Anzeige
Tipps für eine einzigartige Reise

Abenteuer-Urlaub: Die ultimative Checkliste, wenn du eine Safari planst

  • Aktualisiert: 11.07.2024
  • 14:30 Uhr
  • Vera Motschmann
Eine Safari ist ein unvergessliches Erlebnis. Damit du sie genießen kannst, ist eine sorgfältige Planung wichtig.
Eine Safari ist ein unvergessliches Erlebnis. Damit du sie genießen kannst, ist eine sorgfältige Planung wichtig.© Shutterstock / Shyntartanya

Begegnungen mit wilden Tieren, unendliche Weiten und Lodges in einzigartiger Natur: In Afrika wird Urlaub zum Abenteuer. Wie du die passende Safari findest und was im Reisekoffer nicht fehlen darf.

Anzeige

Du hast Lust auf noch mehr "SAT.1 Frühstücksfernsehen"?
➡ Schau dir jetzt auf Joyn die neuesten Clips an!

Möchtest du wissen, ob du Hotel, Aktivitäten und Mietwagen besser im Voraus oder vor deiner Safari buchen solltest? Im "SAT.1 Urlaubscheck!" geben wir dir die Antwort. Wir teilen die besten Upgrade-Tricks für eine Luxusreise zum Schnäppchenpreis und stellen dir die besten Alternativen für Schlechtwetter vor. Außerdem testen wir in der großen Handgepäck-Challenge, ob eine Woche Mallorca-Urlaub nur mit einem Rucksack machbar ist!

Wie du die perfekte Safari planst, gibt es jetzt zusammen mit deiner ultimativen Checkliste.

Wohin soll die Safari gehen?

In Afrika gibt es viele Naturschauspiele zu entdecken. So verschieden die Nationalparks in den einzelnen Ländern sind, ist auch die Tierwelt in den einzelnen Regionen unterschiedlich. Außerdem gibt es viele verschiedene Safari-Arten in Afrika. Um die richtige Safari für dich zu finden, solltest du vorher entscheiden, was du dort gerne sehen möchtest.

Auf einen Blick:

  • Kenia: Wer eine Safari wie aus dem Bilderbuch erleben möchte, reist nach Kenia. Das Land ist berühmt für seine vielfältige Tierwelt. Hier lassen sich Elefanten, Nashörner, Büffel, Giraffen und Löwen beobachten. Für die erste Safari ist das Land die beste Wahl, denn es gibt auch günstigere Angebote.
  • Tansania: Als absolutes Highlight sind hier vor allem die großen Tierwanderungen zu erleben.
  • Südafrika: Eines der beliebtesten Länder in Afrika, das vor allem für Familien mit Kindern geeignet ist. Das Land bietet eine riesige Vielfalt an Tieren, Natur und Erlebnissen.
  • Namibia: Ideal für maßgeschneiderte Individualreisen und Hobbyfotograf:innen. Neben spektakulärer Natur und wilden Tieren können Reisende hier auch Kultur erleben. Auch für Afrika-Einsteiger:innen geeignet.
  • Botswana: Wenig Touristen, viel unberührte Natur und spektakuläre Naturerlebnisse. Botswana gilt als Geheimtipp unter den Safaris, ist allerdings sehr teuer.

Im Clip: Rangerin filmt Elefanten-Geburt während einer Safari

Anzeige
Anzeige

Die Reise nicht alleine planen

Für einen Safari-Urlaub in Afrika ist eine gute Organisation das A und O. Selbst wenn du schon viele Fernreisen auf eigene Faust geplant und organisiert hast, solltest du dich besser in einem Reisebüro, das auf Afrika-Safaris spezialisiert ist, beraten lassen. Sie helfen dir nicht nur bei der Wahl des Landes und der Safari, sondern können dich auch bezüglich der besten Reisezeit, Flüge und Gefahren wie Malaria bestens beraten.

Gut zu wissen: Eine Safari solltest du rechtzeitig - ungefähr ein Jahr vorher - planen, da es eine hohe Nachfrage gibt. Besonders individuelle Touren und kleine Lodges sind schnell ausgebucht.

Die besten Tipps für deine Reise
Entspannt in den Urlaub: Pauschalreisen nehmen Orga ab.
News

Traumurlaub finden und Geld sparen

Urlaub all-inclusive: Was du bei Pauschalreisen beachten solltest

Ab in den Urlaub mit einem Rundum-Sorglos-Paket: Eine Pauschalreise ist nicht nur praktisch, sie erspart einem auch Zeit und Ärger und hält die Kosten im Rahmen. 10 Tipps für deine Buchung.

  • 03.07.2024
  • 19:23 Uhr
Anzeige
Anzeige

Packliste: Was sollte man auf eine Safari mitnehmen?

  • Das richtige Gepäckstück: Safaris beginnen im Outback, in das man meist mit einer kleinen Cessna fliegt, die Platz für etwa zehn Personen bietet. Das Gepäckstück sollte deshalb nicht mehr als zehn Kilo wiegen und knautschbar sein, wie ein Weekender aus Stoff oder Leder.
  • Die passende Kleidung: Für eine Safari-Tour eignet sich eine lange Hose oder Bermuda-Shorts, ein Tank-Top oder T-Shirt, ein Leinenhemd sowie eine dünnere Jacke, die nach dem Zwiebelprinzip einfach an- und ausgezogen werden können. Außerdem brauchst du trittsichere Boots und einen Sonnenhut. Dazu kommen Kleidungsstücke, die in Lodges außerhalb der Safari getragen werden, wie ein schönes Kleid oder ein längerer legerer Rock. Auch bequeme Sandalen und ein Bikini dürfen mit in die Reisetasche. Die Outfits sollten möglichst in natürlichen Farben sein – von Beige bis Olive und Braun. Dunkle Farben wie Schwarz und Dunkelblau ziehen Mücken an.
  • Accessoires: Für die Safari einen Rucksack sowie eine gute Sonnenbrille, einen Feldstecher (Fernglas), Kamera und Objektive, eine Taschenlampe und ein Taschenmesser einpacken.

Tipps für deinen Urlaub: So findest du die besten Last-Minute-Angebote und erkennst unseriöse Mietwagen-Anbieter. Die besten Ziele für Urlaub mit Freund:innen, die romantischsten Reiseziele für Paare und geniale Ideen für den Single-Urlaub!

Auch wichtig: Rechte und Pflichten: Das ist bei Reiserücktritt zu beachten.

Anzeige
Anzeige

Was gehört in die Reiseapotheke?

Folgende Dinge sollest du im Safari-Rucksack immer dabei haben:t

  • Verbandsmaterial wie Pflaster, Mullbinden, Wundauflagen
  • Desinfektionsspray
  • Insektenschutzmittel
  • Sonnenschutzmittel
  • Pinzette, Schere

Außerdem an Wundcremes, Elastikbinden, Fieberthermometer, Schmerztabletten und Après Sun denken, die kannst du in der Lodge aufbewahren. Medikamente immer in einer kleinen Kühl- oder Isoliertasche transportieren, da sie die Wärme meist nicht vertragen.

Wichtig: Informiere dich vorab, welche Impfungen für dein Reiseziel notwendig sind!

Mehr News und Videos
Fahrradsattel
News

Fahrradfahren ohne Schmerzen: Tipps für den richtigen Sattel

  • 12.07.2024
  • 17:17 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group