Anzeige
Team Cornelia – Miriam – Teamkochen – Gastjuror Arne Anker

Königsberger Klopse

© sat1.de

mit Kartoffelpüree und Rote-Bete-Salat

Anzeige

1. ZUTATEN FÜR:

DAS PÜREE

800 g

mehligkochende Kartoffeln

1 Prise

Salz

100 g

Butter

250 g

Sahne

1

frisch geriebene Muskatnuss

2. ZUTATEN FÜR:

DAS FLEISCH

1 kg

Kalbshüfte

1

Brötchen vom Vortag

1 Liter

Vollmilch

3 EL

Kapern (in Lake; abgetropft)

1

Schalotte

5

Gewürznelken

1

Lorbeerblatt

4

Eier

250 g

Semmelbrösel

4 TL

Senf

1 Prise

frisch geriebene Muskatnuss

3. ZUTATEN FÜR:

DEN SALAT:

5

Rote Beten (vorgegart und vakuumiert)

2 EL

neutrales Öl

1 EL

Himbeeressig

1 Prise

Zucker

1 TL

frisch geriebene Meerrettichwurzel

4. ZUTATEN FÜR:

DIE GARNITUR

100 g

Butter

4 EL

Kapern (in Lake)

1 etwas

Blättchen Kerbel

5. ZUTATEN FÜR:

DIE SAUCE:

60 g

Butter

60 g

Mehl

ca. 100 ml

Kapernsud zum Abschmecken

6. AUßERDEM

1

Fleischwolf

1

Kartoffelpresse

  • Für das Püree die Kartoffeln schälen, in grobe Stücke schneiden und in kochendem Salzwasser bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten weich garen. In dieser Zeit für das Fleisch die Kalbshüfte von Sehnen befreien und in so grobe Würfel schneiden, dass sie in den Fleischwolf passen. Das Brötchen in der Milch einweichen, dann gut ausdrücken – die Milch für später aufbewahren – und mit dem Fleisch und den Kapern durch den Wolf drehen (siehe Tipp). In einem großen Topf reichlich Wasser mit der geschälten Schalotte, Nelken, Lorbeer und 1 EL Salz aufkochen.
  • Währenddessen für den Salat die Roten Beten abtupfen und fein raspeln. Öl und Essig verquirlen, mit Zucker und Salz abschmecken. Rote Bete und Meerrettich in der Vinaigrette marinieren. Für die Garnitur die Butter in einem kleinen Topf erhitzen und die sorgfältig trocken getupften Kapern darin etwa 5 Minuten goldbraun ausbacken. Herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Königsberger Klopse vorbereiten:

  • Die Hackfleischmasse in einer Schüssel mit den Eiern und den Semmelbröseln verkneten, dann mit Senf, Muskat und Salz abschmecken. Mit leicht angefeuchteten Händen aus der Masse 80–100 g schwere Klopse formen. Die Temperatur des kochenden Fonds reduzieren. Wenn er nur noch leicht siedet, die Klopse hineingeben und bei niedriger Hitze etwa 15 Minuten ziehen lassen, bis sie an die Oberfläche steigen. Herausheben und abtropfen lassen.
  • Für die Sauce die Butter in einem kleinen Topf erhitzen und das Mehl einrühren. Je 400 ml Milch und Kochfond angießen, dann das Ganze unter ständigem Rühren mindestens 10 Minuten köcheln lassen. Die Sauce durch ein feines Sieb streichen und zurück in den Topf geben. Mit Kapernsud, Muskat und Salz abschmecken. Die Klopse in der Sauce warm legen.
  • Die weichen Kartoffeln abgießen und ausdampfen lassen, dann noch heiß durch die Presse drücken. Butter und Sahne unter das Püree heben. Mit Muskat und Salz abschmecken.
  • In der Mitte jedes Tellers 2 EL Kartoffelpüree zu einer Linie ausstreichen, 2 Klopse auflegen und mit der Sauce beträufeln. Links und rechts daneben je 1 TL Rote-Bete-Salat anrichten und das Ganze mit ausgebackenen Kapern sowie Kerbel garnieren.
Mehr Informationen
Miriam
Artikel

Miriam

  • 11.10.2018
  • 09:36 Uhr
Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group