Anzeige
US-Wahlkampf

Trump teilt aus: "Die Demokraten oder die linksradikalen Verrückten, wie ich sie nenne"

  • Aktualisiert: 24.06.2024
  • 17:09 Uhr
  • Michael Reimers

Donald Trump warb am Dienstag dreist um Unterstützung im wichtigen Swing State Wisconsin. Der Republikaner bezeichnete die Demokraten als Lügner und spielte seinen Fauxpas gegen die bevölkerungsreichste Stadt des Bundesstaats herunter.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Donald Trump erklärte auf einer Wahlkampfveranstaltung am 18. Juni in Wisconsin seine Liebe zu Milwaukee.

  • Nur wenige Tage zuvor hatte Trump den baldigen Austragungsort des Nominierungsparteitags der Republikaner als "schreckliche Stadt" bezeichnet.

  • Die Demokraten nutzen Trumps Fauxpas gegen Milwaukee derweil für ihren Wahlkampf.

Donald Trump hat auf einer Wahlkampfveranstaltung seine Liebe zu Milwaukee erklärt, nachdem er die Stadt zuvor als "schrecklich" bezeichnet hatte. Wie "The Guardian" weiter meldete, gab der Ex-Präsident am 18. Juni in Racine im US-Bundesstaat Wisconsin den Demokraten die Schuld an "dieser Lüge" und schlug versöhnliche Töne an gegenüber der Stadt, die ab 15. Juli den Nominierungsparteitag der Republikaner ausrichtet.

Wisconsin gehört zu den sogenannten Swing States, deren Stimmen bei der US-Präsidentschaftswahl als besonders ausschlaggebend gelten.

Im Video: "Trump ist untauglich" Republikaner warnen vor Donald Trump

Trump: Die Demokraten "lügen, lügen, lügen"

Der Ex-Präsident warb dem Bericht zufolge in Racine dreist um Unterstützung, indem er seine Zuneigung für dessen größtes Bevölkerungszentrum Milwaukee erklärte. Es war erwartet worden, dass der Präsidentschaftskandidat der Republikaner seinen kürzlichen Fauxpas bei der Wahlkampfveranstaltung in Racine, etwa 50 Kilometer von Milwaukee entfernt am Ufer des Michigansees, direkt ansprechen würde.

"Ich liebe Milwaukee. Ich war derjenige, der Milwaukee ausgewählt hat", sagte Trump in seiner Eröffnungsrede vor einer jubelnden Menge auf dem Open-Air-Festivalpark in Racine. "Diese verlogenen Leute, die sagen: 'Oh, er mag Milwaukee nicht.' Ich liebe Milwaukee. Ich bin derjenige, der Milwaukee ausgewählt hat. Und die Demokraten oder die linksradikalen Verrückten, wie ich sie nenne: Was sie sagen, ist einfach so schrecklich. Sie lügen, lügen, lügen."

Anzeige
Anzeige
:newstime

Demokraten machen mit Trumps Aussage Wahlkampf

Während die republikanischen Wahlkampf-Strateg:innen sich bemühen, die wenig schmeichelhaften Äußerungen Trumps über Milwaukee herunterzuspielen oder in einen anderen Kontext zu stellen, nutzen die Demokraten sie prompt für eine Kampagne.

So war in der Nähe der Dienstagskundgebung ein Plakat mit der Aufschrift zu lesen: "Wollen Sie wissen, was wirklich 'schrecklich' ist? Donald Trump für die Wirtschaft von Wisconsin." Zehn solcher Wahlkampf-Plakate sollen dem Bericht zufolge im Vorfeld des Parteitags, auf dem Trump erneut als Präsidentschaftskandidat der Republikaner nominiert werden soll, allein in Milwaukee aufgestellt werden.

  • Verwendete Quellen:
Mehr News und Videos
Die Bundesregierung bereitet sich nach den Worten ihres Transatlantik-Koordinators Michael Link auf eine mögliche zweite US-Präsidentschaft Donald Trumps vor.
News

Bundesregierung bereitet sich intensiv auf Trump-Wahlsieg vor

  • 15.07.2024
  • 05:57 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group