Anzeige
Zehntausende evakuiert

Waldbrände in Kanada: Feuer lodern weiter, Trudeau entsendet Militär

  • Veröffentlicht: 21.08.2023
  • 16:56 Uhr
  • Emre Bölükbasi
Article Image Media

Es ist die schlimmste Waldbrand-Saison in der Geschichte Kanadas - und noch gibt es keine Anzeichen für ein baldiges Ende. Im Westen des Landes lodern die Feuer weiter, Premierminister Trudeau greift jetzt ein.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • In Kanada wüten die Waldbrände weiter.

  • Nun griff auch Premierminister Trudeau ein und entsendete Truppen in die betroffenen Regionen.

  • Das Land erlebt die schlimmste Waldbrand-Saison seiner Geschichte.

Kanada kämpft weiter gegen die Waldbrände im Westen des Landes. Hitze, Trockenheit und Wind hätten die Feuer am Sonntag (20. August) angefacht, teilte die Deutsche Presse-Agentur (dpa) unter Berufung auf kanadische Medienberichte mit. Bezüglich der Lage in West Kelowna am See Okanagan im Süden der Provinz British Columbia äußerte sich der dortige Feuerwehrchef Jason Brolund jedoch vorsichtig optimistisch. "Wir haben endlich das Gefühl, dass wir uns vorwärts bewegen", sagte er laut "CBC".

Indes griff auch Premierminister Justin Trudeau ein. Auf Wunsch der Provinzregierung British Columbias werde er Soldaten und Ausrüstung in die von den Bränden betroffenen Regionen schicken. Das Militär werde bei Evakuierungen und weiteren logistischen Aufgaben Unterstützung leisten, schrieb er auf der Plattform X, ehemals bekannt als Twitter.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Die Provinz geht derzeit mit allen möglichen Mitteln gegen die gefährlichen Waldbrände vor. Die Verwaltung rief zunächst den Notstand aus und verhängte ein Verbot für Reisen, die nicht unbedingt erforderlich sind. Zudem wurden Drohnenbetreiber und andere Personen, die Bilder von den Bränden aufnehmen, aufgefordert, sich von den Rettungskräften fernzuhalten. Des Weiteren wurden bislang mehr als 35.000 Personen in den betroffenen Gebieten evakuiert, berichtete die Nachrichtenagentur Reuters.

Die Waldbrände in Kanada reißen seit Monaten nicht ab.
Die Waldbrände in Kanada reißen seit Monaten nicht ab.-/XinHua/dpa

Feuer lodern seit Monaten

Behörden zufolge erstreckte sich am Sonntag (20. August) ein größeres Feuer, das unter anderem West Kelowna bedroht, über eine Fläche von 11.000 Hektar. Am Samstag (19. August) hätten sich etwa 150 Kilometer weiter nördlich zwei Brände Behörden zufolge zu einem Feuer der Größe von mehr als 41.000 Hektar vereint. Betroffen sei die Region um den See Shuswap.

Kanada erlebt die bislang schlimmste bekannte Waldbrand-Saison in der Geschichte des Landes. Seit Monaten lodern in unterschiedlichen Teilen des Landes die Flammen.

Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema:
Waldbrände in Kanada
News

"Wie Armageddon"

Heftige Waldbrände in Kanada: Gebietshauptstadt wird evakuiert

Über 1.000 Brände wüten aktuell in Kanada. Im Norden des Landes wurden nun die Bewohner:innen der Gebietshauptstadt Yellowknife aufgerufen, den Ort zu verlassen - die Flammen seien kurz davor, zur Stadt zu gelangen.

  • 17.08.2023
  • 15:46 Uhr
  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Nachrichtenagentur Reuters
Mehr News und Videos

Jens Spahn in Milwaukee: Knüpft er Kontakte zum Trump-Umfeld?

  • Video
  • 03:41 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group