Anzeige
Gesund und köstlich

Von der Distel zur Delikatesse: Alles über Artischocken

  • Veröffentlicht: 04.07.2024
  • 10:32 Uhr
  • Nina Brundobler
Artischocken faszinieren mit einem einzigartigem Geschmack und vielen gesundheitlichen Vorteilen.
Artischocken faszinieren mit einem einzigartigem Geschmack und vielen gesundheitlichen Vorteilen.© beats_ - stock.adobe.com

Artischocken sind die Blütenknospen der distelartigen Artischockenpflanze und stammen ursprünglich aus dem Mittelmeerraum. Erntezeit, gesundheitliche Benefits und Rezepte: Alles über das Gemüse mit Herz.

Anzeige

Lust auf mehr Rezepte?
Schau jetzt auf Joyn vorbei

Was sind Artischocken und woher kommen sie?

Artischocken gehören zur Familie der Disteln und sind die unreifen Blüten der Pflanze. Historisch wurden sie bereits im antiken Griechenland und Rom kultiviert und geschätzt. Heute werden sie vor allem in Ägypten, Italien und Spanien angebaut.

Anzeige
Anzeige

Wann ist Saison?

Die Haupterntezeit für Artischocken ist von Juni bis Oktober. Während dieser Zeit findest du frische Artischocken auf dem Markt. Einige Regionen produzieren jedoch fast das ganze Jahr über Artischocken in geringeren Mengen.

Im Clip: Ulla im Kampf gegen ihren Erzfeind Artischocke

Tipps zum Kauf

Artischocken kannst du auf verschiedene Arten kaufen: frisch, gefroren oder eingelegt in Öl oder Essig und abgepackt in Gläsern oder Dosen. Frische Artischocken sollten feste, geschlossene Köpfe haben und beim Drücken quietschen, was ein Zeichen für Frische ist. Eingelegte oder gefrorene Artischocken sind eine praktische Alternative, wenn frische nicht verfügbar sind.

Anzeige
Anzeige

Tipps zur Lagerung

Frische Artischocken sollten im Kühlschrank aufbewahrt werden, am besten in einem luftdichten Behälter oder in einer Plastiktüte mit einem leicht angefeuchteten Papiertuch, um Austrocknung zu verhindern. Sie halten sich so etwa eine Woche. Eingelegte Artischocken können nach dem Öffnen im Kühlschrank in ihrer Flüssigkeit aufbewahrt werden und bleiben mehrere Wochen frisch.

Zubereitungsarten

Artischocken können auf vielfältige Weise zubereitet werden:

Kochen: Das klassische Kochen in Wasser ist die gängigste Methode. Die Artischocken werden ganz gekocht, bis die Blätter sich leicht lösen lassen.

Dämpfen: Artischocken lassen sich auch hervorragend dämpfen, was ihre Aromen konserviert und sie zart macht.

Braten oder Grillen: Halbierte Artischocken können gegrillt oder im Ofen geröstet werden, was ihnen ein köstlich rauchiges Aroma verleiht.

Einlegen: Sie können auch mariniert und als Teil von Antipasti serviert werden.

Anzeige
Anzeige

Was macht sie so gesund?

Artischocken sind nicht nur vielseitig, sondern auch sehr gesund. Sie enthalten viele Ballaststoffe, die die Verdauung fördern, sowie Antioxidantien wie Cynarin und Silymarin, die die Leber unterstützen und den Cholesterinspiegel senken können. Zudem sind sie reich an Vitamin C, Vitamin K, Folsäure, Magnesium und Kalium, was sie zu einer ausgezeichneten Wahl für die Herzgesundheit und Blutdruckregulation macht.

Rezeptidee mit Artischocke
Artischocken-Spinat Dip
Rezept

Würzig und reichhaltig

Artischocken-Spinat-Dip: Einfaches und cremiges Rezept

Cremig, würzig und lecker ist dieser Artischocken-Spinat-Dip. Perfekt für einen geselligen Abend, für ein Buffet oder als einfaches Abendessen. Am besten servierst du diesen gebackenen Dip mit Nachos und einem frischen Salat.

  • 14.06.2024
  • 12:10 Uhr
Mehr News und Videos
"Wer kocht das Beste für die Gäste?": Ali gegen Frank

"Wer kocht das Beste für die Gäste?": Ali gegen Frank

  • Video
  • 01:41 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group