Anzeige
Vorsicht, wenn du nicht im WLAN eingeloggt bist

Kostenfalle WhatsApp: So erlebst du keine böse Überraschung bei Anrufen im Ausland!

  • Aktualisiert: 10.05.2024
  • 21:28 Uhr
  • Christina Berlinghof
WhatsApp-Anrufe aus dem Ausland können zu unerwartet hohen Gebühren führen. In weniger dringenden Fällen gilt: Lieber auf ein WLAN-Netz warten.
WhatsApp-Anrufe aus dem Ausland können zu unerwartet hohen Gebühren führen. In weniger dringenden Fällen gilt: Lieber auf ein WLAN-Netz warten.© Shi - stock.adobe.com

Die Nutzung des Messenger-Dienstes WhatsApp ist auch im Ausland kostenlos, zumindest solange man mit einem WLAN verbunden ist. Wer für Nachrichten, Anrufe oder das Versenden von Fotos seine mobilen Daten nutzt, muss damit rechnen, zusätzliche Gebühren zahlen zu müssen. Wir erklären dir, wann das der Fall ist.

Anzeige

Du hast Lust auf noch mehr "SAT.1-Frühstücksfernsehen"?
➡ Schau dir jetzt auf Joyn die neuesten Clips an!

WhatsApp im Ausland nutzen

WhatsApp ist für viele eine gute Möglichkeit, im Ausland Kontakt zu den Lieben in der Heimat zu halten. Ob eine kurze Nachricht, ein schnelles Telefonat oder mal eben einen Schnappschuss schicken - die Kommunikation über die App geht schnell und ist unkompliziert. Genau deshalb lieben wir sie ja. 

Das Telefonieren und Versenden von Nachrichten, Fotos oder Sprachnachrichten über WhatApp ist allerdings nur bei einer bestehenden Internetverbindung möglich - und das kann Kostenfallen bergen. Nutzt du WhatsApp und bist mit einem WLAN verbunden, fallen weltweit keine Extrakosten an. Bist du aber nicht mit einem WLAN verbunden, geht die Nutzung zulasten deiner mobilen Daten. Das heißt, dass das Datenvolumen deines Mobilfunkvertrags verbraucht wird, wenn du zum Beispiel eine Nachricht versendest oder jemanden über WhatsApp anrufst. Hast du keine unbegrenzte Daten-Flatrate, und dein monatliches Datenvolumen ist bereits aufgebraucht, können bei der Nutzung von WhatsApp-Datennutzungsgebühren anfallen.

Bist du im Inland und kontaktierst jemanden im Ausland über WhatsApp, gilt Folgendes: Für dich und die andere Person ist die WhatsApp-Nutzung kostenlos, wenn ihr beide in einem WLAN eingeloggt seid. Ist die andere Person aber beispielsweise unterwegs und über mobile Daten mit dem Internet verbunden, können - wenn du sie anrufst oder ihr eine Nachricht sendest - für den oder die andere:n Kosten anfallen. Erkundige dich also besser vorher bei deinem Kontakt, ob er oder sie in einem WLAN eingeloggt ist, und du kostenfrei anrufen kannst.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Zwei Tipps für mehr WhatsApp-Speicher

Vorsicht beim Telefonieren über WhatsApp im Ausland

Nutzt du WhatsApp innerhalb der EU oder weltweit, können je nach Land und Roaming-Option Kosten anfallen. Es gelten dabei die gleichen Bedingungen wie beim Daten-Roaming. Bist du im Ausland und möchtest Freund:innen oder Familie über WhatsApp zu Hause anrufen, kann es also sein, dass dein Mobilfunk- oder Internetbetreiber für zusätzlich angefallene Roaming-Gebühren Geld verlangt.

Nur wenn du WhatsApp im Ausland ausschließlich in einem kostenfrei verfügbaren WLAN nutzt, zum Beispiel in deiner Hotelanlage, fallen keine Kosten an. Bist du aber unterwegs zu einem Stadtbummel oder Ausflug ans Meer, bleibt dir meist nur die Möglichkeit, dein Daten-Roaming über deine SIM-Karte zu nutzen, falls du dringend telefonieren musst. Je nachdem, welchen Mobilfunkvertrag du abgeschlossen hast, und welche Leistungen dabei inkludiert sind, kann es sein, dass Extrakosten anfallen.

Solange das Datenvolumen deines Vertrags noch nicht aufgebraucht ist, fallen zumindest innerhalb der EU in der Regel keine zusätzlichen Gebühren für Daten-Roaming an. Verreist du aber außerhalb der EU, wird das Daten-Roaming bei den meisten Verträgen über deine deutsche SIM-Karte extra berechnet. Die genauen Kosten können je nach Telefonanbieter und Mobilfunkvertrag variieren.

