Anzeige
Köstlich und gesund

Pastinaken-Rösti: Das Low-Carb-Rezept mit wenig Zutaten als ideale Beilage zu Fisch und Fleisch

  • Aktualisiert: 21.02.2024
  • 16:00 Uhr
  • Nina Brundobler
Unser Pastinaken-Rösti ist ein Knuspervergnügen - perfekt für deine Diät!
Unser Pastinaken-Rösti ist ein Knuspervergnügen - perfekt für deine Diät!© Adobe Stock

Knusprige Rösti, aber in einer gesünderen Variante aus feinen Pastinaken. Die perfekte Beilage zu Fleisch, zum Salat oder einfach als Snack mit Dip. 

Anzeige

Pastinaken-Rösti

  • Vorbereitungszeit 10 Min
  • Zubereitungszeit 15 Min
  • Gesamtzeit 25 Min
Anzeige
Anzeige

Zutaten

Für 2 Portionen:

2

große Pastinaken, geschält und grob gerieben

1

Ei

2 EL

Mehl (optional, für eine festere Konsistenz)

nach Belieben

Salz und frisch gemahlener Pfeffer

Öl zum Braten

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 7

    Die geschälten Pastinaken grob raspeln und anschließend in einem sauberen Küchentuch oder in einem Sieb gut ausdrücken, um überschüssige Flüssigkeit zu entfernen. Dadurch wird eine knusprige Rösti-Textur erreicht.

  2. Schritt 2 / 7

    Die geraspelten Pastinaken in eine Schüssel geben und mit einem Ei vermengen. Falls eine festere Konsistenz gewünscht wird, kann optional Mehl hinzugefügt werden.

  3. Schritt 3 / 7

    Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer nach Geschmack würzen und alles gut vermischen, bis eine homogene Masse entsteht.

  4. Schritt 4 / 7

    Eine Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen und etwas Öl hineingeben. Sobald die Pfanne heiß ist, die Pastinaken-Mischung portionsweise in die Pfanne geben und mit einem Löffel leicht flach drücken, um Röstis zu formen.

  5. Schritt 5 / 7

    Die Röstis von beiden Seiten goldbraun und knusprig braten. Dies dauert in der Regel etwa 4-5 Minuten pro Seite, je nach Dicke der Rösti.

  6. Schritt 6 / 7

    Die fertigen Pastinaken-Röstis auf einem Teller mit Küchenpapier abtropfen lassen, um überschüssiges Öl zu entfernen.

  7. Schritt 7 / 7

    Die Röstis warm servieren und nach Belieben mit frischen Kräutern oder einer Soße deiner Wahl garnieren. Sie passen hervorragend als Beilage oder auch als Hauptgericht zu Salaten oder Dips.

Im Clip: Warum sind Pastinaken so gesund?

Anzeige

Tipp für Low Carb-Rösti

Wenn du etwas mehr Farbe dazugeben möchtest, kannst du einfach einen Teil der Pastinaken durch eine geraspelte Karotte oder Zucchini ersetzen.

Diese Rezepte könnten dich auch interessieren

Auch interessant: Abnehmen mit Low Carb - So verzichtest du auf Kohlenhydrate und nimmst effektiv ab.

Mehr Rezepte
Karotten-Ingwer-Shake - Teaser
Rezept

Karotten-Ingwer-Shake zum Abnehmen

  • 21.02.2024
  • 18:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group