Anzeige
Blindgänger unschädlich

500-Kilo-Bombe in Mönchengladbach entschärft - auch Hauptbahnhof evakuiert

  • Aktualisiert: 19.04.2024
  • 10:06 Uhr
  • Emre Bölükbasi
Wegen eines Bombenfunds in Mönchengladbach war unter anderem der Hauptbahnhof evakuiert worden.
Wegen eines Bombenfunds in Mönchengladbach war unter anderem der Hauptbahnhof evakuiert worden.© Sebastian Kahnert/dpa

Rund eine halbe Tonne wiegt die Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg, die in Mönchengladbach entdeckt wurde. Nun wurde sie unschädlich gemacht.

Anzeige

In Mönchengladbach musste wegen einer Bombenentschärfung in der Innenstadt auch der Hauptbahnhof evakuiert werden. Die amerikanische 500-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg sei auf einem Grundstück bei Sondierungsarbeiten gefunden worden, teilte die Stadt am Donnerstag (18. April) mit. Der Sprengsatz wurde noch am Donnerstag von Experten des Kampfmittelbeseitigungsdiensts der Bezirksregierung Düsseldorf erfolgreich entschärft.

Auf X teilte die Stadt Mönchengladbach ein Bild der Bombe nach der Entschärfung. "Um 20:05 Uhr konnte Markus Schmitz, Leiter vom Entschärfungsteam des KBD, Entwarnung geben. Gemeinsam mit seinem Entschärfungsteam hat er die Bombe unschädlich gemacht."

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
:newstime

Ein Bereich im Radius von 500 Metern um die Fundstelle musste evakuiert werden. In dem Bereich liege auch der Hauptbahnhof. Im Sicherheitsbereich seien etwa 3.700 Einwohner:innen gemeldet. In der Innenstadt waren Straßensperrungen in großem Umfang notwendig, wie es weiter hieß. Es wurde mit Verkehrsstörungen gerechnet. Auch der Zugverkehr wurde zeitweise eingestellt. Auf manchen Linien gab es Busnotverkehre.

Im Video: Hier explodiert eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
AfD-Politiker Höcke
News

Thüringer Landratswahlen: Dämpfer für Höcke-AfD

  • 27.05.2024
  • 05:26 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group