Anzeige
Einrichtungs-Highlights für deine Wohnung

Frühjahrsputz einmal anders: 6 günstige Deko-Tipps für mehr Ordnung und Struktur

  • Aktualisiert: 16.02.2024
  • 10:55 Uhr
  • lkf
Unsere Wohnung hat großen Einfluss auf unsere Psyche: So machst du es dir günstig gemütlich! 
Unsere Wohnung hat großen Einfluss auf unsere Psyche: So machst du es dir günstig gemütlich! © Getty Images/iStockphoto

Du möchtest dein Zuhause umstylen, aber dir fehlt das nötige Kleingeld? Wir haben sechs Einrichtungs-Tipps, die deine Wohnung ohne viel Geld und Aufwand ruckzuck schöner machen. Und vor allem Stauraum und Ordnung schaffen. 

Anzeige

Welcher Stil passt zu dir?

  • Boho, Skandi, Feng Shui, Country oder doch eher minimalistisch, modern und elegant? Es gibt dutzende Wohnstile. Überlege dir also vor dem Make-over deines Zimmers oder deiner Wohnung, welche Richtung du bevorzugst, denn deine Einrichtung repräsentiert auch immer ein Stück weit deine Persönlichkeit. Lass dich nicht von jedem Trend beeinflussen und vertraue darauf, was dir gefällt. 

Im Clip: Wohnung verschönern durch Umstellen von Möbeln – so einfach geht's!

Anzeige
Anzeige

1. Stauraum schaffen

Selbst die tollste Einrichtung bringt wenig, wenn sie nicht zur Geltung kommt und nicht gesehen wird. Unordnung wirkt schnell chaotisch und ungemütlich. Sorge dafür, dass du genug Stauraum schaffst, um unnötigen Kleinkram, Kabelsalate oder auch Schuhe und Accessoires ganz einfach verschwinden zu lassen. Alte Weinkisten oder Körbe eignen sich für den kleinen Geldbeutel besonders gut. Falls dir die Farbe zu trist ist, kannst du den Kisten einfach in einem Farbton deiner Wahl den passenden Anstrich verpassen. Deiner Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Du hast einen Mottenbefall? Keine Panik, wir verraten dir, mit welchen Hausmitteln du Motten einfach loswirst.

2. Zimmerpflanzen

Zimmerpflanzen wird eine positive Wirkung auf Gesundheit und Psyche zugeschrieben, denn sie leisten einen wichtigen Beitrag zum Wohlbefinden und können das Raumklima nachhaltig verbessern. Als Einrichtungselement setzt ein natürliches Grün ganz nebenbei noch einen hübschen Kontrast. Auch ein Übertopf kann an dieser Stelle – je nach Material – deinen gewünschten Stil unterstreichen. Worauf du beim Gießen im Winter achten solltest, erfährst du hier. 

Kakteen, Korbmaranten und Efeututen sind besonders beliebte Zimmerpflanzen.
Kakteen, Korbmaranten und Efeututen sind besonders beliebte Zimmerpflanzen.© Getty Images/iStockphoto
Anzeige
Noch mehr Tipps zu Zimmerpflanzen gibt's hier:
1
Artikel

Mit diesen Tipps wirst du zum echten Pflanzen-Profi

Trend Zimmerpflanzen: So dekorierst du dein Zuhause grün

Inspiration pur: tolle Pflanzen Deko Ideen ♥ Alles, was du über den Trend & die Pflege von Zimmerpflanzen wissen musst. | Umtopfen ✓ Düngen ✓ & mehr.

  • 11.01.2021
  • 12:02 Uhr

3. Secondhand & Vintage

Die schönsten Sachen lassen sich oftmals schon super preiswert auf Flohmärkten, in Kleinanzeigen, bei Haushaltsauflösungen oder auf Antikmärkten finden – mit ein bisschen Glück kannst du hier sogar echte Designer-Schätze und Antiquitäten ergattern. Damit deine Ausstattung jedoch hochwertig wirkt, achte darauf, nur Teile auszusuchen, die noch gut erhalten sind. Wichtig ist außerdem, dass sie einem gewissen Stil treu bleiben, damit sie in Kombination nicht willkürlich zusammengewürfelt aussehen. Das gilt vor allem in kleinen Räumen. Wenn du diese Tipps berücksichtigst, kreierst du mithilfe von preloved Interior deinen ganz individuellen Style.

Übrigens: Mit diesen Styling-Ideen schaffst du dir im Winter ein gemütliches Zuhause. Außerdem verraten wir dir, wie du mit der Konmari-Methode wieder Ordnung in deine Wohnung bekommst. Und: 4 Dinge, die jede:r im Winter ausmisten sollte. Hier klären wir zudem die Frage, ab wann man eigentlich Osterdeko aufstellen darf. Du kannst auch mit dekorativen Palmkätzchen den Frühling in deine Wohnung holen - worauf du dabei achten solltest, erfährst du hier.

Stilvolles Interior mit einem Hauch Nostalgie kann super stylisch aussehen und dabei bares Geld sparen.
Stilvolles Interior mit einem Hauch Nostalgie kann super stylisch aussehen und dabei bares Geld sparen.© Getty Images/iStockphoto
Anzeige

4. Upcycling

Hier lautet die Devise: Aus Alt mach Neu! Regalen, Paletten, Lampen oder auch Deko kannst du ruckzuck einen völlig neuen Look verleihen. Alles, was es braucht, sind Farben, Folien oder Stoffe deiner Wahl. Versuche hierbei auch, die Perspektive auf die Gegenstände zu verändern und sie neu zu interpretieren. Schnell wirst du merken, dass zum Beispiel ein ausrangiertes Kupferrohr frisch aufpoliert total stylisch als Garderobe aussehen kann. Und auch der alte Stuhl deiner Oma hat in einer anderen Farbe plötzlich einen ganz eigenen Charme. 

Mit einem neuen Farbanstrich lässt sich dein Interior schnell auffrischen.
Mit einem neuen Farbanstrich lässt sich dein Interior schnell auffrischen.© Getty Images/iStockphoto

5. Licht gekonnt in Szene setzen

Das Nonplusultra, um in einem Raum mit günstigen Mitteln Stimmung zu kreieren, ist Licht! Je wärmer das Licht ist, desto gemütlicher und angenehmer wirkt das Ambiente. Doch neben klassischen Decken- oder Stehlampen kannst du mit Hilfe von LED-Stripes indirekte Akzente setzen. Der Vorteil von LED-Stripes ist, dass sie nahezu unsichtbar angebracht werden können, nicht blenden und einzelne Einrichtungselemente gekonnt in Szene setzen. 

Anzeige

6. Natürliche & zeitlose Eyecatcher 

Weniger ist mehr! Anstatt deine Sideboards mit Deko zu überhäufen, setze lieber auf ausgewählte It-Pieces. Versuche, nicht jeden Trend mitzugehen und investiere stattdessen in zwei bis drei Vasen oder Kerzenständer in zeitlosem Design. Die Gefäße kannst du dann, je nach Saison, mit Pampasgras, getrockneten Ästen oder Blumen nach Lust und Laune bestücken. 

Das könnte dich auch interessieren
Ordnung schaffen
News

Strukturiert Aufräumen: So vermeidest du Chaos in der Wohnung

  • 12.04.2024
  • 13:40 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group