Anzeige
Auto kam von der Straße ab

Zahlreiche Glätteunfälle in Deutschland: 19-Jähriger stirbt in Tauberbischofsheim 

  • Veröffentlicht: 27.11.2023
  • 12:31 Uhr
  • Lena Glöckner
Wegen Glätte ist ein Auto in Tauberbischofsheim von der Fahrbahn abgekommen und eine Böschung hinab gestürzt. Ein 19-Jähriger ist noch vor Ort gestorben.
Wegen Glätte ist ein Auto in Tauberbischofsheim von der Fahrbahn abgekommen und eine Böschung hinab gestürzt. Ein 19-Jähriger ist noch vor Ort gestorben. © News5 / Höfig/NEWS5/dpa

Wegen glatter Straßen kam es am Wochenende zu Unfällen in der Bundesrepublik. Ein 19-Jähriger starb in Tauberbischofsheim, in Plauen wurde ein 72 Jahre alter Autofahrer schwer verletzt. Autofahrer müssen zum Wochenbeginn weiter aufpassen.

Anzeige

Schnee und glatte Straßen haben zum Ende des Wochenendes bundesweit auf mehreren Straßen zu Unfällen mit Verletzten und auch einem Toten geführt. Ein 19-Jähriger ist laut SWR in der Nacht zum Sonntag (26. November) in Tauberbischofsheim (Main-Tauber-Kreis) ums Leben gekommen. Der Wagen war in einer Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen und 15 Meter in die Tiefe gestürzt, dabei wurde der junge Mann aus dem Auto geschleudert. Er verstarb noch am Unfallort. Der 18 Jahre alte Fahrer sowie zwei Mitfahrerinnen (18 und 19) wurden schwerverletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

Im Video: Schnee in Deutschland sorgt für weiße Landschaften und spiegelglatte Straßen

Im sächsischen Plauen wurde am Sonntagnachmittag ein 72 Jahre alter Autofahrer schwer verletzt, nachdem er aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse von der Bundesstraße abkam und sich mit seinem Auto überschlug.

Ebenfalls zum Teil schwer verletzt wurden fünf junge Fahrzeuginsassen bei einem Verkehrsunfall auf schneebedeckter Fahrbahn bei Schotten in Mittelhessen. Der 24-jährige Fahrer kam von der Fahrbahn ab und prallte mit seinen Mitinsassen im Alter zwischen 16 und 17 Jahren mit der Beifahrerseite gegen einen Baum.

DWD warnt weiterin vor Glatteis

Bei einem Unfall auf der A4 bei Eisenach in Thüringen wurde eine Familie mit drei Kindern leicht verletzt. In Fahrtrichtung Dresden kam der 44-jährige Fahrer des Wagens am Sonntagnachmittag ins Schleudern und überschlug sich.

Wegen Glatteis und Schneematsch gab es am Wochenende zahlreiche Unfälle in Deutschland. Mit Schnee, Eis und Matsch müssen weite Teile des Landes auch zum Wochenbeginn rechnen. Der Deutsche Wetterdienst warnt in einigen Teilen Deutschlands für Montag vor gefrorener Nässe und Neuschnee samt Glätte.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos

Debatte um Wehrpflicht: CDU und SPD fordern Wehrdienst für Frauen

  • Video
  • 01:14 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group