Anzeige
Fußball

Bericht: Sadio Mané will FC Bayern schon wieder verlassen

  • Aktualisiert: 17.04.2023
  • 06:44 Uhr
  • Max Strumberger

Das Kapitel FC Bayern München könnte für Sadio Mané bereits nach einem Jahr wieder beendet sein. Der Stürmer will den Verein offenbar verlassen, heißt es laut Medienberichten. Auch einen konkreten Verein hat Mané bereits im Hinterkopf.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Beim FC Bayern und Sadio Mané stehen die Zeichen offenbar auf Abschied.

  • Medienberichten zufolge könnte der unzufriedene Stürmer den Rekordmeister im Sommer bereits wieder verlassen.

  • Demnach will der Senegalese unbedingt wieder zurück in die Premier League.

Zu Saisonbeginn galt Sadio Mané als echter Transfer-Coup des FC Bayern München. Nun häufen sich die Berichte, wonach der Stürmer die Münchner am Ende der Saison wieder verlassen könnte.
Während die "Bild" zuletzt berichtet hat, dass die Bayern einen Verkauf im Sommer erwägen, scheint Mané selbst konkrete Abschiedsgedanken zu haben.

Laut dem englischen Portal "Football Insider" soll der Stürmer seinen Abschied aus München planen. Sein angebliches Ziel soll der FC Liverpool sein. Außerdem soll er laut dem britischen Portal "Football Insider" Freunden gesagt haben, dass er Liverpool vermisse und diesen Sommer unbedingt in die Premier League zurückkehren möchte.

Mané-Rückkehr nach Liverpool?

Liverpool soll demnach aber nicht an einer Rückholaktion interessiert sein, da sich der Verein bei seinen Transfer-Aktivitäten wohl auf das Mittelfeld sowie die Defensive konzentrieren will. Von dort war er im vergangenen Sommer zum FCB gewechselt. Seitdem hat er 32 Pflichtspiele absolviert, in denen ihm 16 Torbeteiligungen gelungen sind.

Mané galt im Sommer 2022  nach der Verpflichtung vom FC Liverpool als Münchner Königstransfer. Viele sahen in ihm den neuen Robert Lewandowski, einen Torschützenkönig, einen Star-Stürmer. Die Bayern waren mächtig stolz, einen absoluten Weltstar verpflichtet zu haben.

Anzeige
Anzeige

Mané bislang nicht der erhoffte Heilsbringer beim FC Bayern

Doch die Euphorie verpuffte so schnell, wie sie entstanden war. Bislang hat Mané in 20 Bundesligaspielen 6 Tore erzielen können. Zuletzt sorgte er jedoch vor allem neben dem Platz für Negativschlagzeilen. So hat ihn der FC Bayern für ein Spiel suspendiert und mit einer Geldstrafe belegt, nachdem Mané Mitspieler Leroy Sané geschlagen hatte.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
CDU-Chef Friedrich Merz schließt eine Zusammenarbeit auf Landesebene mit dem Bündnis Sahra Wagenknecht nicht aus.
News

Mögliche Koalition: Merz will CDU-Verbänden freie Hand mit BSW lassen

  • 15.07.2024
  • 02:54 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group