Anzeige
Veganer Brunch

Ei ohne richtiges Ei: Schnelles Rezept für veganes Rührei mit Tofu

  • Aktualisiert: 04.04.2024
  • 16:10 Uhr
Rührei in Vegan: Durch das indische Salz Kala Namak erreicht man den typischen schwefeligen Ei-Geschmack.
Rührei in Vegan: Durch das indische Salz Kala Namak erreicht man den typischen schwefeligen Ei-Geschmack.© picture alliance / imageBROKER

Wenn du auf den Rührei-Geschmack nicht verzichten möchtest, obwohl du Ostern vegan feierst, dann kannst du zu dem indischen Salz Kala Namak greifen. Das schmeckt nämlich ziemlich authentisch nach Ei. Diesen Vorzug kannst du dir mit einem falschen Rührei zunutze machen.

Anzeige

Pflanzliches Rührei mit Tofu

  • Vorbereitungszeit 5 Min
  • Zubereitungszeit 5 Min
  • Gesamtzeit 10 Min
Anzeige
Anzeige

Zutaten

100 g

Pfifferlinge

200 g

Seidentofu

1 EL

Hefeflocken

1 TL

Kurkuma

0,5 TL

schwarzes Salz (Kala Namak)

Petersilie

Im Video: Seidentofu selbst herstellen

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 4

    Pfifferlinge in einer Pfanne mit etwas Butter und Salz goldbraun braten.

  2. Schritt 2 / 4

    Währenddessen in einer Schüssel Seidentofu, Hefeflocken, Kurkuma und schwarzes Salz gründlich verquirlen.

  3. Schritt 3 / 4

    Das Tofu-Gemisch über die Pfifferlinge gießen und so lange braten, bis es die gewünschte Konsistenz hat.

  4. Schritt 4 / 4

    Zum Schluss mit frischer, gehackter Petersilie garnieren.

Anzeige

Diese Rezepte könnten dich auch interessieren

Mehr Rezepte
gesundes Brot Teaser
Rezept

Brotrezepte wie vom Bäcker

  • 14.04.2024
  • 14:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group