Anzeige
Innovation

Extrem-Temperaturen: Grüne Netze gegen die Hitze

  • Veröffentlicht: 25.07.2023
  • 10:17 Uhr
  • Teresa Gunsch

Die zunehmenden Extrem-Temperaturen im Sommer stellen Städte und ihre Bewohner:innen vor große Herausforderungen. In Frankfurt setzt man nun auf eine innovative Lösung, um der Hitze entgegenzuwirken: Grüne Netze, die großflächig Schatten spenden sollen.

Anzeige

Neue Begrünungslösung für städtische Hitze

Das Start-up OMC°C hat eine ungewöhnliche Idee entwickelt, um städtischen Räumen mehr Grün zu verleihen und somit die Auswirkungen der Hitze zu mildern. Die CO-Gründerin Carlotta Ludig erklärt das Prinzip: "Es ist eine neue Begrünungslösung, die an Orte gelangen kann, an denen für klassische Bäume kein Platz ist." Die Begrünungsnetze sollen über Freiflächen und auch an Gebäudewänden angebracht werden.

Anzeige
Anzeige

Futuristischer Kühlbogen in Düsseldorf als Vorbild

Ein beeindruckendes Beispiel für die Wirkung solcher begrünten Netze bietet der futuristische Kühlbogen in Düsseldorf. Hier wuchern rund 30.000 Pflanzen über einem Gebäudekomplex und bieten nicht nur einen ästhetischen Anblick, sondern schirmen auch die Sonnenstrahlen ab. Dadurch wird die Wärme reduziert und gleichzeitig Kohlendioxid gebunden. Trotz dieser vielversprechenden Lösungen warnt der deutsche Wetterdienst jedoch vor übermäßigem Optimismus. "Wir müssen davon ausgehen, dass sich die Städte auf jeden Fall mehr aufheizen werden, dass wir eine Temperaturzunahme zwischen 2 und 4 bis 5 Grad haben werden", sagt Petra Fuchs vom Deutschen Wetterdienst. Die Maßnahmen der begrünten Netze und zugänglichen Trinkwasserbrunnen seien zwar sinnvoll, aber sie allein könnten das Problem nicht vollständig lösen.

Mehr Trinkwasserbrunnen für Abkühlung

Neben den begrünten Netzen setzen viele deutsche Städte vermehrt auf Trinkwasserbrunnen, um den Bewohner:innen zusätzliche Abkühlung zu ermöglichen. Besonders in Großstädten wie Berlin sind diese Brunnen immer häufiger anzutreffen. Dennoch ist nicht jeder davon überzeugt, dass dies ausreichend ist. Einige Menschen wünschen sich weitere Maßnahmen zur Bekämpfung der Hitze, wie kostenlose Trinkwasserangebote in Restaurants nach dem Vorbild einiger südeuropäischer Länder.

Zwar mögen die Temperaturen in Deutschland noch nicht mit denen in südlichen Ländern wie Griechenland vergleichbar sein, doch die zunehmende Hitzebelastung erfordert dennoch geeignete Gegenmaßnahmen. Die Kombination aus begrünten Netzen und Trinkwasserbrunnen ist ein Schritt in die richtige Richtung, doch es bedarf weiterer Anstrengungen, um das Stadtklima langfristig zu verbessern und den Herausforderungen des Klimawandels gerecht zu werden.

Mehr News und Videos
urn:newsml:dpa.com:20090101:240715-99-735107
News

Nach Trump-Attentat: Joe Biden warnt vor Gewalt im US-Wahlkampf

  • 15.07.2024
  • 04:31 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group