Anzeige
So kommst du auch in heißen Nächten zur Ruhe

7 Tipps für den Sommer: Das kannst du bei Hitze im Schlafzimmer tun

  • Aktualisiert: 02.08.2023
  • 13:35 Uhr
  • Janina Schlotter
Du sehnst dich nach erholsamen Nächten im knallheißen Sommer? Hier gibt's die besten Tipps.
Du sehnst dich nach erholsamen Nächten im knallheißen Sommer? Hier gibt's die besten Tipps.© georgerudy - stock.adobe.com

Das Wichtigste in Kürze

  • Endlich können wir das sommerliche Wetter genießen! Doch die heißen Tage bringen auch unangenehme Nächte mit sich: Unser Schlafzimmer heizt sich auf und das Einschlafen wird schwierig - vom Durchschlafen ganz zu schweigen.

  • Damit du künftig bei starker Sommerhitze gut schlafen kannst, haben wir dir hier 7 unschlagbare Tipps  zusammengestellt.

Anzeige

Auch wenn sich viele von uns über Sonne, warme Tage und Badespaß freuen, so können die Nächte im Sommer unerträglich werden. Unser Schlafzimmer verwandelt sich in eine Sauna und das Einschlafen gestaltet sich dementsprechend schwierig. Was du gegen Hitze im Schlafzimmer tun kannst und wie du dich nachts trotzdem gut erholst, erfährst du in unseren Tipps!

Im Clip: Trotz Hitze erholsam schlafen - so klappt es!

Anzeige
Anzeige

7 wertvolle Tipps: Das kannst du bei Hitze im Schlafzimmer tun

Während wir tagsüber das warme Wetter genießen und den Sommerabend auf unserem Balkon ausklingen lassen, wälzen wir uns nachts unruhig im Bett herum und schwitzen. Die Hitze steht unerträglich im Zimmer und erschwert uns das Einschlafen. Die klassische Lösung: ein Ventilator. Doch die blasende Luft führt bei vielen zu einer Erkältung oder ist womöglich einfach zu laut. Was können wir also tun, um trotz Hitze gut ein- und durchzuschlafen?

Auch interessant: Für einen guten Schlaf ist auch die Schlafhygiene wichtig! Wir verraten dir die besten Hausmittel, um auch deine Matratze zu reinigen. Noch mehr Tipps für ruhige Nächte: Besser schlafen mit Charlotte Karlinder. Die Gesundheitsexpertin verrät, wie wir endlich ruhig schlafen. Warm oder kalt duschen? Erfahre hier, was wirklich gegen Hitze im Sommer hilft. Und: Schlaf dich schlank - darum ist nächtliche Erholung für das Abnehmen wichtig

1. Tipp: Vor dem Schlafengehen lauwarm duschen

Nach einem sommerlich-heißen Tag gibt es abends wohl nichts Schöneres als zu duschen. Tatsächlich ist vor dem Zubettgehen eine reinigende Dusche hilfreich, um anschließend in schöne Träume zu versinken. Achte dabei jedoch darauf, dass du dich mit lauwarmem und nicht mit kaltem Wasser abduschst. Der Grund: Bei einer kalten Dusche ziehen sich unsere Gefäße zusammen, wodurch sich die Wärme im Körper staut und womöglich Hitzewallungen auslöst. Bei einer wärmeren Dusche öffnen sich hingegen unsere Poren, wodurch überschüssige Wärme dem Körper entweichen kann.

Übrigens: Es gibt Duschgels, die ätherische Öle zur Beruhigung einsetzen. Verwende beispielsweise eins mit Kamillenöl oder Lavendel, damit du tiefenentspannt ins Bett fällst und schneller einschlafen kannst.

Anzeige

2. Tipp: Zimmer richtig lüften und abdunkeln

Versuche bereits tagsüber für eine erholsame Nacht vorzusorgen. Lüfte direkt nach dem Aufstehen, sodass die frische Luft am Morgen die erste Kältebrise in dein Zimmer bringt. Am besten machst du einen Durchzug, um die angestaute Wärme effektiv aus den Räumen zu vertreiben. Dasselbe kannst du natürlich auch abends kurz vor dem Schlafengehen unternehmen.

Außerdem helfen dichte Vorhänge, Jalousien oder Rollos, um die Hitze aus deinem Schlafzimmer abzuhalten. Verdunkle also tagsüber deine Fenster, damit die Sonne nicht direkt reinstrahlt. Am besten bringst du Rollos und Jalousien außen an, da sie dort die Sonneneinstrahlung bis zu 75 Prozent reduzieren und innen befestigte nur bis zu 25 Prozent.

Unsere Hacks:

  • In einer ruhigen und sicheren Umgebung kannst du auch einfach mit offenem Fenster schlafen. Hänge ein nasses Tuch davor, um von einer extra Portion Kühlung zu profitieren.
  • Kühl-Schlafmasken können dir in heißen Nächten das Ein- und Durchschlafen ebenso erleichtern.
Wohnung abkühlen
News

Tipps & Tricks gegen Sommerhitze

10 Tipps für eine kühle Wohnung – und DAS ohne Klimaanlage!

An heißen Sommertagen kommt man nicht nur in der Sonne ins Schwitzen, auch in den eigenen vier Wänden kann es ganz schön warm werden. Hier kommen unsere Tipps und Tricks, mit denen du Räume in wenigen Sekunden runterkühlen kannst - ganz ohne Klimaanlage. Plus: Was sonst noch gegen Hitze hilft.

