Anzeige
Ein Fest für die junge Familie

Weihnachten mit Baby feiern: Tipps für Eltern

© Oksana Kuzmina - Fotolia

Die Geburt ist überstanden und Sie können es kaum erwarten, das erste Weihnachten mit Baby zu feiern? Eine neue Situation, auf die Sie sich erst mal einstellen müssen. Was es zu beachten gibt und viele hilfreiche Tipps erfahren Sie hier, im SAT.1 Ratgeber.

Anzeige

Aus zwei wird drei

Ein Baby ist eine große Freude. Die Partnerschaft wird auf ein neues Level gehoben und plötzlich leben in der Wohnung nicht mehr nur Erwachsene, sondern auch Kleinkinder. Das bringt viele Veränderungen mit sich – denn kindgerechte Einrichtung ist wichtig, um Unfällen vorzubeugen und Ihrem Frischling die höchstmögliche Sicherheit zu gewährleisten. Und genau dieser Gedanke zählt auch, wenn Sie das erste Weihnachten mit Baby feiern: Safety first!

Auf die Vorbereitung kommt es an

Je gelassener die Eltern Weihnachten sind, desto zufriedener sind auch die Kinder – und strahlen über das ganze Gesicht.
Je gelassener die Eltern Weihnachten sind, desto zufriedener sind auch die Kinder – und strahlen über das ganze Gesicht.© Konstantin Yuganov - Fotolia

Familienbesuch organisieren

Sie möchten mit der gesamten Familie das erste Weihnachten mit Baby feiern? Das ist sicher eine gute Idee und wird vor allem Oma und Opa freuen. Laden Sie jedoch in diesem Jahr die Gäste zu sich nach Hause ein. Die Zusammenkunft vieler Menschen kann sehr anstrengend für ein Neugeborenes sein. Kommt schließlich noch eine neue Umgebung hinzu, ist es möglicherweise überfordert.

Anzeige
Anzeige

Außerdem können Sie schließlich alle Vorbereitungen treffen, damit Ihr Kind ohne Gefahren umhertollen kann. Dazu gehört natürlich im ersten Schritt die Auswahl des Schmucks für den Weihnachtsbaum. Christbaumkugeln schillern und sind deshalb für Kinder besonders reizvoll. Da sie jedoch leicht zerbrechen, stellen sie eine große Gefahr dar. Eine schöne Alternative ist es beispielsweise, wenn Sie Walnüsse lackieren und an den Baum hängen. Auch echte Kerzen haben in diesem Jahr nichts am Baum zu suchen – zu groß ist die Gefahr, dass sich die Kinderhände beim ersten Weihnachten mit Baby verbrennen.

Das Weihnachtsessen

Der Nachteil, wenn alle Gäste zu Ihnen kommen: Die Essensvorbereitung bleibt an Ihnen hängen. Muten Sie sich dennoch nicht zu viel zu. Weniger ist beim ersten Weihnachten mit Baby oftmals mehr. Es muss ja nicht für alle Brei geben. Eine schöne Idee ist beispielsweise ein Buffet, zu dem jeder Gast etwas beitragen kann.

Schöne Rituale beim ersten Weihnachten mit Baby

Das Gehör von Neugeborenen ist sehr empfindlich – umso schlimmer ist es, wenn alle Menschen wild durcheinander reden und im Hintergrund noch laute Weihnachtsmusik läuft. Machen Sie sich daher schon vorher Gedanken darum, wie der Abend ablaufen soll. Eine schöne Idee ist es beispielsweise, wenn Sie gemeinsam Weihnachtslieder anstimmen. Auch ein besinnliches Zusammensein um den Weihnachtsbaum wird Ihrem Neugeborenen gut gefallen – Hauptsache, es herrscht nicht zu viel Aufregung, wenn Sie gemeinsam feiern.

Anzeige

Passende Geschenke

Ein wichtiger Tipp: Überhäufen Sie Ihr Kind nicht mit Geschenken. Kleine Präsente erfreuen sein Herz ebenso.
Ein wichtiger Tipp: Überhäufen Sie Ihr Kind nicht mit Geschenken. Kleine Präsente erfreuen sein Herz ebenso.© didesign - Fotolia

Fazit: Bleiben Sie gelassen! Nur so wird das erste Weihnachten mit Baby auch zu einem herrlichen Fest für die ganze Familie.

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group