Anzeige
Ergebnisse sind "vielversprechend"

Elon Musks Firma implantiert ersten Chip in menschliches Gehirn

  • Aktualisiert: 30.01.2024
  • 09:02 Uhr
  • Rebecca Rudolph
Musk-Start-up Neuralink forscht an Lösungen für Menschen mit neurologischen Erkrankungen.
Musk-Start-up Neuralink forscht an Lösungen für Menschen mit neurologischen Erkrankungen.© Michel Euler/AP/dpa

Die Gehirnchips von Elon Musks Firma Neuralink sollen in der Zukunft Patient:innen mit Alzheimer oder Demenz helfen. Jetzt wurde der erste Chip in ein menschliches Gehirn eingesetzt. 

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Neuralink, ein Start-up von Elon Musk, hat einem Menschen einen Chip ins Gehirn eingesetzt.

  • Die Implantate sind so groß wie fünf aufeinandergestapelte Münzen und sollen Menschen mit neurologischen Erkrankungen helfen.

  • Erste Ergebnisse seien "vielversprechend".

Erstmals seit seiner Gründung hat das Start-up Neuralink von Technologiemilliardär Elon Musk einem Patienten ein Gehirnimplantat eingesetzt.

"Der erste Mensch hat gestern ein Implantat von Neuralink erhalten und erholt sich gut", schrieb Musk am Montag (29. Januar) im Kurzbotschaftendienst X, früher Twitter. Erste Ergebnisse zur neuronalen Aktivität seien "vielversprechend".

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Das erste Produkt heißt Telepathy

Das erste Produkt von Neuralink werde Telepathy heißen, schrieb Musk in einem separaten Beitrag auf X. Im vergangenen Jahr hatte die US-Arzneimittelbehörde FDA dem Unternehmen grünes Licht für eine erste Studie mit dem Implantat am Menschen gegeben.

Im September 2023 hatte Neuralink die Studie für Proband:innen ausgeschrieben. Wie viele Patient:innen die FDA letztlich zugelassen hat, ist nicht bekannt.

Im Video: Musk darf Hirnimplantate an Menschen testen

Anzeige
Anzeige

"Die ersten Nutzer werden jene sein, die ihre Gliedmaßen nicht mehr bewegen können"

Das 2016 gegründete Unternehmen hatte im vergangenen Jahr von den US-Behörden die Zulassung für Tests von Implantaten im menschlichen Gehirn erhalten. Die Größe der Implantate entspricht in etwa fünf aufeinander gestapelten Münzen.

Die Implantate sind dazu gedacht, Menschen mit neurologischen Erkrankungen wie Parkinson oder Amyotropher Lateralsklerose (ALS) zu unterstützen. Gleichzeitig sollen sie eine direkte Verbindung zwischen dem Gehirn und Computern sowie künstlicher Intelligenz ermöglichen, um menschliche Fähigkeiten zu steigern.

"Es erlaubt nur durch das Denken die Kontrolle über Handy oder Computer und darüber über fast jedes Gerät", schrieb Musk am Montag auf X. "Die ersten Nutzer werden jene sein, die ihre Gliedmaßen nicht mehr bewegen können."

Im Video: Superreiche werden reicher: Fünf Männer verdoppeln Vermögen seit 2020

  • Verwendete Quelle:
Mehr News und Videos
Riesiger Erdrutsch in Papua-Neuguinea
News

Gewaltiger Erdrutsch in Papua-Neuguinea - mehr als 100 Tote befürchtet

  • 24.05.2024
  • 09:03 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group