Anzeige
Herpes: Was hilft?

Lippenherpes: Diese 12 Hausmittel sind eine gute Wahl

  • Veröffentlicht: 15.02.2023
  • 12:56 Uhr
Betroffene kennen das Gefühl: Der Vorbote eines Herpes-Bläschens ist meist ein unangenehmes Kribbeln in der Lippe.
Betroffene kennen das Gefühl: Der Vorbote eines Herpes-Bläschens ist meist ein unangenehmes Kribbeln in der Lippe.© LStockStudio - stock.adobe.com

Schmerzende Bläschen an der Lippe, der Nase oder sogar im Genitalbereich - Herpes ist keine schöne Angelegenheit. Aber Lippenherpes kann zum Glück auch mit einfachen Hausmitteln behandelt werden. Mit diesen 12 Hausmitteln heilt der Herpes schneller ab.

Anzeige

Wie entsteht Herpes?

Lippenherpes entsteht, wenn eine Ansteckung mit dem Herpes-simplex-Virus Typ 1 erfolgt ist. Die Übertragung von Herpesviren erfolgt durch:

  • Tröpfcheninfektion, z.B. beim Sprechen, Niesen, Husten
  • direkten Haut- und Schleimhautkontakt, z.B. beim Küssen, Geschlechtsverkehr oder bei Berührung der Bläschen
  • Schmierinfektion, z.B. bei der Benutzung von gemeinsamem Besteck und Gläsern

Viele von uns empfinden Herpes als eine peinliche Krankheit, jedoch sind wir damit nicht allein. Rund 90 Prozent der deutschen Bevölkerung trägt das Herpesvirus in sich. Nach der Erstinfektion bleibt das Virus lebenslang im Körper. Die meisten Menschen zeigen keine Symptome, doch bei manchen wird das Virus immer wieder aktiv und kommt in Form von Lippenherpes zum Vorschein, wenn ihr Immunsystem lang- oder kurzfristig gestört ist.

Das sind einige Auslöser für Lippenherpes:

  • Krankheiten oder Medikamente, die das Immunsystem unterdrücken
  • Infektionskrankheiten oder Fieber
  • Krebserkrankungen
  • Hormonelle Umstellung z.B. während der Schwangerschaft oder der Menstruation
  • Psychische Belastungen wie Stress und Übermüdung
  • starke Sonneneinstrahlung (Die Immunzellen der Haut werden dabei unterdrückt.)
  • Gesichtsbehandlungen, z.B. Laserbehandlungen und Peelings oder lange Zahnbehandlungen
Anzeige
Anzeige

Warum Herpes für Babys sogar tödlich sein kann, erklären wir im Clip:

Herpes behandeln: Diese 12 Hausmittel helfen gegen Herpes

Wenn die Bläschen an den Lippen zum Vorschein kommen, kann es für dich unangenehm und schmerzhaft werden. Doch was hilft gegen Herpes? Die folgenden Hausmittel gegen Lippen-Herpes verschaffen Linderung und beschleunigen den Heilungsprozess.

Anzeige

Honig gegen Herpes

Honig wurde bereits in der Antike als Heilmittel eingesetzt, denn er besitzt unter anderem antivirale Eigenschaften. Eine im Jahr 2004 im Dubai Specialized Medical Centre & Medical Research Labs durchgeführte Studie hat ergeben, dass bei der Behandlung von Lippenherpes mit Honig der Heilungsprozess um 43 Prozent schneller verlief als bei einer Behandlung mit dem Medikament Aciclovir. Daher ist Honig ein starkes Mittel gegen Lippenherpes. Falls du mit Herpes zu kämpfen hast, trage etwas Honig mit einem Wattestäbchen auf die betroffene Stelle an den Lippen auf. Beachte jedoch, dass Honig aus dem Supermarkt nicht steril ist. In der Apotheke bekommst du einen medizinischen Honig, der zur Wundheilung eingesetzt wird und auch zum Auftragen auf Lippenherpes geeignet ist.

Teebaumöl gegen Herpes

Teebaumöl hat eine lange Tradition in der Naturmedizin und wird für verschiedene Hautbeschwerden eingesetzt. Forschende der Universität Heidelberg fanden heraus, dass Teebaumöl im Reagenzglas eine deutliche anti-herpetische Wirksamkeit zeigt. Zudem konnte in klinischen Studien für Teebaumöl eine infektionshemmende Eigenschaft nachgewiesen werden. Wenn du mit dem Öl deinen Herpes behandeln willst, trage es drei- bis viermal täglich auf die betroffenen Stellen auf. Wenn du empfindliche Haut hast, verdünne das Teebaumöl mit etwas Wasser.

Anzeige

Zinksalbe gegen Herpes

Du kannst Lippenherpes auch mit einer medizinischen Zinksalbe behandeln. Die trocknet die Herpesbläschen aus und sorgt für eine schnellere Heilung. Das in der Zinksalbe enthaltene Zinkoxid hat eine antiseptische und wundheilungsfördernde Wirkung. Daher wirkt Zinksalbe gegen Herpes.