  • 18.08.2023
  • 14:48 Uhr
Anzeige

3. Tipp: Leichte Kleidung und Bettwäsche

Wer im Sommer eine ungestörte und erholsame Nacht verbringen möchte, sollte sich mit der richtigen Kleidung und Bettwäsche ausstatten. Schließlich wollen wir nicht mit unnötigen Schweißausbrüchen aufwachen und uns mitten in der Nacht umziehen müssen. Wie wäre es also, dich einfach mit Unterwäsche oder leichter Naturfaser-Nachtwäsche schlafen zu legen? Für einen extra Kühl-Kick kannst du zusätzlich mehrere Stunden vor dem Zubettgehen ein Paar Socken in den Kühlschrank oder dein Gefrierfach legen, bevor du sie über deine Füße stülpst.

Außerdem gibt es auch spezielle Bettwäsche für den Sommer aus leichteren Materialien wie Baumwolle oder Leinen, die dich nicht zum Schwitzen bringen. Kühlende Matratzen-Auflagen oder Kühlkissen können zudem für einen angenehmen Kühl-Effekt sorgen. Alternativ kannst du natürlich aber auch den oben genannten Kühl-Kick für deine Bettwäsche anwenden: Lege dafür deinen Überzug in ein großes Gefrierfach. Dabei solltest du allerdings darauf achten, dass geruchsstarke Lebensmittel verschlossen sind. Ansonsten kommen dir nachts möglicherweise unangenehme Gerüche entgegen.

Anzeige

4. Tipp: Auf Naschen, Alkohol und Koffein vor dem Einschlafen verzichten

Wir alle wissen wohl, dass zu viel Zucker-, Alkohol- und Koffeinkonsum nicht gesund ist. Doch wusstest du auch, dass kurz vor dem Zubettgehen bereits geringste Mengen kontraproduktiv für einen guten Schlaf sein können? Das liegt daran, dass unser Kreislauf und Stoffwechsel durch süße, alkoholische oder koffeinhaltige Lebensmittel angekurbelt werden und wir somit nur schwer einschlafen können.

Laut der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) wirkt beispielsweise Alkohol bei Hitze sogar schneller und intensiver. Die Folge: Unsere Blutgefäße erweitern sich und der Blutdruck sinkt, wodurch wir womöglich mit Kreislaufproblemen und Bewusstlosigkeit zu kämpfen haben. Greife deshalb lieber zu stillem Wasser, schließlich ist das der beste Durstlöscher!

5. Tipp: Proteinreiche Ernährung am Abend

Grundsätzlich ist es empfehlenswert, am Abend eine ausgewogene und leichte Mahlzeit zu sich zu nehmen. Andernfalls liegt uns das Essen schwer im Magen und stört uns beim Einschlafen. Eine eiweißhaltige Ernährung fördert Studien zufolge hingegen sogar das Einschlafen: Eiweiße wie Eier, Quark, Hüttenkäse oder Pute sollen bei der Regeneration helfen. Dadurch können unsere Körperzellen nachts repariert und Muskeln aufgebaut werden. Ein weiterer Vorteil: Wir werden satt und die Proteine kurbeln den Stoffwechsel an.

Unsere Empfehlung: Geh nach dem Abendessen doch noch eine Runde spazieren. So regst du nicht nur deine Verdauung an, sondern kannst auch noch die letzten Sonnenstunden genießen und danach mit einem wohligen Gefühl ins Bett liegen.

6. Tipp: Wärmequellen beseitigen

Da deine Schlafoase im Sommer ohnehin schon von der Sonne aufgeheizt wird, solltest du abends zusätzliche Wärmeabstrahlungen verhindern. Lege deshalb am besten alle Elektrogeräte wie Laptop, Handy und Co. in einen anderen Raum. Gerade beim Aufladen des Akkus geben die dafür nötigen Ladegeräte ordentlich Wärme ab und tragen zu einer unerträglich heißen Nacht bei. Außerdem setzt du dich somit auch nicht der ungesunden Strahlung aus.

Lies auch: 5 Tipps wie deine Terrasse jetzt bei der Sommer-Hitze zum Wohlfühl-Paradies wird. Mit diesen Tipps schützt du deine Pflanzen vor Hitze und Sonne und das kannst du tun, wenn dein Rasen zu viel Hitze abbekommen hat.

7. Tipp: So niedrig wie möglich schlafen

Warme Luft strömt bekanntlich immer nach oben. Aus diesem Grund fällt es uns leichter, im unteren Teil des Stockbetts oder in niedrigeren Stockwerken ein- und durchzuschlafen. Sollte sich dein Schlafzimmer im oberen Stock befinden, dann schnapp dir am besten deine Bettsachen und leg dich einfach ins Wohnzimmer im Untergeschoss. Falls du einen Hobbyraum im Keller hast, könntest du dein Bett im Sommer beispielsweise auch dorthin verlagern.

Und wenn gar nichts hilft, dann begib dich doch einfach auf ein kleines Abenteuer: Pack dein Zelt ein und campe im Garten. Oder nimm die Matratze und übernachte unter freiem Sternenhimmel auf dem Balkon.

Hier gibt's weitere Lebenstipps:
Katze allein zu Hause
News

Wenn deine Katze allein zu Hause ist: Mit diesen 8 Tipps wird ihr nicht langweilig

  • 29.02.2024
  • 18:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group