Anzeige
Unser Apfel-ABC

Von knackig bis mehlig: Wir verraten die perfekte Apfelsorte für jeden Zweck

  • Aktualisiert: 12.11.2023
  • 11:03 Uhr
  • Nina Brundobler
Von süß bis sauer, von fest, bis mehlig. Es gibt unzählige Apfelsorten, die für unterschiedliche Gerichte geeignet sind. Hier stellen wir dir eine Auswahl an Sorten vor.
Von süß bis sauer, von fest, bis mehlig. Es gibt unzählige Apfelsorten, die für unterschiedliche Gerichte geeignet sind. Hier stellen wir dir eine Auswahl an Sorten vor.© karandaev - adobestock.com

An apple a day keeps the doctor away. Dieses alte Sprichwort kennt wohl jede:r und es stimmt: Äpfel gehören zu den vielseitigsten und gesündesten Früchten, die unsere Natur zu bieten hat. Ihre Nährstoffdichte und die Fülle an gesundheitlichen Vorteilen machen sie zu einem echten Superfood. In unserem Apfel-Guide küren wir die beliebtesten Sorten und verraten, wie du sie am besten verwendest.

Anzeige

1. Braeburn

Der Braeburn ist ein mittelgroßer Apfel mit einer leuchtend roten Farbe und einer knackigen Textur. Er zeichnet sich durch sein süßes, leicht säuerliches Aroma aus. Diese Sorte eignet sich hervorragend zum Frischverzehr, kann aber auch in Salaten oder zum Backen verwendet werden. Zum Beispiel als Obstsalat, im Waldorfsalat oder auch als Apple Crumble.

Anzeige
Anzeige

2. Granny Smith

Granny Smith-Äpfel sind bekannt für ihre leuchtend grüne Farbe und ihren erfrischenden, säuerlichen Geschmack. Sie eignen sich zum Snacken, aber auch in pikanten Gerichten als frischer Gegenpol. So verleihen sie zum Beispiel Salaten eine erfrischende Note.

3. Gala

Gala ist ein süßer Apfel mit einer dünnen, roten Schale. Er ist saftig und hat eine angenehme Knackigkeit. Aufgrund ihres süßen Geschmacks sind Gala-Äpfel ein perfekter Snack für unterwegs oder eine gesunde Ergänzung zum Frühstück.

Anzeige
Anzeige

4. Jonagold

Jonagold-Äpfel vereinen die besten Eigenschaften von Jonathan und Golden Delicious. Sie sind groß, saftig und haben eine süß-säuerliche Balance. Jonagolds eignen sich gut für Apfelsaft, aber auch zum Backen. Ihr Fruchtfleisch bleibt dabei schön fest.

5. Elstar

Der Elstar ist ein süßer, leicht säuerlicher Apfel mit einer auffälligen rot-gelben Farbe. Er ist sehr saftig und hat eine zarte Textur. Aufgrund seines Geschmacks eignet er sich sowohl zum Essen als auch zum Backen von Apfelkuchen. Du kannst auch super Apfelmus daraus machen, weil er recht schnell zerfällt, so wird das Mus besonders sämig.

Anzeige
Anzeige
Apfelauflauf mit Zimt - Teaser
Rezept

Süß und saftig

Apfelauflauf mit Zimt - inspiriert von Omas Rezept

Pünktlich zur Apfelernte will dieser süße Auflauf mit Äpfeln und Zimt auf den Tisch! Das Rezept haben wir aus Omas Kochbuch stibitzt, weil es einfach so herrlich schmeckt!

  • 07.12.2023
  • 14:02 Uhr

6. Boskoop

Boskoop-Äpfel sind groß, fest und haben eine leicht säuerliche Note. Sie eignen sich besonders gut für die Zubereitung von Apfelstrudel, Kompott oder anderen gekochten Apfelgerichten, wie Bratapfel. Aufgrund ihrer Säure sind sie weniger für den rohen Verzehr geeignet.

Anzeige

7. Cox Orange

Cox Orange Äpfel haben eine leuchtend orange-rote Farbe und sind bekannt für ihr süßes, aromatisches Fruchtfleisch. Sie sind Allrounder in der Küche und eignen sich perfekt als Snack, aber auch für die Herstellung von Apfelsaft oder zur Verwendung in Desserts und Salaten. Perfekt für Bratäpfel.