Zitronenmelisse gegen Herpes

Hilfe aus der Natur: Wie Teebaumöl hilft auch das Öl der Zitronenmelisse gegen Herpes.
Hilfe aus der Natur: Wie Teebaumöl hilft auch das Öl der Zitronenmelisse gegen Herpes.© nikolaydonetsk - stock.adobe.com

So wie Teebaumöl wirkt auch das Öl der Zitronenmelisse infektionshemmend. In einer Untersuchung verringerte das Öl die Infektion einer Zellkultur mit Herpes-Viren um mehr als 97 Prozent. Es hemmte die Vermehrung der Viren und verhinderte, dass sie die Zellen befallen. Man setzt das Öl genauso wie Teebaumöl äußerlich als Hausmittel gegen Lippenherpes ein.

Anzeige

Schwarzer Tee gegen Herpes

Schwarzer Tee hat einen hohen Anteil an Tanninen (pflanzliche Gerbstoffe). Tannine interagieren stark mit Proteinen und verändern die Proteinstruktur und -funktionalität. Daher können sie auch die Funktionalität der Proteine in der Virushülle unterbinden. Sie wirken somit antiviral und antibakteriell. Zudem enthält Schwarztee Antioxidantien und Vitamine, die den Heilungsprozess der Haut anregen. Lass den schwarzen Tee im heißen Wasser ziehen und nimm den Teebeutel anschließend heraus. Nachdem er abgekühlt ist, betupfe die Fieberbläschen mit dem Teebeutel. Wiederhole das mehrmals täglich, bis der Lippenherpes abgeklungen ist.

Aloe vera gegen Herpes

Aloe vera hat antimikrobielle und wundheilungsfördernde Eigenschaften und wird daher als unterstützende Maßnahme zur Behandlung von Lippenherpes eingesetzt. Der Extrakt aus Aloe vera Blättern soll den Herpes-simplex-Virus Typ 1 und 2 inaktivieren. Eine im Jahr 2016 an der Schiras-Universität für Medizinische Wissenschaften und Gesundheitsdienste im Iran durchgeführte Untersuchung ergab, dass Aloe vera Gel das Wachstum der Herpes-simplex-Viren in kultivierten Zellen hemmt. Trage das Gel direkt auf die Herpesbläschen auf. Achte darauf, dass es sich um reines Aloe vera Gel ohne Parfumzusätze handelt.

Eiswürfel gegen Herpes

Wenn sich der Lippenherpes noch im Anfangsstadium befindet, erschwert das Kühlen der betroffenen Region die Vermehrung der Herpesviren. Die Kälte hilft auch, Schmerzen zu lindern und die Schwellung zu reduzieren. Wickle dazu Eiswürfel oder ein Kühlpack in ein sauberes Tuch und lege es auf die betroffene Stelle an den Lippen.

Salbei gegen Herpes

Auch der Kräutergarten hält ein Hausmittel gegen Herpes bereit: Das Wort Salbei kommt aus dem Lateinischen („salvare“) und bedeutet "heilen". Schon seit der Antike gehört das Kraut zu den am meisten genutzten Heilkräutern. Da Salbeiöl antiseptisch wirkt und das Wachstum von Bakterien, Viren und Pilzen verhindert, eignet es sich auch gut als Hausmittel gegen Herpes. Trage das Öl, so wie die meisten anderen Lippenherpes-Hausmittel, mit einem Wattestäbchen auf die betroffene Stelle an den Lippen auf.

Kurkuma gegen Herpes

Der in Kurkuma enthaltene Wirkstoff Curcumin ist für seine stark entzündungshemmenden und antioxidativen Eigenschaften bekannt. Es eignet sich daher auch als Lippenherpes-Hausmittel. Lege dazu eine Scheibe der Kurkumawurzel auf die Herpesbläschen und lasse sie einwirken. Hinweis: Kurkuma verfärbt Haut und Textilien.

Mehr über die gesunde Wirkung von Kurkuma erfährst du hier.

Viele Betroffene schwören auf Kurkuma, auch Gelbwurz genannt. Die Wurzel soll ein hilfreiches Hausmittel gegen Herpes sein.
Viele Betroffene schwören auf Kurkuma, auch Gelbwurz genannt. Die Wurzel soll ein hilfreiches Hausmittel gegen Herpes sein.© monticellllo - stock.adobe.com

Knoblauch gegen Herpes

Mehrere Studien haben die antivirale Wirkung von Knoblauch mit seinen organischen Schwefelverbindungen und Lektinen bewiesen. Um den Knoblauch als Hausmittel gegen Herpes zu benutzen, lege eine Knoblauch-Scheibe auf die betroffene Hautstelle und lasse sie zehn bis 15 Minuten einwirken. Wiederhole diese Behandlung bis zu fünfmal täglich.

Apfelessig gegen Herpes

Apfelessig hat fast jeder in der Küche stehen. Doch er kann viel mehr als nur Essen verfeinern. Apfelessig wirkt antibakteriell und trocknet die Herpesbläschen aus. Betupfe diese mehrmals täglich mit einem in Bio-Apfelessig getränkten Wattestäbchen. Es kann allerdings brennen, wenn der Apfelessig in Kontakt mit der vom Herpes befallenen Hautstelle kommt.