Informiere dich also am besten vor deinem Urlaub oder deiner Reise ins Ausland, welche Dienste in deinem Mobilfunkvertrag enthalten sind. Je nachdem, wie oft du aus dem Ausland nach Deutschland telefonieren und dafür WhatsApp nutzen möchtest, kann es sich lohnen, deinen Mobilfunktarif für die Zeit im Ausland aufzustocken und einen speziellen Auslandstarif zu buchen. Einige Telefonanbieter bieten auch schon spezielle, zubuchbare Optionen an, mit denen Kund:innen einen bestimmten Chat-Dienst gegen Aufpreis unbegrenzt nutzen können. Der Datenverbrauch wird dann nicht auf dein monatlich gebuchtes Datenvolumen angerechnet.

Du nutzt den Messenger-Dienst oft? Vorsicht, WhatsApp-Falle: Diese Nachricht ist ein Betrugsversuch! Bei deinen WhatsApp-Einstellungen solltest du aufpassen: Nur so sind deine Daten sicher! Kennst du die neue Chatsperre-Funktion? Warum sie wirklich praktisch ist. Außerdem: 21 neue Emojis, die du durch ein Update nutzen kannst!

Anzeige
Mit Stickern kannst du deinen WhatsApp-Chats aufpeppen. Im Artikel erfährst du, wie du eigene erstellst.
News

Chats persönlicher gestalten

Individuelle WhatsApp-Sticker erstellen - so geht's

Hast du schon mal Sticker bei WhatsApp ausprobiert? Sie sind neben Emojis und Gifs eine Möglichkeit, schnell auf Nachrichten zu reagieren. Nun kannst du mit wenig Aufwand auch eigene Sticker aus Fotos erstellen!

  • 16.04.2024
  • 11:25 Uhr

Tipps, um im Ausland möglichst wenig mobile Daten zu verbrauchen

Falls du im Ausland darauf angewiesen bist, spontan die Möglichkeit zu haben, per WhatsApp telefonieren zu können, solltest du dir dein vertraglich vereinbartes Datenvolumen gut einteilen, um hohe Rechnungen zu vermeiden. Weniger Wichtiges nur dann recherchieren, wenn du in einem WLAN eingeloggt bist. Deine E-Mails kannst du zum Beispiel immer morgens oder abends in der Hotelanlage checken und dafür das dortige Internet nutzen.

Mit folgenden Tricks verbrauchst du dein Datenvolumen nicht unnötig:

  • Buche eine Urlaubsunterkunft, bei der kostenfreies WLAN im Preis inkludiert ist oder bei der du das WLAN zum Zimmer vor Ort dazu buchen kannst. Solange du über das WLAN eingeloggt bist, kannst du WhatsApp und auch andere Online-Dienste bedenkenlos nutzen.
  • Unterwegs möglichst nur Nachrichten über WhatsApp versenden, sie verbrauchen weniger Datenvolumen als Video-Anrufe, Sprachnachrichten oder der Austausch von Bildern.
  • Denke daran, den automatischen Download von Medien-Dateien beim Roaming auszuschalten, damit unterwegs nicht unnötig Bilder oder Sprachnachrichten geladen werden, die du von anderen erhältst. Diese Option kannst du in deinen WhatsApp-Einstellungen anpassen. Klicke dazu unter Einstellungen auf "Speicher und Daten" und stelle unter "Download von Medien" ein, ob Fotos, Videos oder Sprachnachrichten nur bei aktivem WLAN oder bei WLAN & Mobilfunknutzung heruntergeladen werden dürfen. Unter dem Feld "Netzwerk" hast du außerdem die Möglichkeit einzustellen, dass weniger Daten bei Anrufen verwendet werden. Dadurch sinkt aber die Qualität der Anrufe etwas.
  • Vermeide es, Links in Nachrichten zu öffnen, denn das Laden von Webseiten mit Bildern, Videos oder Dateien benötigt viel Datenvolumen. Warte damit besser, bis du wieder Zugang zu einem WLAN-Netz hast.
  • Durch Instagram oder Snapchat zu scrollen und über deinen Internetbrowser nach etwas zu recherchieren, kann dich viel Datenvolumen kosten. Jedes neue Bild oder Video und auch das Laden einer Webseite verbraucht Datenvolumen. Schiebe nicht so Dringendes also besser auf und warte, bis du ein WLAN-Netz nutzen kannst. In Urlaubsorten oder auch Großstädten kannst du nach Plätzen mit öffentlich verfügbarem WLAN Ausschau halten. Diese für alle Smartphone-Nutzer:innen fei verfügbare WLAN-Netze werden mittlerweile häufig angeboten, meist an zentralen und belebten Plätzen oder in der Nähe von Touristeninformationen.

Noch mehr Wissenswertes zur Nutzung von Whatsapp:

Mehr News und Videos
Gurkenschalen verwenden
News

So kannst du mit Gurkenschalen Pflanzen düngen und Ameisen vertreiben

  • 23.05.2024
  • 17:20 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group