8. Golden Delicious

Golden Delicious ist eine süße, gelbe Apfelsorte mit einem zarten Aroma. Sie eignet sich hervorragend zum Rohverzehr, aber auch zum Kochen, etwa als Apfelgelee. Ihr festes Fleisch behält auch nach dem Garen eine angenehme Textur.

Hier siehst du, welche Apfelsorten eher süß und welche eher sauer schmecken.
Hier siehst du, welche Apfelsorten eher süß und welche eher sauer schmecken.© SAT.1/Anna Rodewald

Was tun mit mehligen Äpfeln?

Manche Sorten sollte man nicht zu lange lagern, sonst werden sie mehlig. Zum Beispiel Gravensteiner, Boskoop oder Red Delicious. Die solltest du nach dem Pflücken rasch essen. Mehlige Äpfel schmecken dann oft nicht mehr so lecker, sind aber noch super geeignet für die Zubereitung von Apfelmus, Apfelkuchen, -strudel und als Füllung für Gebäck.

Aufgrund ihres weniger süßen Geschmacks ist es möglicherweise notwendig, zusätzlichen Zucker hinzuzufügen, um den gewünschten Geschmack zu erzielen.

Welche Sorten werden schnell braun?

Das sind auch vor allem alte Sorten wie Gravensteiner oder Boskoop. Der Grund sind Polyphenole. Die werden herausgezüchtet, weil sie Äpfel sauer machen und schneller braun werden lassen. Wenn du allergisch auf Äpfel reagierst, solltest du mal genau diese alten Sorten testen. Gut möglich, dass du die problemlos essen kannst.

Im Clip: Deshalb sind Äpfel so gesund

An apple a day …: warum Äpfel so gesund sind beantwortet Charlotte Karlinder

Das macht Äpfel so gesund

  • Ballaststoffe:
    Äpfel sind reich an Ballaststoffen, insbesondere an löslichen Ballaststoffen wie Pektin. Diese unterstützen die Verdauung, regulieren den Blutzuckerspiegel und fördern ein gesundes Cholesterinniveau.
  • Vitamine und Mineralstoffe:
    Äpfel sind eine gute Quelle für verschiedene Vitamine und Mineralstoffe wie Vitamin C, Kalium, Vitamin K und einige B-Vitamine. Diese sind wichtig für das Immunsystem, die Blutgerinnung und die Muskelgesundheit. Integrier doch ein Apfelrezept in deine Morgenroutine: Wie wäre es mit unserem Apfel-Nuss-Porridge?
  • Antioxidantien:
    Äpfel enthalten eine Vielzahl von Antioxidantien, einschließlich Vitamin C und verschiedene Flavonoide. Diese schützen die Zellen vor Schäden durch freie Radikale und können das Risiko von chronischen Krankheiten verringern.
  • Geringer Kaloriengehalt:
    Äpfel sind kalorienarm, was bedeutet, dass sie eine sättigende Wirkung haben können, ohne viele Kalorien zu liefern. Sie sind daher eine gute Option für eine gesunde Ernährung und können bei der Gewichtsregulierung helfen. Hier haben wir tolle Abnehmrezepte mit Äpfeln für dich!
  • Blutzuckerregulierung:
    Aufgrund ihres hohen Ballaststoffgehalts und ihrer niedrigen glykämischen Last können Äpfel helfen, den Blutzuckerspiegel stabil zu halten.
  • Gesunde Haut:
    Die in Äpfeln enthaltenen Vitamine und Antioxidantien können die Hautgesundheit fördern und das Auftreten von Hautproblemen reduzieren. Skincare von innen! Aber auch die Hautpflege mit Apfelessig hat diverse Benefits.

Wichtig: Der Großteil der gesundheitlichen Vorteile ist in der ganzen Frucht und nicht nur im Saft enthalten, da die meisten Ballaststoffe und Nährstoffe in der Schale konzentriert sind. Deshalb solltest du den Apfel am besten frisch und mit Schale essen.

Mehr Rezepte und Infos
Apfel-Pancakes
Rezept

Pancakes ohne Mehl zum Frühstück: Leichtes Fitness-Rezept mit Haferflocken und Äpfeln

  • 14.07.2024
  • 14:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group