Anzeige
Messengerdienst

Tausende Nutzer betroffen: WhatsApp-Funktion kostet jetzt extra 

  • Aktualisiert: 09.12.2023
  • 17:03 Uhr
  • Damian Rausch
Beim Kurznachrichten-Dienst WhatsApp werden bestimmte Optionen kostenpflichtig.
Beim Kurznachrichten-Dienst WhatsApp werden bestimmte Optionen kostenpflichtig.© picture alliance / AA

WhatsApp-Nutzer auf Android müssen sich ab Dezember auf eine Änderung einstellen. Der kostenlose Backup-Dienst für WhatsApp-Chats auf Google Drive wird eingeschränkt.

Anzeige


Das Wichtigste in Kürze

  • WhatsApp-Backups für Android-Nutzer werden ab Dezember kostenpflichtig.

  • Dies betrifft Nutzer mit hohem Datenvolumen, da WhatsApp und Google eine Begrenzung des Speicherplatzes für Backups einführen werden.

  • Nutzer können alte Daten löschen oder zusätzlichen Speicherplatz bei Google erwerben.

WhatsApp- und Android-Nutzer:innen steht eine wichtige Änderung bevor: Ab Dezember wird der kostenlose Backup-Service für WhatsApp-Chats auf Google Drive eingeschränkt. Betroffen sind vor allem Nutzer, die ein hohes Datenvolumen benötigen, denn WhatsApp und Google führen eine Begrenzung des Speicherplatzes für Backups ein. Laut einer Mitteilung wird der Speicherplatz für WhatsApp-Chats künftig auf das persönliche Speicherkontingent bei Google Drive angerechnet. Das bedeutet, dass Nutzer:innen gezwungen sein könnten, zusätzlichen Speicherplatz zu kaufen, wenn ihre Cloud voll ist.

Im Video: Frist beachten: WhatsApp löscht Accounts

Neue Regeln und Optionen für Android-Nutzer

Diese Änderung wird zunächst im Dezember für Beta-Nutzer in Kraft treten und im ersten Halbjahr 2024 für alle anderen Android-Benutzer:innen. Nutzer:innen, die ihre Chat-Backups in der Cloud sichern, werden dann zwei Möglichkeiten haben: Entweder alte Daten löschen oder zusätzlichen Speicherplatz bei Google erwerben. Die ersten 15 Gigabyte bei Google Drive bleiben kostenlos, aber die Nutzung anderer Google-Dienste wie Gmail, Google Fotos oder Google Drive kann dieses Kontingent schnell aufbrauchen.

Anzeige
Anzeige
:newstime

Speicherplatz kostet 1,99 Euro im Monat

Die Erweiterung des Speichers um weitere 100 Gigabyte kostet 1,99 Euro pro Monat. Bei jährlicher Zahlung wird ein geringer Mengenrabatt gewährt. Android-Nutzer erhalten 30 Tage vor der Umstellung eine Warnmeldung in WhatsApp unter "Einstellungen" - "Chats und Chat-Backup".

Für iPhone-Nutzer:innen ist diese Art der Umstellung nicht neu, da Backups bereits in Apples iCloud geladen werden. Hier kosten 50 GB 0,99 Euro und 200 GB 2,99 Euro pro Monat. Eine weitere Neuerung für Apple-Nutzer ist die Möglichkeit, mit dem WhatsApp-Update 23.24.70 die eigene E-Mail-Adresse in den Einstellungen zu hinterlegen. Damit ist es möglich, den sechsstelligen Code für die Registrierung auf neuen Geräten auch per E-Mail zu erhalten, was bisher nur per SMS möglich war.

Anzeige
Mehr zum Thema
Das Apple iPhone 15 wird im Londoner Flagship-Store ausgestellt.
News

Unterstützung für SMS-Nachfolger

Revolution bei Apple: Diese Funktion kommt bald auf alle iPhones

In Apples iMessage erscheinen Nachrichten von Android-User:innen traditionell nicht als blaue, sondern als grüne Sprechblasen. Das wird zwar so bleiben. Doch der iPhone-Konzern öffnet sich.

  • 17.11.2023
  • 09:13 Uhr
  • Verwendete Quellen:
News und Videos
Waldbrände und Schneestürme: Extremes Wetter in den USA

Waldbrände und Schneestürme: Extremes Wetter in den USA

  • Video
  • 01:16 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group