Anzeige
Änderungen

Krankenkassen erhöhen 2024 Zusatzbeiträge - weniger Geld für Rentner ab März

  • Aktualisiert: 14.02.2024
  • 08:33 Uhr
  • Christina Strobl
Die gestiegenen Beiträge für Krankenversicherungen wirken sich ab März auf Rentner:innen aus, die dann eine geringere Rente ausgezahlt bekommen.
Die gestiegenen Beiträge für Krankenversicherungen wirken sich ab März auf Rentner:innen aus, die dann eine geringere Rente ausgezahlt bekommen.© Jan Woitas/dpa

Ab März zeigen sich die gestiegenen Zusatzbeiträge bei Krankenkassen nun auch auf den Kontoauszügen von Deutschlands Rentner:innen.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Ab März müssen Rentner:innen mehr für ihre Krankenversicherung bezahlen.

  • Die Anfang 2024 greifende Erhöhung der Zusatzbeiträge bei der Krankenkassen wirkt sich mit zweimonatiger Verspätung auf die Ruheständler aus.

  • Wie hoch die gestiegenen Beträge ausfallen, ist von Kasse zu Kasse unterschiedlich.

Nachdem zu Beginn des Jahres die Zusatzbeiträge bei vielen Krankenkassen gestiegen sind, müssen viele Menschen nun tiefer in die Taschen greifen. Der gestiegene Beitrag wirkt sich jetzt auch etwas verspätet auf deutsche Rentner:innen aus.

Im Video: Rente: So viel muss man verdienen, um im Alter gut leben zu können

Krankenkassen-Beitrag steigt ab März auch für viele Rentner:innen

Das liege daran, dass sich die besagte Erhöhung bei gesetzlich versicherten Rentner:innen erst zwei Monate später auswirkt. Darauf wies die Deutsche Rentenversicherung Bund hin.

Konkret steige der Krankenkassenbeitrag für Ruheständler:innen also erst ab März. Demnach werde die Rente, die schließlich auf das Konto der Versicherten ausgezahlt wird, folglich entsprechend geringer ausfallen.

Anzeige
Anzeige

Erst auf dem Kontoauszug können Rentner:innen die gestiegenen Kosten sehen

Die zu zahlenden Beiträge für Januar und Februar 2024 werden jedoch weiter auf Grundlage des bisherigen Beitrags berechnet. Grund hierfür sind gesetzliche Vorgaben, erklärt die Deutsche Rentenversicherung Bund. Diese gelten bei Rentnerinnen und Rentnern sowohl für Senkungen als auch für Erhöhungen.

Weil die Rentenversicherung jedoch nur in Ausnahmefällen Bescheide über den Betrag der Rente per Post verschickt, erfahren viele Versicherte erst dann von der Erhöhung, wenn sie es schwarz auf weiß auf ihrem Kontoauszug sehen.

Im Video: So viel Geld bekommen Rentner 2024

Höhe des Beitrags kommt auf Krankenkasse an

Wie hoch der gestiegene Zusatzbeitrag ausfallen wird, ist von Kasse zu Kasse unterschiedlich. Er kommt zum gesetzlich festgeschriebenen allgemeinen Beitragssatz dazu, der 2024 1,7 Prozent beträgt, wie "n-tv" meldet.

Anzeige
:newstime

Die meisten Ruhe­ständler:innen sind in einer gesetzlichen Krankenkasse versichert und bezahlen einen Beitrag, der sich nach dem Einkommen des Beziehers richtet. Entscheidend sei laut "n-tv", ob die Rentner:innen freiwil­lig oder pflicht­versichert sind, da die Pflichtversicherung für Rentner:innen deutlich güns­tiger sein kann als die freiwil­lige.

Grundsätzlich gelte, dass in die Krankenversicherung der Rentner (KVDR) darf, wer zu 90 Prozent der zweiten Hälfte seines Erwerbslebens in einer gesetzlichen Krankenkasse oder familienversichert war.

Mehr zum Thema
Seniorin, Euro, Geld, zählen
News

Rente

Hinzuverdienstgrenze gestiegen: So viel dürfen Rentner 2024 im Nebenjob verdienen

Etwas in der Rente dazuverdienen, ist für viele Rentner eine willkommene Einnahme. 2024 ändert sich die Hinzuverdienstgrenzen für andere Rentenformen.

  • 07.02.2024
  • 16:48 Uhr
  • Verwendete Quellen:
  • Deutsche Rentenversicherung: "Neue Kassenbeiträge"
  • ntv.de: "Ab März wird die Krankenkasse für viele Rentner teurer"
Mehr News und Videos
Bei den Vorwahlen der Republikaner um die Präsidentschaftskandidatur lieferte sich Haley ein wochenlanges Duell mit Trump.
News

USA: Ex-Konkurrentin Nikki Haley will jetzt trotzdem Trump wählen

  • 23.05.2024
  • 02:41 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group