Anzeige
Handstraußregel nicht vergessen

Blumenpracht im Mai: Dürfen Maiglöckchen gepflückt werden?

  • Aktualisiert: 23.05.2024
  • 14:50 Uhr
  • teleschau
Maiglöckchen symbolisieren Liebe und Glück und sind zwischen April und Juni in freier Natur zu finden.
Maiglöckchen symbolisieren Liebe und Glück und sind zwischen April und Juni in freier Natur zu finden.© fine pics - stock.adobe.com

Zarte Maiglöckchen wachsen direkt vor unserer Haustür und bezaubern uns mit ihren weißen Blüten. Schnell geraten wir in Versuchung, denn selbst gepflückte Blumen haben eine besonders persönliche Note. Aber ist es erlaubt, sie einfach zu pflücken?

Anzeige

Du hast Lust auf noch mehr "SAT.1-Frühstücksfernsehen"?
➡ Schau dir jetzt auf Joyn die neuesten Clips an!

Maiglöckchen: Das ideale Geschenk

Sie symbolisieren Liebe, Glück und Herzensstärke und blühen zwischen April und Juni: Maiglöckchen sind einfach zauberhaft zum Verschenken. Dass sie bei uns noch dazu oft einfach so im Wald und auf Wiesen wachsen, macht sie besonders verlockend: ein kostenloses, pestizidfreies und persönliches Sträußchen, was will man mehr?

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Können Maiglöckchen tödlich sein?

Tricks für Blumen-Lover: Mit diesen Tipps bleiben Tulpen in der Vase länger frisch und so kannst du vertrocknete Rosen retten

So ist das Pflücken erlaubt

Doch darfst du die auch Maililien genannten, duftenden Blumen einfach so mitnehmen? Immerhin stehen sie unter Naturschutz. Sie gehören jedoch nicht zu den streng geschützten Pflanzen. Das bedeutet: Solange du sie nicht einem ausgewiesenen Naturschutzgebiet entnimmst, darfst du ein kleines Sträußchen für den Eigenbedarf pflücken. Diese sogenannte "Handstraußregel" gilt übrigens grundsätzlich für wild wachsende Pflanzen nach § 39 Absatz 3 des Bundesnaturschutzgesetzes (BNatSchG).

Maiglöckchen sind außerdem eine wichtige Nahrungsquelle für Bienen und andere Insekten. Das Ausgraben des Rhizoms, also der kriechenden unterirdischen Ausläufer, ist jedoch in jedem Fall verboten.

Mehr Naturschutz-Themen: Wespen dürfen nicht gefangen oder getötet werden. Diese Strafen drohen bei einem Verstoß. Außerdem: Wie du Schwalben beim Nestbau helfen kannst und Algen und Frösche schonend vertreiben kannst.

Anzeige

Die Alternative: selbst anpflanzen

Wenn du die Maiglöckchen in freier Natur lieber nicht anrührst, kannst du auch im Fachhandel kleine Sträuße für die Vase oder kleine Stauden für den Topf kaufen. Die machen deinen Liebsten besonders lange Freude, wenn sie im Garten oder auf dem Balkon angepflanzt werden.

Eine Idee für dich selbst: Maiglöckchen, die du im eigenen Garten gepflanzt hast, kannst du im nächsten Jahr selbstverständlich pflücken und zu einem hübschen Sträußchen binden. Auch hier gilt: Lass bitte den Bienen ein paar Blüten! Maiglöckchen gedeihen gut im Schatten unter Bäumen oder Sträuchern und mögen es feucht. Staunässe solltest du allerdings unbedingt vermeiden!

235568857
News

Hallo Frühling!

Garten-Arbeit: Welche Sträucher und Frühblüher du jetzt im Februar pflanzen kannst

Farbtupfer im Februar: Frühblüher lassen nicht nur deinen Garten erstrahlen, sondern helfen auch Insekten bei der Nahrungssuche im noch kargen Winter. Hier erfährst du alles Wichtige zum Thema - und welche Pflanzen sich besonders gut eignen.

  • 29.02.2024
  • 17:10 Uhr
Anzeige

Vorsicht, giftig!

Trotz des betörenden Duftes: Essen solltest du Maiglöckchen auf keinen Fall! Sämtliche Teile sind giftig. Sicher hast du auch schon mal von Vergiftungen gehört, weil jemand ihre Blätter mit Bärlauch verwechselt hat. Das passiert leider alle Jahre wieder. Besonders im Umgang mit Kindern und Haustieren solltest du vorsichtig sein und dir auch nach dem Berühren der Pflanze gründlich die Hände waschen. Denn das Maiglöckchen-Gift kann zu Kreislaufversagen und Atemlähmung führen.

Du willst sehen, wie sich die Gärten Deutschlands in ein blühendes Paradies verwandeln?
Schau dir jetzt alle Folgen "SOS Garten" auf Joyn an!

Das könnte dich auch interessieren
Das schmeckt aber schön: Essbare Blüten
News

Kulinarische Blumenpracht: Wie essbare Blüten deine Gerichte verzaubern!

  • 23.05.2024
  • 14:10 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group