Anzeige
Sturm im Norden

Heftige Orkanböen im Anmarsch: Hier wird's stürmisch

  • Veröffentlicht: 22.02.2024
  • 15:45 Uhr
  • Stefan Kendzia

Der Norden Deutschlands muss sich auf heftiges Wetter einstellen: Windgeschwindigkeiten von bis zu 125 Kilometern pro Stunde könnten im Anflug sein.

Anzeige

Über Norddeutschland braut sich derzeit ein Unwetter zusammen. Die Orkanböen, die erwartet werden, haben ordentlich PS in Form von Wind mit im Gepäck.

Ganz schön stürmisch, der Norden

Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) meldet, soll dem Norden Deutschlands ein Sturm bevorstehen, mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 125 Kilometern pro Stunde. "Da braut sich etwas zusammen", sagte Meteorologe Tobias Reinartz von der DWD-Wettervorhersagezentrale. Das Sturmtief soll derzeit über dem Atlantik und dem Süden der Britischen Inseln entstehen. 

Anzeige
Anzeige
:newstime

Besonders die Gebiete an der Nordsee und im Norden von Schleswig-Holstein werden von den Orkanböen betroffen sein. Südlich davon - etwa vom Emsland bis zur Ostsee - sind vorübergehend noch schwere Sturmböen bis 100 Kilometer pro Stunde möglich. "Im höheren Bergland sind ohnehin schwere Sturm- bis Orkanböen zu erwarten", sagte der Meteorologe voraus. "Bedenkt man, dass die Böden durch die vergangenen Regenfälle zum Teil recht aufgeweicht sind, muss vor allem in der Nordwesthälfte mit dem ein oder anderen umgestürzten Baum gerechnet werden", sagte Reinartz.

So heftig sich die Böen ankündigen sollen, so kurz soll ihr Schauspiel sein. Nur wenige Stunden soll der Sturm dauern. Dennoch soll es in den kommenden Tagen vor allem in der West- und Nordwesthälfte unbeständig bleiben.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Israels Graffiti-Künstler setzen Zeichen gegen Netanjahus Politik

Israels Graffiti-Künstler setzen Zeichen gegen Netanjahus Politik

  • Video
  • 01:40 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group