Hochprozentiger Alkohol gegen Herpes

Alkohol desinfiziert und tötet die Viren ab. Wenn du Alkohol frühzeitig anwendest, kann die Bildung der Herpesbläschen verhindert werden. Dieser wird ebenfalls mit einem Wattestäbchen auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen.

Herpes richtig behandeln: Vorsicht vor diesen Hausmitteln

Hilft Zahnpasta gegen Herpes? Die Antwort ist ein klares Nein. Zahnpasta soll dabei helfen, dass die Blasen schneller reifen. Allerdings trocknet die Zahnpasta auf der Kruste an und beim Entfernen wird diese schützende Kruste mit abgezogen. Die Flüssigkeit, die austritt, infiziert dann andere Bereiche. Zudem kann die Wunde wegen der Zahnpasta aufplatzen, wodurch die Heilung verzögert wird.

Auch Zitronensaft ist nicht als Herpes-Hausmittel zu empfehlen. Der Saft der Zitrone wirkt zwar antibakteriell, aber nicht antiviral und tötet die Herpesviren somit nicht ab. Zudem brennt die Wunde bei Kontakt mit der Fruchtsäure.

Salz ist ebenfalls schmerzhaft auf einer Wunde. Daher ist von Salz als Hausmittel gegen Herpes abzuraten. Salz trocknet zwar die Lippenbläschen aus, hält jedoch nicht die Verbreitung der Viren auf.

Diese drei Methoden eignen sich weder als Lippenherpes- noch als Genitalherpes-Hausmittel.

Herpes vorbeugen: So geht’s

Es ist leider nicht möglich, die im Körper eingenisteten Herpesviren zu eliminieren. Doch mit den folgenden Maßnahmen kannst du Lippenherpes vorbeugen:

  • Unterstütze dein Immunsystem: Herpes bricht aus, wenn das Immunsystem geschwächt ist. Durch eine ausgewogene Ernährung, Sport, Entspannung und andere Maßnahmen unterstützt du dein Immunsystem. Vitamine wie D3 und K2 sowie Vitamin C stärken das Immunsystem zusätzlich.
  • Baue Stress ab: Befindet sich der Körper unter dauerhaftem Stress, dann wirkt sich das schlecht auf das Immunsystem aus. Durch Yoga, Entspannungsübungen sowie Achtsamkeit und Zeit für dich baust du Stress ab.
  • Verzichte auf Genussmittel: Alkohol und Nikotin schwächen ebenfalls deine Abwehrkräfte. Verzichte daher am besten auf diese Genussmittel. Damit tust du deinem ganzen Körper etwas Gutes und vermeidest zudem vorzeitige Alterungsprozesse.
  • Meide starke UV-Strahlung: Viel Sonne kann ebenfalls das Herpesvirus reaktivieren. Achte stets auf einen ausreichenden UV-Schutz - so beugst du ganz nebenbei auch Falten und Pigmentflecken vor.
  • Vermeide trockene Haut: Wenn die Hautbarriere gestört ist, dringen Krankheitserreger leichter von außen ein und der Herpes kann einfacher ausbrechen. Halte deine Haut immer geschmeidig. Feuchtigkeitscremes mit Ceramiden (Grundbausteine, die natürlicherweise in der Haut vorkommen) schützen die Hautbarriere.
  • Vermeide eine stark salzhaltige Ernährung: Eine Berliner Studie an Nagetieren lässt vermuten, dass sich ein zu hoher Salzkonsum schlecht auf das Immunsystem auswirkt und die Wundheilung verlangsamt.
  • Nimm L-Lysin gegen Herpes ein: Hierbei handelt es sich um eine essenzielle Aminosäure, die der Gegenspieler zum L-Arginin ist, von dem sich die Herpesviren ernähren. L-Lysin ist in hohen Mengen in Thunfisch, Parmesan, Schweinefleisch und Sojabohnen enthalten. In der Apotheke bekommst du auch spezielle Tabletten, die du einnehmen kannst, sobald es an der Lippe kribbelt.

Hier findest du noch weitere Hausmittel für deine Gesundheit

Es müssen nicht immer direkt Medikamente sein - auch Hausmittel können dir und deiner Gesundheit in vielen Fällen helfen. Finde hier spannende Informationen rund um die Themen Hausmittel gegen Sodbrennen, Hausmittel bei Übelkeit, Nagelpilz behandeln mit Hausmitteln, die besten Hausmittel gegen Kopfschmerzen und Migräne, Hausmittel gegen Verstopfung, Hausmittel gegen ein Gerstenkorn am Auge, natürliche Mittel bei Blasenentzündungen sowie Hausmittel bei Apthen.

Das könnte dich auch interessieren
Entkoffeinierter Kaffee
News

Kaffee mit oder ohne Koffein? Das ist die gesündere Alternative für deinen Körper

  • 28.02.2024
  • 15:40 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group