Anzeige
Novum im Nischengeschäft?

Tech-Vorstoß: Sind Apple-Haushaltsroboter im Anmarsch?

  • Veröffentlicht: 04.04.2024
  • 12:57 Uhr
  • Emre Bölükbasi

Roboter-Technik fürs Zuhause ist derzeit noch ein Nischengeschäft. Einem Bericht zufolge will aber Apple in dem Geschäft mitmischen. Kommt jetzt vom Tech-Giganten ein neuer Vorstoß? 

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Einem Bericht zufolge plant Apple den Einstieg in ein Nischengeschäft.

  • Offenbar liebäugelt der Konzern mit der Idee, Roboter-Technik fürs Zuhause zu entwickeln.

  • Auf die Aktie eines Pioniers der Branche hatte der Bericht inzwischen schon erste Auswirkungen.

Apple erwägt einem Medienbericht zufolge den Einstieg ins Geschäft mit Roboter-Technik fürs Zuhause. Unter anderem hätten sich Apple-Ingenieur:innen mit einem Roboter beschäftigt, der Menschen im Haushalt folgen könne, schrieb der Finanzdienst "Bloomberg" am Mittwoch (3. April). Auch sei ein Tisch-Gerät mit beweglichem Display entwickelt worden, hieß es unter Berufung auf informierte Personen. Es sei allerdings offen, ob solche Produkte es am Ende zu Verbraucher:innen schaffen.

Apple hatte vor einigen Wochen sein Autoprojekt nach rund einem Jahrzehnt Entwicklung und Milliarden-Ausgaben aufgegeben. Die Roboter-Entwicklung bei Apple habe innerhalb des Autoprojekts begonnen und könne von der dabei bereits geleisteten Arbeit profitieren, schrieb "Bloomberg".

Mehr zum Thema:
Apple
News

Die Erfolgsgeschichte eines Weltkonzerns

Apple: Von der Garagenfirma zum Imperium

Apple ist eines der umsatzstärksten Unternehmen der Welt. Das iPhone hat den Handy-Markt revolutioniert. Wie schaffte es der Konzern an die Spitze und wie sieht seine Zukunft aus? Meilensteine, spannende Hintergründe und alles zu den wichtigsten Führungspersonen des Tech-Giganten aus Cupertino.

  • 10.11.2022
  • 15:14 Uhr
Anzeige
Anzeige

Kauft Apple ein Roboter-Unternehmen?

Bisher sind Roboter für den Haushalt ein Nischengeschäft. Amazon stellte 2021 seinen Roboter Astro vor, der durch Räume rollen, Sprachbefehle annehmen und Informationen auf einem Display anzeigen kann. Das über 1.500 US-Dollar teure Gerät (etwa 1.380 Euro) wird allerdings bisher nur in kleinen Stückzahlen in den USA angeboten. Amazon stellte jüngst eine Version vor, die zur Überwachung von Geschäftsräumen eingesetzt werden kann.

Auf den Bericht zu Apples angeblichen Plänen folgte ein kurzfristiger Kurssprung für die Aktie des Robotersauger-Pioniers iRobot. Dahinter stecken möglicherweise Hoffnungen, Apple könne das Unternehmen kaufen, um sich dessen Namen zu sichern - in Anlehnung an iPhone, iPad und iMac. Amazon hatte jüngst Pläne zur Übernahme von iRobot nach Gegenwind von Wettbewerbshütern offiziell aufgegeben.

Im Video: Milliardenstrafe gegen Apple - Streit mit Spotify

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
SOCCER-EUROPA-ATT-B04/PREVIEW
News

Bayer geht selbstbewusst ins Finale: "Nennt uns ruhig Favorit"

  • 22.05.2024
  • 11:26 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group