verzieht, hilft Backpulver. Er wirkt geruchsneutral und vertreibt den schlechten Geruch in kurzer Zeit. Zusätzlich eine Handvoll grünen Tee auf die unangenehme Stelle im Katzenklo streuen, denn er wirkt antibakteriell. Der grüne Tee sollte am besten gebrüht und getrocknet sein. Tipp: Um unangenehme Gerüche im Katzenklo vorzubeugen, das Katzenstreu einfach beim Einstreuen mit etwas Natron mischen. Das wirkt Wunder gegen den Mief!

#5 Altes Spielzeug für Katzen interessant machen

Verliert die Katze Interesse an altem Spielzeug, kann man es mit Katzenminze wieder spannend für sie machen. Dafür einen verschließbaren Plastikbeutel mit etwas getrockneter Katzenminze füllen. Das Spielzeug hinzufügen und den Beutel gut verschließen. Das Aroma der Minze geht mit der Zeit auf das Spielzeug über. Nach ein paar Tagen das Spielzeug aus der Tüte nehmen und der Katze zum Spielen anbieten. Sie wird begeistert sein!

Tipp: Alternativ zu Katzenminze, lieben Katzen auch den Geruch von Baldrian und Sellerie. Für ein neues Spielzeug kannst du beispielsweise einen Baldrian-Teebeutel in eine ausgemusterte Socke stecken oder ein Stück Knollensellerie deiner Mieze anbieten. Schnurralarm ist garantiert!

Anzeige

#6 Katzen-Höhle einfach selber bauen

Katzen lieben es, sich zu verstecken. Eine gemütliche Höhle kannst du für deine Katze ganz einfach selber bauen. Dafür nimmst du einen alten Pappkarton, der etwa vierzig Zentimeter Seitenlänge hat. Eine Seite des Kartons lässt du offen. Den Karton mit einem alten T-Shirt überziehen, dabei das Halsloch vom T-Shirt auf der offenen Seite des Kartons platzieren. So kann die Katze einfach in und aus dem Karton springen. Innen den Karton mit einem Kissen gemütlich auspolstern.

Stelle den Wassernapf nicht direkt neben den Futternapf: Dann trinkt deine Katze sehr wahrscheinlich auch mehr Wasser
Stelle den Wassernapf nicht direkt neben den Futternapf: Dann trinkt deine Katze sehr wahrscheinlich auch mehr Wasser© picture alliance / ROBIN UTRECHT

#7 So bringst du deine Katze zum Trinken

Deine Katze trinkt zu wenig? Das könnte daran liegen, dass der Wassernapf direkt neben dem Futter steht. Was Wasser angeht, sind Katzen sehr eigen. In der Natur würden sie nie Wasser trinken, das direkt neben ihrer Beute liegt, weil es vom Aas verseucht sein könnte. Stelle einfach den Wassernapf an eine andere Stelle und weg vom Futternapf. Du wirst schnell merken, dass seine Katze dann wieder mehr trinkt. Tipp: Um sie noch mehr zum Trinken zu ermuntern, kannst du es auch mal mit einem Trinkbrunnen versuchen. Aus fließenden Wasserhähnen trinken Katzen bekanntermaßen besonders gern.

Noch mehr tierische Themen für deinen Alltag
Animal News vom 15.04.2024

Animal News vom 15.04.2024

  • Video
  • 05:25 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group