Anzeige
Rezept aus dem SAT.1-Frühstücksfernsehen

Ruckzuck-Franzbrötchen

Franzbrötchen lassen sich ganz einfach und schnell zu Hause nachbacken. Das Rezept dazu gibt es hier!
Franzbrötchen lassen sich ganz einfach und schnell zu Hause nachbacken. Das Rezept dazu gibt es hier!© AdobeStock/Guidos Fotografie

Franzbrötchen lassen sich nicht nur beim Bäcker genießen, sondern auch ganz einfach und schnell zu Hause zubereiten: Ruckzuck und fertig ist das leckere Gebäck aus dem Norden. Das Rezept und die Zubereitung findest du hier!

Anzeige

Ruckzuck-Franzbrötchen: Rezept und Zubereitung

  • Vorbereitungszeit 75 Min
  • Zubereitungszeit 15 Min
  • Gesamtzeit 90 Min
Für den Teig:

250 g

Dinkelmehl (Type 630)

125 g

Milch oder eine andere pflanzliche Alternative

35 g

Butter

40 g

Birkenzucker

20 g

frische Hefe

1 Prise

Salz

Zum Bestreichen des Teiges:

60 g

weiche Butter

60 g

Erythrit

8 g

Zimt (gemahlen)

  1. Schritt 1 / 2

    Alle Zutaten in der Küchenmaschine zu einem Teig kneten. Den Teig abdecken und für ca. eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Nach Ablauf der Zeit muss sich der Teig sichtbar vergrößert haben.

  2. Schritt 2 / 2

    In der Zwischenzeit die Butter, das Erythrit und den Zimt mischen. Den Teig zu einem Rechteck (30 cm x 20 cm) ausrollen. Dann die Butter-Zimt- Mischung gleichmäßig auf den Teig verteilen. Den Teig von der längeren Seite her aufrollen. Diese Rolle dann in 6 Teile schneiden. Mit einen Holzlöffel nehmen und direkt in der Mitte eine Mulde in den Teig drücken. Die Franzbrötchen bei 180 °C Ober-/Unterhitze für ca. 15 Minuten backen.

Das Rezept gibt es hier im Clip:

Mehr Franzbrötchen-Rezepte:
Franzbrötchen Cheesecake
Rezept

Franzbrötchen Cheesecake

  • 20.10.2022
  • 12:45 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group