Anzeige
Hausmittel gegen Schmierspuren

Flecken in der Kleidung: Butter und Backpulver helfen gegen Kettenöl

  • Aktualisiert: 29.04.2024
  • 11:30 Uhr
  • Vera Motschmann
Hättest du gedacht, dass Hausmittel aus der Küche gegen Kettenöl in der Kleidung wirken?
Hättest du gedacht, dass Hausmittel aus der Küche gegen Kettenöl in der Kleidung wirken?© Westend61 / Jacob Lund Photography

Mit dem Frühling beginnt auch die Fahrrad-Saison. Dann passiert es schnell: Die frisch geölte Fahrradkette hinterlässt schwarze Flecken am Hosenbein. Ärgerlich, denn Fahrradschmiere ist schwer zu entfernen. Satt zu chemischen Mitteln zu greifen, kannst du auf Hausmittel wie Butter und Backpulver setzen!

Anzeige

Du hast Lust auf noch mehr "SAT.1-Frühstücksfernsehen"?
➡ Schau dir jetzt auf Joyn die neuesten Clips an!

Hausmittel gegen Ölflecken

Vor der ersten Fahrradtour im Frühling solltest du dein Fahrrad auf Vordermann bringen. Die Kette muss mal wieder gereinigt und geölt werden. Leider geschieht es schnell beim Abschließen oder beim Tragen des Rads: Der Jackenärmel berührt nur kurz die frisch geölte Kette und prompt findet sich ein Ölfleck am Ärmel. Was tun? Die Waschmaschine kann dagegen kaum etwas ausrichten. Auch das Schrubben mit der Hand bleibt meist erfolglos. Doch statt zu teuren Fleckenentfernern aus der Drogerie zu greifen, gibt es klassische Hausmittel, mit denen sich die hartnäckigen Flecken einfach entfernen lassen.

Gut zu wissen: Wenn du nach einer Fahrradtour schwarze Flecken auf deiner Kleidung entdeckst, solltest du sie so bald wie möglich behandeln. Oft ist das eine Mischung aus Kettenschmiere, Naben-Öl und Matsch. Am besten den angetrockneten Schmutz zuerst abklopfen oder vorsichtig ausbürsten. Wichtig: Den Fleck niemals verreiben, sonst wird er noch größer.

Im Clip: Tipps für strahlend weiße Wäsche

Anzeige
Anzeige

Mit diesen Hausmitteln geht es Ölflecken an den Kragen

Um Fahrradöl aus Kleidungsstücken zu entfernen, gibt es ein paar Alternativen zu teuren Fleckenlösern, die es in jedem Haushalt gibt. Das ist nicht nur besser für die Umwelt als chemische Reinigungsmittel, sondern macht zudem den Gang zur Reinigung überflüssig. Günstiger als chemische Reinigungsmittel sind diese Hausmittel allemal.

1. Butter

Klingt erst einmal absurd: Fett mit Fett lösen. Ist aber ein Klassiker zum Entfernen von Ölflecken. Und so geht’s: Butter oder Margarine auf ein Küchentuch geben und den Fleck so lange damit einreiben, bis die Butter die schwarze Farbe der Fahrradschmiere aufgenommen hat. Innerhalb von Minuten hat sich der Fleck aufgelöst. Das Geheimnis? Die in der Butter enthaltene Buttersäure löst das Fett. Anschließend wandert das Kleidungsstück in die Waschmaschine und wird dort mit heißem Seifenwasser waschen, um alle Fettrückstände zu beseitigen. Wichtig: Vorher die Waschsymbole checken, damit du Textilien nicht zu heiß wäschst.

Anzeige

2. Backpulver

Bei frischen Ölflecken kann Backpulver wahre Wunder wirken. Solange die Fahrradschmiere noch nicht in das Textilgewebe eingezogen ist, absorbiert das Pulver das Öl. Dafür den Ölfleck einfach mit Backpulver bestreuen und einwirken lassen. Danach das überschüssige Backpulver abschütteln und das Kleidungsstück in die Waschmaschine geben. Seine Fettlösekraft stellt Backpulver sogar bei der Reinigung von Fliesenfugen unter Beweis. Babypuder und Mehl wirken ähnlich.

Kennst du den Babypudertrick für weiße Sneaker? So strahlen sie wieder wie neu! Auch Sonnencreme-Flecken kannst du mit Hausmitteln aus der Kleidung entfernen.

Im Clip: Die außergewöhnliche Power von Backpulver
07.02.2020

Backpulver: Was das Wundermittel alles kann

Das man mit Backpulver nicht nur backen, sondern auch hartnäckigen Schmutz entfernen kann, wissen viele. Doch Natron - woraus Backpulver besteht - kann noch viel mehr! Was das alles ist, und wie ihr das Pulver vielseitig anwenden könnt, erklären wir euch im Video.

  • Video
  • 04:02 Min
  • Ab 12
Anzeige

3. Gallseife

Auch handelsübliche Gallseife aus der Drogerie ist ein guter Helfer in der Not, allerdings muss man dafür etwas Geduld mitbringen. Die Gallseife einfach auf den Fleck auftragen und für ein paar Stunden einwirken lassen. Danach mit kaltem Wasser auswaschen und das Kleidungsstück anschließend in die Waschmaschine geben.

4. Spülmittel

Für diesen Trick ein paar Tropfen Spülmittel auf den Fleck geben und vorsichtig in das Gewebe einreiben. Nun müsste sich der Fleck bereits auflösen. Danach das Kleidungsstück ganz normal in der Waschmaschine waschen.

Anzeige
Flecken entfernen: Unsere besten Tipps
Fleckenentferner im Test
News

Überraschendes Ergebnis

Stiftung Warentest kürt die besten Hausmittel, um Flecken zu entfernen

Um herauszufinden, wie gut Fleckenentferner sind, hat Stiftung Warentest 20 verschiedene Produkte getestet. Das überraschende Ergebnis: Viele Flecken lassen sich mit Hausmitteln besser entfernen, als mit teuren Fleckenwassern!

  • 14.05.2024
  • 16:30 Uhr

5. Waschbenzin

Um hartnäckige Flecken aus empfindlicher Kleidung zu entfernen, eignet sich auch Waschbenzin. Dafür ein Tuch unter den Fleck legen und mit einem weiteren sauberen Tuch vorsichtig das Waschbenzin einarbeiten. Danach die Kleidung in die Waschmaschine geben und bei der höchstmöglichen Temperatur waschen.

Fleckenentferner aus dem Handel

Sollen alle Hausmittel nicht helfen, kannst du auch auf Mittel aus dem Handel versuchen, den Ölfleck zu entfernen. Wichtig bei Funktionskleidung: Die Textilien reagieren auf manche Mittel empfindlich und können ihre schützenden Eigenschaften verlieren. Am besten den Fleckenentferner zuerst an einer wenig sichtbaren Stelle des Kleidungsstücks austesten.

Mehr News und Videos
Kirsten
News

Horoskop für die Woche vom 20.-26. Mai von SAT.1-Astro-Expertin Kirsten Hanser: Handeln ist jetzt wichtig!

  • 21.05.2024
  • 05:45 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group