Anzeige
Das Talent tritt in Folge 1 von "The Voice" auf

"The Voice" 2022 – André Deininger: "Es gab einige Momente, in denen ich nicht wusste, wie es die nächsten Tage weitergeht"

  • Aktualisiert: 08.09.2022
  • 13:35 Uhr
  • ds
Article Image Media
© ProSieben/SAT.1/Richard Hübner

André Deininger bedeutet die Musik alles. Sie ist seine Leidenschaft, für die er nichts unversucht lassen würde. Doch sein Herzenswunsch, als Musiker zu arbeiten, trifft auf Hürden, die es zu überwinden gilt. Bei "The Voice" 2022 hat er nun die Möglichkeit, die Coaches buchstäblich von den Hockern zu hauen – und weiter für seinen Traum zu kämpfen.  

Anzeige
  • Peter Maffay war zu Gast bei der Pressekonferenz. Lies hier, warum er sich dazu entschieden hat, zu "The Voice" zu gehen. 
  • Wer ist 2022 bei "The Voice" dabei? Verschaffe dir in der News zu allen Talenten einen Überblick. 

Im Clip: André Deininger - "A Whiter Shade Of Pale"

André Deininger: "A Whiter Shade Of Pale"

Musik ist Andrés Leidenschaft 

"Um mit der Musik weitermachen zu können, würde ich alles versuchen", erklärt André, der schon als Müllmann oder Lkw-Fahrer angepackt hat, um seinen Lebensunterhalt zu finanzieren. Wenn er für seinen Traum vom Berufsmusiker quer durch Deutschland reist, um in Irish Pubs und Kneipen aufzutreten, tauscht er gelegentlich sein bequemes Bett gegen seinen Autositz. Für diesen Fall hat er schon vorgesorgt und sich ein Kissen in den Kombi gelegt. Doch das scheint ihn nicht weiter zu stören, sein Wunsch, Musiker zu sein, treibt ihn immer wieder an. "Musik, die nicht vom Herzen kommt, die kann nicht zum Herzen gehen. Ich stecke da immer mindestens 100 Prozent rein", erklärt das Talent bei "The Voice".  

Anzeige
Anzeige

"Die Schwierigkeit ist, Miete, Strom und etwas im Kühlschrank zu bezahlen" 

Das Geld ist nicht immer einfach verdient. "Die Schwierigkeit ist, Miete, Strom und etwas im Kühlschrank zu bezahlen", gesteht André. "Es gab einige Momente, bei denen ich nicht wusste, wie es die nächsten Tage weitergeht", erzählt der 42-Jährige aus Herfurth. Besonders hart hat ihn eine Autopanne kurz vor Weihnachten getroffen. "Der Motor ist in Rauch aufgegangen", erklärt das Talent. "Ich hatte an dem Tag nicht einen Euro Bargeld in der Tasche. Man fühlt sich scheiße, weil das Kartenhaus, das man sich aufgebaut hat, in sich zusammenbricht", fügt er hinzu.  

André Deininger singt "A Whiter Shade Of Pale" von Procol Harum  

Als der 42-Jährige auf die "The Voice"-Bühne tritt, weiß er, dass sein großer Moment gekommen ist. Vielleicht sogar der alles entscheidende Moment. Dass André Talent hat, ist schon nach den ersten paar Tönen zu hören. Der Funke scheint auch bei den Coaches übergesprungen zu sein. Mark Forster lächelt selig und schunkelt leicht mit. Peter Maffay zieht anerkennend die Mundwinkel nach unten und nickt.  

Anzeige
Anzeige

Dreier-Buzzer für André Deininger  

Mark Forster und Rea Garvey drücken fast zeitgleich auf den Buzzer, kurz darauf folgt Stefanie Kloß. Das Talent kann es kaum glauben. "Du bist ein echter Musiker", lobt ihn Rea. "Du hast eine Range gezeigt. Du hast ein paar richtig hohe Parts rausgehauen. Das muss man sich erst mal trauen. Es war manchmal flat, aber es war mir wirklich scheißegal, weil du hast sehr gefühlvoll gesungen", zeigt sich auch Coach Mark begeistert.  

Stefanie: "Jeder sieht dir deine Leidenschaft an"  

Coach Stefanie ist neugierig und will wissen, wie er die letzten zwei Jahre empfunden hat. "Die letzten zwei Jahre haben zum Nachdanken aufgefordert", beginnt André. Stellenweise habe er sich neu erfunden. "Die letzten zwei Jahre haben gezeigt, dass es auch im Moment ein Kartenhaus ist, was jederzeit einstürzen kann", fügt er hinzu. Für ihn ist "The Voice" auch eine Chance auf ein stabileres Fundament. Stefanie findet aufbauende Worte für das Talent: "Gerade habe ich das Gefühl, dass das Kartenhaus sehr stabil gebaut ist. Da stehen feste Fundamente für dich da. Jeder sieht dir die Leidenschaft an", antwortet sie.  

Daraufhin scheint sich André entschieden zu haben. Er geht ins Team Stefanie

"The Voice of Germany" startet am 18. August um 20:15 Uhr auf ProSieben und Joyn. Einen Tag später läuft die Musikshow in SAT.1. 

Anzeige
Anzeige
Sissi Engel: "Just Like A Pill"

Sissi Engel: "Just Like A Pill"

Stefanie oder Peter wären Sissis "Wunsch-Coaches", aber kann die Rezeptionistin einer Kanzlei sich überhaupt in die nächste Runde singen? Überzeugen will die 31-Jährige die Coaches mit P!nks "Just Like A Pill"!

  • Video
  • 07:22 Min
  • Ab 6
Mehr Informationen
(v.l.n.r.) Peter Maffay; Stefanie Kloß; Mark Forster; Rea Garvey
News

Das hat Peter Maffay davon überzeugt, zu "The Voice" zu kommen

  • 09.08.2023
  • 15:06 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group