Anzeige
Mineralöl-Rückstande, Glyphosat und Schimmelpilzgifte

Öko-Test findet Pestizide in Bio-Spaghetti

  • Aktualisiert: 07.03.2024
  • 15:05 Uhr
  • teleschau
Bio-Nudel-Produkte schneiden bei Öko-Test deutlich schlechter ab! Der Grund sind mehrere Schadstoffe.
Bio-Nudel-Produkte schneiden bei Öko-Test deutlich schlechter ab! Der Grund sind mehrere Schadstoffe.© iStock/zepp1969

Öko-Test hat konventionelle und Bio-Spaghetti-Sorten getestet. Mehrere Nudel-Klassiker erhielten die Bestnote. Doch insbesondere in einigen Bio-Varianten wurden verschiedene Schadstoffe gefunden. Darunter sind auch Eigenmarken von großen Supermarktketten.

Anzeige

Du hast Lust auf noch mehr SAT.1-Frühstücksfernsehen?
➡ Schau dir jetzt auf Joyn die neuesten Clips an!

Bio-Nudeln schneiden schlecht ab

Spaghetti gehören zu den meistverzehrten Pasta-Varianten: Egal, ob bei Jung oder Alt - die langen, dünnen Nudeln sind äußerst beliebt. "Öko-Test" hat nun in seiner März-Ausgabe 37 verschiedene Spaghetti-Sorten unter die Lupe genommen, darunter auch 20 Bio-Produkte aus Hartweizengrieß.

Was die Prüfer:innen ausgerechnet in den Bio-Varianten an Schadstoffen gefunden haben, sollte Verbraucher:innen alarmieren: Mineralöl-Rückstände, Schimmelpilzgifte und Pestizid-Rückstände wie etwa das möglicherweise krebserregende Glyphosat.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Nur zwei Fischstäbchen-Sorten erhalten bei Öko-Test die Note "gut"

"Mangelhaft" sind unter anderem Edeka- und Netto-Eigenmarken

Gleich zwei Eigenmarken von deutschen Supermarktriesen erhielten die Note "mangelhaft" und sind im Test durchgefallen. Ausschlaggebend dafür war, dass "Öko-Test" in den Edeka Bio Spaghetti und in den Netto BioBio Spaghetti für Pasta ungewöhnlich hohe Werte an Mineralstoffbestandteilen wie MOSH und MOSH-Analoge gefunden hat.

Die Erdölbestandteile reichern sich unter anderem in Organen und Fettgewebe an. Die gefundenen Werte sollen nach Angaben der Prüfer:innen die von der Ländergemeinschaft Verbraucherschutz (LAV) festgelegten Orientierungswerte um ein Vielfaches überschritten haben. Diese Mineralöl-Rückstände fanden sich auch in sechs weiteren Pasta-Klassikern, davon trugen vier ein Bio-Siegel. Edeka hatte offenbar bereits im Vorfeld des Tests den Anbieter gewechselt.

Anzeige

Unkrautvernichter Glyphosat in Bio-Nudeln

In den 37 untersuchten Produkten hat "Öko-Test" bei acht Marken auch Pestizidrückstände entdeckt. Immerhin weniger als beim letzten Spaghetti-Test vor drei Jahren. Allerdings fanden sich auch bei drei Pasta-Marken Reste des Unkrautvernichters Glyphosat - darunter auch eine Bio-Eigenmarke. Dabei soll es sich zwar nur um eine Spur des Pestizids gehandelt haben, diese hätte aber deutlich über den Orientierungswert gelegen, den Bundesverband Naturkost und Naturwaren (BNN) zur Beurteilung von Pestizidrückständen in Bio-Waren heranzieht.

Glyphosat ist seit vielen Jahren stark umstritten. Die internationale Agentur für Krebsforschung (IARC) stufft den Unkrautvernichter als wahrscheinlich krebserregend ein, die Europäische Chemikalienagentur (ECHA) dagegen nicht.

Diese Colorwaschmittel sind besser als Persil, Ariel und Co.
News

Bunte Wäsche

Dieses Color-Waschmittel kann bei Stiftung Warentest und Öko-Test überzeugen!

Insgesamt wurden 45 Waschmittel - darunter Voll- und Color-Waschmittel - von Stiftung Warentest und Öko-Test untersucht. Das Ergebnis zeigt, dass auch günstige Discounter-Produkte überzeugen.

  • 16.04.2024
  • 11:35 Uhr
Anzeige

Schimmelpilzgifte in Bio-Eigenmarke

Ebenfalls in Spaghetti mit Bio-Siegeln wurden auch Schimmelpilzgifte gefunden. Die Prüfer:innen stießen auf einen auffälligen Gehalt an HT2-Toxinen, die im menschlichen Körper zellgiftig wirken und das Immunsystem schädigen können. Bereits eine 125-Gramm-Portion des getesteten Produktes würde die als unbedenklich eingestufte Tagesmenge für einen 60 Kilogramm wiegenden Menschen ausschöpfen.

Erfreulich: Bestnote für 25 Sorten

Doch es gibt auch gute Nachrichten: 25 der getesteten Nudeln erhielten die Note "sehr gut" und sind somit empfehlenswert, darunter auch zwölf Bio-Varianten. Dennoch schnitten einige Bio-Produkte gegenüber den konventionellen Spaghetti-Sorten auffallend schlechter ab.

Unter anderem erhielten Bio-Sorten wie die Combino Bio Spaghetti von Lidl, die Alnatura Spaghetti und die Rummo Bio Spaghetti No 3 die Gesamtnote "sehr gut". Auch die Spaghetti N°5 von Barilla sowie die Mondo Itailiano Spaghetti von Netto wurden unter den konventionellen Nudeln mit Bestnote ausgezeichnet.

Mehr News und Videos
Kellerasseln
News

Kellerasseln mit dem Kartoffel-Trick entfernen - so funktioniert's!

  • 19.04.2024
  • 14:10 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group