Anzeige
Smartphones

Sicherheitsrisiko: Samsung streicht Updates für mehrere Handy-Modelle

  • Aktualisiert: 10.02.2024
  • 12:33 Uhr
  • Kira Born

Sicherheits-Updates sind für die einwandfreie Funktion und den Schutz vor Viren essenziell. Für einige Samsung-Smartphones wird es künftig keine Updates mehr geben.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Für die Modelle Galaxy A51, Galaxy A01 und Galaxy Tab S6 bietet Samsung ab Februar keine neuen Updates mehr an.

  • Kund:innen werden künftig die Schutzfunktion nicht mehr auf den neuesten Stand bringen können.

Smartphone-Updates in monatlichen, vierteljährlichen und im halbjährlichen Rhythmus sind bei Samsung normal. Doch für einige Modelle der Galaxy-Reihe stellt der südkoreanische Hersteller ab Februar keine Verbesserungen mehr zur Verfügung.

Welche Samsung-Smartphones bekommen keine Schutz-Updates mehr?

Für die Smartphone-Modelle Galaxy A01, Tablet Galaxy Tab S6 aus dem Jahr 2019 sowie mit Einschränkungen Galaxy A51 wird der Service eingestellt, wie "t-online" am 9. Februar berichtete. Für das beliebte Galaxy A51-Modell wird nur noch die 5G-Version geupdatet. Die LTE-Version ist von der Einstellung der Software-Updates betroffen.

Somit fallen viele Handys der beliebten Android-Modell-Familie aus dem laufenden Update-Schutz. Mit dem Android-13-Update haben "SamMobile" zufolge die Modelle voraussichtlich ihr letztes Sicherheitsupdate erhalten. Für Nutzer:innen dieser Galaxy-Tablets und -Smartphones zieht dies gewisse Risiken nach sich.

Anzeige
Anzeige
:newstime

:newstime

Aktuelle Nachrichten, Bilder und Videos aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Panorama und Sport von :newstime.

Warum sind Smartphone-Updates wichtig?

Updates erfüllen eine Schutzfunktion für Nutzende. Die Neuerungen schließen Sicherheitslücken im Android-System und geben Viren und anderer Schadsoftware weniger Angriffspunkte. Für User:innen erhöht dies den Schutz vor Cyber-Angriffen. Zum anderen werden auch Probleme auf Herstellerseite behoben.

Smartphones, die keinerlei Updates mehr erhalten, müssen nicht weggeworfen werden. Doch werden die Sicherheits-Probleme auf den Endgeräten in Zukunft nicht mehr behoben. So sollten Nutzer:innen vorsichtig sein, da die Handys auf Dauer anfälliger für Cyber-Angriffe werden.

Anzeige

Was können Samsung-Nutzer:innne tun?

Für Besitzer:innen betroffener Samsung-Modelle ist es eine Abwägung, möglicherweise auf neuere Modelle der Galaxy-Reihe umzusteigen. Bei den Smartphones bieten das neuere Galaxy A05s und das Galaxy A54 eine Alternative zu den älteren Versionen, bei denen die Samsung-Updates eingestellt sind. Bei anderen Modellen wie dem neuen Galaxy S24 bietet Samsung, das nach zehn Jahren den Spitzenplatz als Handy-Marktführer räumen und an Apple abgeben musste, beispielsweise sieben Jahre lang Aktualisierungen an.

Im Video: Diesen Fehler macht fast jeder: So sollte man ein Smartphone niemals aufladen

Ratsam ist es, für das eigene Smartphone zu prüfen, wie lange Samsung-Updates noch zur Verfügung gestellt werden. So kann sichergestellt werden, dass das Handy weiterhin reibungslos funktioniert und größtmöglicher Schutz durch fortlaufende Updates besteht.

  • Verwendete Quellen:
  • SamMobile: "A popular Galaxy A series phone will no longer get updates"
Mehr News und Videos
Nächster Hitzerekord in Sicht: Wird es 2024 noch heißer als vergangenes Jahr?

Nächster Hitzerekord in Sicht: Wird es 2024 noch heißer als vergangenes Jahr?

  • Video
  • 01:41 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group