Anzeige
Anwohner in Sorge

Supervulkan bei Neapel: Erdbeben erschüttert Gebiet minutenlang

  • Aktualisiert: 14.03.2024
  • 09:11 Uhr
  • Maria Frost

Rund um den Vulkan Vesuv kam es zu einem Erdbeben. Das nationale Institut für Geophysik schätzt die Stärke des Bebens mit Stufe 3,0 ein.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Montagabend (11. März) erschütterte der Vesuv die umliegenden Regionen.

  • Forscher:innen stufen das Erdbeben mit einer Stärke von 3,0 ein.

  • Verletzte und größere Schäden wurden bisher nicht gemeldet.

In mehreren Stadtteilen Neapels war das Erdbeben rund um den Vulkan Vesuv deutlich zu spüren. Anwohner:innen berichteten von Erschütterungen, die sich mehrere Minuten dauerten, in verschiedenen sozialen Netzwerken. Bisher ist allerdings nichts über Verletzte und größere Schäden bekannt. 

Erdbeben als Vorbote eines Vulkanausbruchs?

Das Forschungszentrum mit Sitz in Neapel verzeichnet das Epizentrum des Bebens an den Hängen des Vulkans. Dabei handelt es sich um ein dicht besiedeltes Gebiet, nicht weit von der Stadt im Osten. Insgesamt wurde die Tiefe des Bebens auf 2,9 Kilometer gemessen. Am Samstagabend (9. März) wurde bereits ein kleineres Beben mit der Stärke 1,4 verzeichnet.

Anzeige
Anzeige
:newstime

Der letzte Vulkanausbruch des Vesuvs ist schon viele Jahre her. Vor 80 Jahren, am 18. März 1944, spuckte der Berg Asche, Schlamm und Lava. Mehr als 10.000 Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden, 26 Menschen kostete der Ausbruch das Leben.

Der berühmteste und wohl schlimmste Ausbruch ist 2000 Jahre her: Im Jahr 79 nach Christus floss Lava vom Berg. Dabei wurde die Stadt Pompeji begraben. Noch heute besuchen zahlreiche Tourist:innen den Ort, um die Überreste der Stadt zu sehen.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos

EM 2024: Spanien feiert historischen Erfolg, England trauert

  • Video
  • 01:08 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group