Anzeige
Nashville

Nach Amoklauf in den USA: Richter will Mindestalter für Waffenerlaubnis auf 18 senken

  • Aktualisiert: 29.03.2023
  • 16:19 Uhr
  • Lena Glöckner
Nach dem Attentat in Nashville will ein US-Bundesrichter das Mindestalter für die Waffenerlaubnis senken.
Nach dem Attentat in Nashville will ein US-Bundesrichter das Mindestalter für die Waffenerlaubnis senken.© REUTERS

Nach dem Amoklauf in Nashville mit sechs Toten erwarten Demokraten eine Debatte über schärfere Waffengesetze. Allerdings geschieht das Gegenteil - ein Bundesrichter will das Waffenerlaubnis-Mindestalter senken.

Anzeige

Kurz nach dem tödlichen Schusswaffenangriff auf eine Schule in Nashville mit sechs Toten hat ein Bundesrichter den Weg für noch laxere Waffenbestimmungen im US-Staat Tennessee freigeräumt. Das Mindestalter, ab dem Bürger des Staats in der Öffentlichkeit ohne spezielle Erlaubnis Waffen tragen dürfen, soll damit auf 18 Jahre herabgesetzt werden - nur zwei Jahre nachdem ein neues Gesetz dieses Mindestalter bei 21 Jahren festgelegt hatte.

Im Video: Amoklauf - Schützin von Nashville schrieb vor der Tat ein Manifest.

Die Initiative hat allerdings den Kongress noch nicht durchlaufen. Der Schritt markiert eine weitere Abschwächung der Waffengesetze in dem tief republikanisch geprägten Staat. "Das ist nicht Freiheit. Unsere Familien haben das nicht verdient. Ich bin es leid, in Angst zu leben, dass geliebte Menschen aufgrund von Waffengewalt nicht nach Hause kommen", hatte Raumesh Akbari, Mitglied des Senats von Tennessee, kurz nach der Bluttat vom Montag gesagt. "Lasst uns nicht zulassen, dass sich eine weitere vermeidbare Tragödie entfaltet, ohne dass diese Legislative wirklich tätig wird."

Republikaner kontrollieren Tennessee

Dass der Gewaltakt das politische Pendel, wie von der Demokratin und vielen ihrer Parteikollegen erhofft, zugunsten strikterer Waffenbestimmungen umschwenken lässt, ist nicht zu erwarten. Republikaner kontrollieren in Tennessee jedes wichtige politische Amt.

Eine Schützin hatte sich am Montag (27. März) mit drei Waffen, darunter zwei Sturmgewehren, Zugang zur Covenant-Grundschule in Nashville verschafft und dort sechs Menschen erschossen, darunter drei neunjährige Kinder. Sie war dort einst selbst zur Schule gegangen. Von der Polizei veröffentlichte Videoaufnahmen des Einsatzes zeigten, wie Beamte die Schützin in dem Schulgebäude erschossen.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AP
Mehr News und Videos

"HILFE"-Schriftzug am Strand rettet Kite-Surfer

  • Video
  • 00:57 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group