Zutaten fürPortionen

0 FÜR DEN EIERLIKÖR
1 Vanilleschote
2 Eigelb
100 mlSahne
80 mlRum, weiß
50 gZucker
0 FÜR DEN EIERLIKÖR-RÜHRKUCHEN
1 Vanilleschote
90 gZucker
110 gButter, weich
1 Ei (Gr. M)
4 Eigelb
160 gMehl (Type 405)
50 mldes Eierlikörs
0 FÜR DAS JOHANNISBEER-BAISER
4 Eiweiß
1 PriseRosmarin-Zitronensalz
150 gZucker
300 gfrische Johannisbeeren
0 FÜR DIE DEKOARTION
3 StrunkJohannisbeeren
0 Etwas Puderzucker
3 ZweigeRosmarin
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Kochzeit: 60 Minuten
Insgesamt: 90 Minuten

Eierlikörkuchen mit Johannisbeer-Baiser: Rezept und Zubereitung 

Backzeit: 20-30 // 30 Minuten
Temperatur: 155°C Umluft
Backform: 1 x Ø 26cm Springform

Schritt 1: Zubereitung des Eierlikörs 

Das Mark der Vanilleschote auskratzen. Das Vanillemark und die Schote mit Eigelb, Sahne, Rum und Zucker über einem Wasserbad auf 60°C erhitzen, bis die Masse eindickt (ca. 6 Minuten). Die Vanilleschote herausnehmen und den Eierlikör abkühlen lassen.

Schritt 2: Für den Eierlikör-Rührkuchen

Den Ofen vorheizen und die Backform einfetten. Vanilleschote auskratzen und mit Zucker und Butter schaumig schlagen. Anschließend die Eier trennen. Das ganze Ei und 4 Eigelb nach und nach unter die Zuckermischung rühren. Das Backpulver mit dem Mehl verrühren und esslöffelweise im Wechsel mit dem Eierlikör unter den Teig rühren. Den Teig in die Form geben, glattstreichen und backen.

Schritt 3: Herstellung des Johannisbeer-Baiser

Das Eiweiß mit dem Rosmarin-Zitronensalz schaumig schlagen. Nach und nach den Zucker in die Baiser-Masse einrieseln lassen und weiterschlagen, bis das Eiweiß Spitzen zieht. Die Johannisbeeren waschen und unter die Baiser-Masse heben.

Schritt 4: Fertigstellung

Den Kuchenboden aus dem Ofen holen und das Johannisbeer-Baiser darauf verteilen. Das Baiser fest in die Form drücken, damit alles bedeckt ist. Auf unterster Schiene nochmals 30 Minuten backen. Den Kuchen in der Form auskühlen lassen und anschließend daraus lösen. Das Baiser leicht mit einem Bunsenbrenner abflämmen.

Schritt 5: Dekorieren

Auf dem abgekühlten Kuchen die frischen Johannisbeeren und Rosmarin verteilen und mit Puderzucken bestreuen.

Der Clip zum Rezept:

Schon Entdeckt? Die besten Gebäcke aus "Das große Backen":

Weitere Rezepte aus der Sendung