Ratgeber

Diäten der Stars

Hollywood-Diät: So nehmen die Stars ab

Abnehmen wie die Filmstars - das soll mit einer der vielen Diäten aus der Traumfabrik funktionieren. Kurz vor Drehbeginn müssen dort oft noch die Kilos purzeln. Hier erfahren Sie, wie Sie es den Stars und Sternchen nachmachen können und von welchen Diäten der Stars man lieber die Finger lassen sollte.

Hollywood-Diät – wie funktioniert sie?

Die Hollywood-Diät ist der Klassiker unter der Diäten der Stars. Kohlenhydrate sind bei dieser Abnehmmethode ein absolutes No-Go, da sie als Dickmacher gelten. Zwischen zwei und vier Wochen sollen stattdessen proteinreiche Lebensmittel auf dem Speiseplan stehen, ähnlich einer Eiweiß-Diät. Dazu gehören Fisch, mageres Fleisch, Gemüse, Meeresfrüchte, Eier, Obst, Sojaprodukte und Salat. Die wichtigsten Protagonisten der Hollywood-Diät sind jedoch tropische Früchte. Diese sollen am besten roh verspeist werden, da deren Enzyme angeblich für eine schlanke Linie sorgen.

Charakteristisch für diese und andere Diäten der Stars: Zucker, Fett und Salz sind tabu. Auch Nudeln, Reis und Kartoffeln, die für gewöhnlich mittags auf dem Teller landen, sind bei diesem Abnehm-Programm nicht zugelassen, da die Lebensmittel zu viele Kohlenhydrate enthalten. Wer schnell abnehmen möchte, sollte über die fettarmen Low-Carb-Lebensmittel täglich nur 600 bis 800 Kalorien zu sich nehmen. Da die Früchte sehr energiearm sind, gelingt das relativ einfach.

Nach der Diät grüßt der Jojo-Effekt

Mit dieser Methode können Sie tatsächlich schnell abnehmen. Doch die Frage ist, zu welchem Preis die Promis das Abmehmprogramm durchziehen. Da nur extrem wenig Kohlenhydrate verzehrt werden, droht die Gefahr von Mangelerscheinungen. Aus gutem Grund gibt es nach der Diät für die Stars oftmals ein böses Erwachen: Denn genauso schnell, wie die Pfunde gepurzelt sind, kehren Sie auch wieder zurück - unter Umständen wiegen Sie sogar noch mehr als vor dem Abspeckprogramm. Der Grund: Während der Diät wird dem Körper eine Hungernot vorgegaukelt und der Energieverbrauch reduziert. Sobald Sie wieder normal essen, steht mehr Energie zur Verfügung, die der Körper für schlechte Zeiten einlagert. Resultat: The fat comes back! Aufgrund der unzureichenden Nährstoffabdeckung sowie des drohenden Jojo-Effekts sind solche Star-Diäten nicht zu empfehlen.

Beispiele für erfolgreiche Diäten der Stars

Dukan-Diät: Eiweißprodukte statt Kohlenhydrate

Erfolgreich abgenommen hat Herzogin Kate Middleton. Bei ihrer Hochzeit mit Prinz William präsentierte sie sich rank und schlank im enganliegenden Prinzessinnenkleid. Für das perfekte Hochzeitsfoto musste sie jedoch hart arbeiten: Statt Fish and Chips gab es für die Britin über mehrere Monate hinweg nur mageres Fleisch, Milchprodukte und Gemüse. Durch die fettarme, eiweißreiche Ernährung entsprechend der sogenannten Dukan-Diät nahm Kate Middleton ganze sieben Kilo ab. Zum Nachmachen ist die Low-Carb-Methode allerdings nur bedingt geeignet, da der Körper irgendwann protestiert. Nach einigen Wochen strenger Diät sollten Sie langsam wieder Kohlenhydrate zuführen. Auf Dauer ist ein Eiweiß-Tag pro Woche ideal.

Heidi Klum: Diät und Power-Work-out halten sie fit

Der Verzicht auf Kohlenhydrate ist typisch für die Diäten der Stars. Auch wenn Mode-Ikone Heidi Klum Diät hält, sind Pasta, Pizza und Pommes Mangelware. Doch damit nicht genug. Jeden Tag absolviert das Star-Model ein straffes Trainingsprogramm mit ihrem Personal Trainer. Otto-Normalverbrauchern bleibt hingegen nur der Gang ins Fitnessstudio. Wer nicht so gern alleine an den Geräten trainiert, kann hier auch Kurse besuchen. Besonders gut klappt bei vielen Kursteilnehmern das Abnehmen mit Zumba oder Step Aerobic.

Die Trend-Diät der Stars: Go vegan

Im Gegensatz zu Heidi Klum verzichtet Jessica Simpson nicht auf Kohlenhydrate, sondern auf tierische Produkte und somit auf tierische Fette. Nach ewigem Gewichts-Hin-und-Her gelang es der Sängerin so, endlich abzunehmen. "Go Vegan" gilt als eine beliebte Diät unter Stars: Auch Promis wie Beyoncé und Jennifer Lopez hatten damit Erfolg.

Weil der Einstieg ins vegane Leben jedoch nicht ganz einfach ist, sollten Sie einige Tipps befolgen. Auch wenn es mittlerweile sehr viele vegane Produkte in Supermärkten und fleischlose Gerichte in Restaurants gibt, ist das Auswärtsessen für Veganer immer noch am schwersten. Beschäftigen Sie sich mit den Lebensmitteln und lernen Sie, zu kochen und zu backen, dann können Sie sich etwas Vorgekochtes mit zur Arbeit nehmen. Außerdem sollten Sie regelmäßig Ihre B12-Werte checken lassen, um zu garantieren, dass Ihnen die Ernährung ohne tierische Produkte nicht schadet. Ein letzter Tipp: Wappnen Sie sich gegen Hohn und Spott aus Ihrem Umfeld. Trotz zunehmender Akzeptanz gibt es noch reichlich Kritik gegen diese Star-Diät und Lebensform.

Skurrile Diäten der Stars

Rihanna und Rita Ora schwören auf Spritzen

Immer fit und beneidenswert schlank präsentiert sich Rihanna seit eh und je ihren Fans. Doch offenbar kommt der Traumkörper des Stars nicht von ungefähr, denn um ihren wohlgeformten Body stets gekonnt in Szene zu setzen, schwört die Sängerin auf Vitamin-B-Spritzen - eine Vorliebe, die sie mit Model und Sängerin Rita Ora teilt. Die hochdosierten Vitaminkuren sollen den Stoffwechsel anregen. Aber sind diese sündhaft teuren Spritzen, die inzwischen als eine Diät der Stars gelten, wirklich ratsam? Das ist eine ganz andere Frage. Fest steht: Bei allen, die keinen Vitamin-B-Mangel haben, sind die Spritzen rausgeschmissenes Geld, denn sie nützen beim Abnehmen überhaupt nichts.

Die eklige Abnehmmethode von Kim Kardashian

Kim Kardashian setzt noch einen drauf, wenn es um skurrile Diäten der Stars geht. Sie benutzt zum Abnehmen nämlich Glasreiniger. Sie haben richtig gehört: Die Frau von Sänger Kanye West sprüht Glasreiniger auf ihr Essen, damit sie es nicht mehr isst. Schmeckt's nicht, futtert man schließlich weniger. Wem diese Logik einleuchtet, der sollte diese Abnehmmethode trotzdem lieber nicht nachmachen, denn Glasreiniger enthält Seife und Alkohol und ist damit gesundheitsschädlich.

Ebenfalls skurril, wenngleich harmlos: Christina Aguilera schwört auf die Reiki-Diät, bei der spirituelle Schwingungen durch Handauflegen helfen sollen, das Gewicht zu reduzieren. Antatschen und abnehmen? Wenn das so einfach wäre, denn die Sängerin hält sich - wie so viele Stars - nebenbei auch an einen strengen Diätplan und macht Yoga.

Diäten der Stars, die richtig gefährlich sind

Um sich immer und überall mit so wenigen Textilien wie möglich zeigen zu können, bringt sich Miley Cirus mit dem Schwangerschaftshormon hCG in Form. Doch selbst in Hollywood dürfte diese Diät des Stars nicht mehr als unproblematisch gelten, denn hier wird in den Hormonhaushalt eingegriffen, was ernsthafte Folgen haben kann. Also: Finger weg von der HCG-Diät und dem Abnehmen mit Hormonen allgemein.

Noch leichtsinniger gehen nur Paris Hilton und Linsey Lohan mit ihren Körpern um, denn sie nehmen Ritalin, ein Medikament, das in Deutschland nur als Betäubungsmittel zugelassen ist. Es ist für Menschen gedacht, die an ADHS leiden, der Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung. Und wie wirkt das Medikament bei gesunden Menschen? Es zügelt den Appetit. Nachteil: Es macht abhängig. Die Ritalin-Diäten dieser Stars sind demnach nicht nur völlig verrückt, sondern auch gefährlich.

Argumente gegen den Schlankheitswahn

Bei den Promis dreht sich vieles um die schlanke Linie. Wer wissen will, was das in Zahlen bedeutet, sollte einen Blick in die Modewelt werfen. Im Imperium von Modezar und Magerkönig Karl Lagerfeld gilt Größe 38 als Plus Size. Dabei zeigen sogar erfolgreiche Models, dass die vielen Diäten für Stars nicht zwangsläufig einen Karriereschub bedeuten.

Als das bekannteste und erfolgreichste Plus Size-Model der Welt gilt beispielsweise Sophie Dahl. Schon in den 90er Jahren warb sie für Unterwäsche von "H&M". Leider machte sie der Ruhm nicht glücklich. Das 1,80-Meter-Vollweib hungerte sich auf 50 Kilogramm runter - weiter als es die skurrilsten Star-Diäten aus Hollywood vormachen. Sie verschwand als Size-Zero-Model im Nirvana der Modewelt.

Den umgekehrten Weg ging Crystal Renn und war damit deutlich erfolgreicher. Früher ein mittelmäßig bezahltes, superschlankes Mannequin, war sie im Plus-Size-Bereich später richtig gut im Geschäft. Inzwischen hat Crystal Renn wieder abgenommen und wird als "normales" Model gebucht. Der Durchbruch hatte also nichts mit einer Diät zu tun, vielmehr ist das Gegenteil der Fall.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden