Anzeige
Lara Trump

"Sehr talentiert": Trump schlägt Schwiegertochter für wichtigen Republikaner-Posten vor

  • Aktualisiert: 14.02.2024
  • 08:30 Uhr
  • Anne Funk
Lara Trump bei einem Auftritt in North Carolina im Juni 2021. Im Hintergrund ihr Schwiegervater Donald Trump.
Lara Trump bei einem Auftritt in North Carolina im Juni 2021. Im Hintergrund ihr Schwiegervater Donald Trump. © Reuters

Sie habe ihm gesagt, dass sie "diese Herausforderung annehmen möchte", verkündete Donald Trump und brachte damit Lara Trump ins Gespräch für einen wichtigen Job innerhalb seiner Partei.

Anzeige

Familienmitglieder fördert Ex-US-Präsident Donald Trump gern mal und verschafft ihnen wichtige Jobs in seinem Umfeld. Tochter Ivanka durfte während seiner Amtszeit im Weißen Haus als Assistentin ihres Vaters walten, nun scheint Schwiegertochter Lara an der Reihe. 

Im Video: "Verrückt und entsetzlich" - scharfe Kritik an Trumps NATO-Bemerkungen

"Verrückt und entsetzlich": Scharfe Kritik an Trumps NATO-Bemerkungen

Der 77-Jährige schlug die 41-Jährige als Co-Vorsitzende des Nationalen Komitees der republikanischen Partei RNC vor. "Meine sehr talentierte Schwiegertochter Lara Trump hat sich bereit erklärt, als Co-Vorsitzende des RNC zu kandidieren", teilte Trump am Montag (12. Februar) mit. "Sie hat mir gesagt, dass sie diese Herausforderung annehmen möchte. Und sie wäre großartig", so der stolze Schwiegervater. Lara ist die Frau von Trumps Sohn Eric.

Geht die amtierende Vorsitzende auf Druck von Trump?

Auch für den ersten Vorsitzenden hat der Ex-Präsident bereits jemanden im Auge: den republikanischen Partei-Chef im Bundesstaat North Carolina, Michael Whatley. "Michael hat mich von Anfang an unterstützt und hat in North Carolina großartige Arbeit geleistet", erklärte Trump.

Gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters sagte ein Mitglied des RNC in der vergangenen Woche, dass die amtierende Vorsitzende des Komitees, Ronna McDaniel, auf Druck von Donald Trump erwäge, nach den Vorwahlen in South Carolina in diesem Monat von ihrem Amt zurückzutreten.

Anzeige
Anzeige
:newstime

Trump, der im November bei den US-Präsidentschaftswahlen erneut antreten will, hatte in den letzten Tagen mehrfach deutlich gemacht, dass das Nationale Komitee der Republikaner seiner Meinung nach umbesetzt werden müsse.

Das Komitee spielt eine entscheidende Rolle bei der Beschaffung von Geldern für den republikanischen Präsidentschaftsbewerber, bei der Bereitstellung von Ressourcen für den Wahlkampf und bei der Aktivierung von Wähler:innen.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur Reuters
Mehr News und Videos
Die Bundesregierung bereitet sich nach den Worten ihres Transatlantik-Koordinators Michael Link auf eine mögliche zweite US-Präsidentschaft Donald Trumps vor.
News

Bundesregierung bereitet sich intensiv auf Trump-Wahlsieg vor

  • 15.07.2024
  • 05:57 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group