Zutaten fürPortionen

0 Laib Brot
0 Packung Scheibenkäse
0 gButter
0 gLauchzwiebeln
0 Knoblauchzehe
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Kochzeit: 25 Minuten
Insgesamt: 35 Minuten

Zubereitung in wenigen Schritten

1. Schneiden Sie das Brot von oben längs und quer in Spalten, aber bitte nicht durchschneiden! Schließlich möchten Sie keine einzelnen Scheiben.

2. Nun den Käse in kleine Scheiben schneiden und in alle Brotspalten stecken.

3. Die Butter mit Knoblauch, Lauchzwiebeln und Salz zu Kräuterbutter vermischen. Tipp: Natürlich können Sie die Mischung auch mit Petersilie, Basilikum, Schnittlauch abwandeln – erlaubt ist, was schmeckt. Anschließend die Kräuterbutter zwischen die Brotspalten schmieren.

4. Ist alles vorbereitet, decken Sie das Zupfbrot mit Alufolie ab und backen es bei 200 Grad für etwa 20 Minuten im Ofen.

5. Last, but not least die Alufolie entfernen und das Brot noch einmal bei 250 Grad für 5 Minuten kross werden lassen.

Tipp: Wem Kräuter und Käse zu langweilig sind, der kann Zupfbrot auch mit Schinken und Crème fraîche füllen oder getrocknete Tomaten sowie Sauerrahm pürieren, würzen und die Creme in die Spalten des Brotes streichen.

Die Ausgangsbasis fürs Zupfbrot: ein Laib ganz normales Brot. Ob Weiß-, Misch...
Die Ausgangsbasis fürs Zupfbrot: ein Laib ganz normales Brot. Ob Weiß-, Misch- oder Vollkornbrot ist Geschmackssache und muss jeder selbst entscheiden. © Pixabay

Fazit: Zupfbrot macht nicht nur viele hungrige Mäuler satt, sondern ist auch mal was anderes – ob fürs Abendbrot oder die nächste Geburtstagsparty. Die Vorbereitung ist in wenigen Minuten geschafft, den Rest erledigt der Ofen.

Weitere Rezepte für leckeres Brot finden Sie hier: