Anzeige
Kurz vor Evakuierung

Mexiko: Vulkan "Popocatépetl" könnte 25 Millionen Menschen vertreiben

  • Veröffentlicht: 22.05.2023
  • 17:19 Uhr
  • Clarissa Yigit
Der Vulkan "Popocatepetl" in Mexiko ist zur Zeit sehr aktiv.
Der Vulkan "Popocatepetl" in Mexiko ist zur Zeit sehr aktiv. © Foto: Marco Ugarte/AP/dpa

Der 5.400 Meter hohe Vulkan "Popocatépetl" in Mexiko spuckt Asche, Dampf und Gas. Eine Evakuierung von rund 25 Millionen Menschen rund um den Vulkan ist daher wahrscheinlich.

Anzeige

Nur noch einen Schritt von der Alarmstufe Rot ist der Vulkan "Popocatépetl" in Mexiko entfernt, erklärt der nationale Zivilschutz. Diese wurde aufgrund seiner erhöhten Aktivität bereits am Sonntag (21. Mai) angehoben, da der Vulkan in den vergangen Tagen vermehrt Asche, Dampf und Gas ausgestoßen hatte.

Im Video: Ascheregen bedeckt Sizilien: Vulkan Ätna legt Flugverkehr lahm

Schulen wurden geschlossen – Flugverkehr lag lahm

Rund 900 Schulen mussten aufgrund des Ascheregens geschlossen werden. Auch der Flugverkehr fiel am Samstag (20. Mai) an zwei wichtigen Flughäfen von Mexiko-Stadt vorübergehend aus.

Nun müsse sich die Bevölkerung auf eine Evakuierung vorbereiten, ergänzt "Spiegel Panorama". Im Umkreis von 100 Kilometern leben rund 25 Millionen Menschen.

Die Evakuierungsrouten und die Ausweisung von Notunterkünften sollen daher am Montag (22. Mai) überprüft werden, schreibt die Deutsche Presse-Agentur (dpa).

Anzeige
Anzeige

Der Vulkan "Popocatépetl"

Der Vulkan "Popocatépetl" liegt etwa 85 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Mexiko-Stadt. Er ist rund 5.400 Meter hoch und einer der aktivsten Vulkane des nordamerikanischen Landes.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos

Friedenslösung stärken: Norwegens Anerkennung Palästinas tritt in Kraft

  • Video
  • 01:07 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group