Zutaten fürPortionen

320 gMehl
1 TLBackpulver
2 TLNatron
1 TLSalz
100 gKakaopulver
360 gZucker
200 mlWasser
100 mlKondensmilch (7,5%)
1 ELVanillearoma
2 Zitronen (für 4 TL Saft)
260 mlÖl (bevorzugt Rapsöl)
8 Eigelb
8 Eiweiß
180 gZucker
1 TLBackpulver
100 gKokosnusspulver (aus dem Asia-Laden)
400 mlSchlagsahne
2 Beutel Sahnesteif
200 gMascarpone
100 gKokosraspel
100 gPuderzucker
150 gweiße Schokoladen-Kuvertüre
400 mlSchlagsahne
2 Beutel Sahnesteif
200 gMascarpone
100 gPuderzucker
1 Dose Jackfruit
3 Mangos
50 Physalis / Kapstachelbeeren
1 Beutel Tortenguss, klar
1 ELPuderzucker
Vorbereitungszeit: 80 Minuten
Kochzeit: 40 Minuten
Insgesamt: 120 Minuten

Backzeit: 40 Minuten

Temperatur: 180°C Unterhitze, vorgeheizt

Zwei 26er Springformen mit Backpapier auslegen und einfetten.

Für den Teig:

Mehl, Backpulver, Natron, Zucker, Salz und Kakaopulver mischen und sieben. Wasser, Kondensmilch, Zitronensaft, Vanille-Aroma, Öl und acht Eigelb miteinander verquirlen. Die gemischte Flüssigkeit zu der Mehlmischung geben. Acht Eiweiß mit Zucker und Backpulver zu Eischnee schlagen und anschließend unter den Teig heben. Den Teig auf zwei Springformen verteilen und backen.

Für die Füllungen:

Die Sahne für beide Füllungen mit Sahnesteif und Puderzucker steif schlagen. Mascarpone unter die Sahne heben. Einen Teil der Sahne-Mascarpone-Füllung mit dem Kokosnusspulver, den Kokosraspeln und der geraspelten weißen Schokoladen-Kuvertüre mischen.

Den anderen Teil der Sahne-Mascarpone-Füllung mit der pürierten Jackfruit vermischen.

Die gebackenen Böden in insgesamt drei Böden schneiden. Dabei beachten, dass der obere Teil abgeschnitten wird, um einer gerade Optik zu erhalten. Zwischen die Böden jeweils eine der beiden Füllungen geben.

Einen Teil der Physalis waschen, halbierten und auf die Crème legen.

Für die Dekoration:

Die Mangos schälen und in feine Scheiben schneiden. Mit ca. 100ml Wasser aus dem Tortenguss und dem Puderzucker einen Kleber für die Mangoblume bereiten. Diesen auf den obersten Boden der Torte geben und die Mangoscheiben so darauf setzen, dass eine Mangoblume entsteht. Die restlichen Physalis auf den Kuchenrand dekorieren.