Anzeige
Gefährlicher Trend

3 Gründe, warum eine Intimrasur ungesund für dich ist

  • Veröffentlicht: 09.01.2016
  • 22:27
SENTELLO - Fotolia

Unten ohne – dieser Trend in der Bikinizone findet viele Anhänger. Eine Ärztin warnt jetzt jedoch vor der Intimrasur. Der Mangel an Schamhaar kann sich sogar negativ auf euer Sexleben auswirken!

Anzeige

1. Urwald als Schutz

Die unliebsamen Schamhaare bieten laut der US-amerikanischen Medizinerin Emily Gibson Schutz vor Reibungen als auch vor Krankheiten. Sie glaubt, dass sich Geschlechtskrankheiten leichter übertragen, wenn Frau mit einer haarlosen Bikinizone liebt.

2. Entzündungsgefahr

shave-273116
Artikel

Ist Schamhaar jetzt wieder angesagt?

Über diese Frage zerbrechen sich Frauen wie Männer seit Jahrzehnten den Kopf: Ist der Busch untenrum eklig oder einfach nur normal? Eine haarige Angelegenheit! Diese Stars haben sich für die natürliche Variante entschieden – und damit einen neuen Schamhaar-Trend losgetreten.

  • 26.08.2015
  • 17:34 Uhr

Die größte Gefahr geht jedoch von der Intimrasur selbst aus: Diese reizt die empfindlichen Hautstellen und hinterlässt womöglich sogar kleine Wunden. Im Gegensatz zu kleinen Schnittwunden am Bein sind Verletzungen und Hautreizungen im Intimbereich keineswegs harmlos: In der warmen, feuchten Körperregion gedeihen Keime besonders schnell. Entzündungen und Infektionen können sich so in Windeseile ausbreiten. Diese Gefahr droht aber nicht nur bei der Intimrasur. Wachs, Zuckerpaste und Co. reizen die Bikinizone ebenso.

3. Attraktivität sinkt

Schamhaare gelten häufig als unattraktiv, dabei haben sie eigentlich eine gegenteilige Funktion. Der als Busch verunglimpfte Intimschmuck verteilt nämlich Pheromone – Duftstoffe, die die sexuelle Attraktivität steigern.

Anzeige
Anzeige

Angeber-Fact: Der Trend zur Intimrasur ist insbesondere bei jungen Frauen sehr verbreitet. Eine Umfrage des Universitätsklinikums in Leipzig ergab, dass rund die Hälfte der Frauen im Alter von 18 bis 25 Jahren regelmäßig ihren Intimbereich trimmen.

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group