Anzeige
Bundespräsident mahnt

Steinmeier: "Deutschland ist bei Flüchtlings-Aufnahme an Belastungsgrenze"

  • Veröffentlicht: 20.09.2023
  • 16:13 Uhr
  • Stefan Kendzia
Steinmeier auf Besuch in Italien: In einem Interview mahnt der Bundespräsident, Deutschland sei bei Flüchtlingsaufnahme an der Belastungsgrenze angelangt.
Steinmeier auf Besuch in Italien: In einem Interview mahnt der Bundespräsident, Deutschland sei bei Flüchtlingsaufnahme an der Belastungsgrenze angelangt.© Britta Pedersen/dpa

Die Zuwanderung nach Deutschland ist immens. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mahnt in einem Interview, dass Deutschland bei der Aufnahme von Flüchtlingen an der Belastungsgrenze ist. 

Anzeige

 Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sieht Deutschland bei der Aufnahme von Flüchtlingen an der Belastungsgrenze und ruft zu gemeinsamer Kraftanstrengung auf, damit die Flüchtlingszahlen wieder sinken.

Im Video: Söder fordert Aufnahme-Stopp - "Wende in der Migrationspolitik"

Söder fordert Aufnahme-Stopp: "Wende in der Migrationspolitik"

Gerechte Verteilung und stärkere Überwachung der EU-Außengrenzen

Mehr als ein Drittel aller Asylanträge innerhalb der EU - das ist die Bilanz, die Deutschland allein im ersten Halbjahr vorzuweisen hat. Zusätzlich leben laut Deutscher Presse-Agentur (dpa) mehr als eine Million Geflüchtete aus der Ukraine in Deutschland. "Deshalb ist Deutschland, wie Italien auch, an der Belastungsgrenze", sagte Steinmeier dem "Corriere della Sera" auf Sizilien. Beide Länder trügen große Lasten. "Ich nehme es deshalb ernst, wenn ich aus Italien, aber auch aus deutschen Städten laute Hilferufe höre", betonte Steinmeier.

Was Deutschland und Italien dringend benötigen sei "eine gerechte Verteilung in Europa und stärkere Kontrollen und Überwachung an unseren Außengrenzen." Vor allem müsste kriminellen Schleuserbanden das Handwerk gelegt werden. "Wir müssen zusammenarbeiten und uns auf europäische Lösungen konzentrieren, die langfristig menschlich und nachhaltig sind."

Dass Deutschland derzeit keine weiteren Migrant:innen aus Italien über den freiwilligen Solidaritätsmechanismus aufnimmt, liegt an der Weigerung Italiens, Menschen im Dublin-Verfahren zurückzunehmen. Es wird jetzt eine Kraftanstrengung aller in der EU benötigt, "damit die Lasten tragbar bleiben und die Zahlen der Ankommenden wieder sinken", so Steinmeier. 

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
urn:newsml:dpa.com:20090101:240714-911-018731
News

Geplatzter EM-Traum der Engländer: Coach Southgate will sich nicht zu Zukunft äußern

  • 15.07.2024
  • 07:38 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group