Zutaten fürPortionen

950 gZucker
950 gButter
18 Eier
20 ELEspresso
800 gMehl
100 gSpeisestärke
2 PckBackpulver
4 PrisenSalz
200 gHaselnüsse, gehackt
260 gweiche Butter
240 gZucker
5 Eigelb
225 gMehl
35 gSpeisestärke
2 TLBackpulver
½ Saft von 1 Zitrone
1 Abrieb von 1 Zitrone
½ Saft von 1 Limette
5 Eiweiß
1 PriseSalz
12 Eier (bei Raumtemperatur)
1 PriseSalz
440 gZucker
1 Mark 1 Vanilleschote
6 ELMineralwasser mit viel Kohlensäure
450 gMehl
60 gMondamin Speisestärke
4 TLBackpulver
60 gBackkakao
250 gPfirsichfruchtfleisch
350 gGelierzucker
2 ELWasser
1 Mark 1 Vanilleschote
250 mlSahne
1 PckSahnesteif
100 gfester Joghurt
300 gweiße Schokolade
150 gzimmerwarme Butter
300 gDoppelrahmfrischkäse
220 gPuderzucker
100 grote Johannisbeeren
100 gKrokant
800 gZartbitterschokolade (mind. 70% Kakaoanteil)
400 mlSahne
6 große Eier
250 gButter
250 gzimmerwarme Butter
2 TLVanillezucker
3 ELEspresso
Vorbereitungszeit: 250 Minuten
Kochzeit: 50 Minuten
Insgesamt: 300 Minuten

Backzeit: 

  • Mokka-Walnuss-Torte: 50 Minuten
  • Zitronen-Limettenkuchen: 50 Minuten
  • Schokokuchen: 50 Minuten

Temperatur: 

  • Mokka-Walnuss-Torte: 180°C Ober- und Unterhitze
  • Zitronen-Limettenkuchen: 175°C Ober- und Unterhitze
  • Schokokuchen: 175°C Ober- und Unterhitze

Sechs Springformen (2x 28 cm, 2x 24 cm und 2x 18 cm) mit Backpapier auslegen und einfetten.

Für die Mokka-Walnuss-Torte:

Butter und Zucker in einer Schüssel hell cremig aufschlagen. Nach und nach die Eier einarbeiten und den Espresso unterrühren. Mehl, Backpulver und Salz darüber sieben und sorgfältig unterziehen. Die Walnüsse fein hacken und unterheben. Den Teig in die beiden Springformen aufteilen und auf mittlerer Schiene backen.

Für den Schokoladenkuchen:

Eier in der Küchenmaschine mit dem Salz für 1 Minute auf höchster Geschwindigkeit aufschlagen um die Struktur der Eier aufzulockern. Dann den Zucker noch zügig einlaufen lassen und das Ganze für ca. 10 ‑ 15 Minuten dick cremig aufschlagen, bis sich das Volumen verdreifacht hat. Gesiebtes Mehl, Speisestärke, Kakao und das Backpulver in 2 Portionen behutsam mit einem großen Metalllöffel unterheben. Sofort in die Form füllen, ein wenig glatt streichen und in den vorgeheizten Backofen geben.

Für den Zitronen-Limetten-Kuchen:

Butter und Zucker in einer Schüssel hell cremig aufschlagen. Nach und nach die Eier einarbeiten und den Zitronensaft und Abrieb unterrühren. Mehl, Backpulver, Speisestärke und Salz darüber sieben und sorgfältig unterziehen. Den Limettensaft unterheben. Den Teig in die beiden Springformen aufteilen und auf mittlerer Schiene backen.

Für die Pfirsichmousse:

Die Pfirsiche in Stücke schneiden und mit dem Gelierzucker und der Vanille zum Kochen bringen. Dabei die Pfirsiche leicht zerdrücken und ab und zu umrühren. 10-15 Minuten köcheln lassen, bis die Früchte weich sind. Das Ganze abschließend abkühlen lassen. Die Sahne steif schlagen und mit dem Joghurt und Pfirsichkompott verrühren.

Für die weiße Schokoladencreme:

Die Schokolade in kleine Stücke brechen und in einer Schüssel über einem leicht köchelnden Wasserbad schmelzen und dann abkühlen lassen. Butter und Frischkäse miteinander cremig rühren. Die abgekühlte Schokolade unterrühren und je nach Geschmack die gewünschte Menge Puderzucker hinzufügen. Beim Schichten der Teige Johannesbeeren und Krokant über die Creme geben.

Für die Ganache:

Bei der Zubereitung der Ganache die Sahne aufkochen und die fein geraspelte Schokolade in die noch kochende Sahne einrühren. Alles mit einem Schneebesen mit Metallkugeln zu einer homogenen Masse schlagen. Die Ganache für einige Stunden kühl stellen. Vor der Verwendung die Ganache mit den Mixer nochmal aufschlagen. Hierbei darauf achten, dass bei zu langem Schlagen die Ganache anfangen kann sich zu zersetzen.

Für die Espresso-Buttercreme:

Zur Herstellung der Buttercreme die Eier, Zucker, Vanillemark, Espresso und Salz kurz aufschlagen und in einer hitzebeständigen Schüssel über einem Wasserbad erhitzen. Mit einem Schneebesen so lange langsam rühren, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat und die Ei-Masse schaumig ist. Anschließend die Mischung weiter auf ca. 60°C erhitzen. Die Masse in eine Rührmaschine umfüllen und erst auf mittlerer und danach auf höchster Stufe so lange schlagen, bis sie schaumig ist und wieder fast Raumtemperatur erreicht hat. Die Butter in einer separaten Schüssel cremig aufschlagen und die Ei-Masse langsam hinzufügen. Die Buttercreme kühl stellen.

Fertigstellung:

Die Mokka-Walnuss-Torten mit einem Tortenschneider in drei Teile trennen und jeweils mit der Creme füllen. Anschließend die Mokka-Nuss-Torte mit der Ganache und die Schoko-Torte mit der Buttercreme verstreichen. Zum Schluss in die gewünschte Topsy Turvy Form schneiden, mit Fondant eindecken und verzieren.