Anzeige
Der Frühling ist da!

Tipps, um Palmkätzchen selbst anzupflanzen

  • Aktualisiert: 28.03.2024
  • 15:15 Uhr
  • Vera Motschmann
Palmkätzchen sind eine wunderschöne, natürliche Deko im Frühjahr.
Palmkätzchen sind eine wunderschöne, natürliche Deko im Frühjahr.© New Africa - stock.adobe.com

Mit ein paar frischen Zweigen holst du dir den Frühling ins Haus. Besonders Palmkätzchen, auch als Weidenkätzchen bekannt, sind zu Ostern ein hübscher Blickfang. Warum du die Zweige unterwegs nicht pflücken solltest und wie du die pflegeleichte Weide in deinem Garten oder auf dem Balkon selbst anpflanzen kannst.

Anzeige

Du hast Lust auf noch mehr SAT.1-Frühstücksfernsehen?
➡ Schau dir jetzt auf Joyn die neuesten Clips an!

Ein Symbol für Ostern

Um den Frühling willkommen zu heißen, ist ein Osterstrauß eine schöne Idee. Bei diesem Brauch werden am Gründonnerstag Zweige geschnitten, die bis zum Ostersonntag Blätter und Blüten austreiben. Besonders beliebt: die Zweige von Palmkätzchen.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Sehnsucht nach Frühling? So wird das Wetter!

Was macht Palmkätzchen besonders?

Palmkätzchen gehören zur Pflanzenfamilie der Weiden. Besonders beliebt ist die sogenannte Sal-Weide, das sind die Palmkätzchen mit dem flauschigen und silbrig-glänzenden Blütenstand.

Auf einen Blick:

  • Da Weidenkätzchen bereits früh im Jahr austreiben und blühen, sind sie ein willkommenes Symbol für Ostern.
  • Bereits zum Frühlingsbeginn bilden sich bei der Sal-Weide die kleinen Kätzchen an den Zweigen.
  • Weidenkätzchen sind zweihäusig: Auf einer Pflanze sprießen entweder nur männliche oder nur weibliche Blüten. Im jungen Zustand erscheinen alle Blüten als samtige Kätzchen. Später werden die männlichen Blüten leuchtend gelb, die weiblichen Blüten dagegen grün. Erst nach der Blüte entfalten sich die Blätter.
  • Für das Ökosystem spielen Palmkätzchen im Frühling eine sehr wichtige Rolle.
Anzeige
Osterblumen
News

Gelungene Festtafel

Tipps, damit der Osterstrauß lange hält

Tulpen, Ranunkeln oder Gerbera: wunderschöne Blumen-Deko für den Ostertisch. Wie du einen Frühlingsstrauß kreierst und dieser lange hält!

  • 01.04.2024
  • 12:20 Uhr

Palmkätzchen stehen unter Naturschutz

Die Frühblüher sind für das Ökosystem wichtig und stehen unter Naturschutz. Deshalb dürfen ihre Zweige nicht im Wald oder Park einfach abgebrochen und mit nach Hause genommen werden. Einzige Ausnahme: Der Palmkätzchen-Strauch befindet sich in deinem Garten. Alternativ kannst du die Zweige im Blumenladen oder in der Gärtnerei kaufen.

Weidenkätzchen sind eine wichtige Futterquelle

Da sie besonders reich an Pollen und Nektar sind, stellen die Frühblüher für viele Tiere, wie beispielsweise Bienen, die nach dem Winter nach Nahrung suchen, eine wichtige Futterquelle dar. Da wild wachsende Sal-Weiden für dekorative Zwecke immer beliebter wurden, sah man sie in Parks in den vergangenen Jahren immer seltener. Um sicherzustellen, dass die Tiere im Frühjahr genügend Nahrung finden, wurden die Palmkätzchen unter Naturschutz gestellt.

Tipp: Wenn du Palmkätzchen dekorieren möchtest, kannst du sie in einer Gärtnerei kaufen oder selbst Sal-Weiden im Garten oder auf dem Balkon anpflanzen.

Anzeige

Palmkätzchen pflanzen

Weidenkätzchen selber zu pflanzen, ist ganz einfach. In der Regel sind sie anspruchslos und pflegeleicht. Hier ein paar Tipps für den Anbau:

  • Standort: Sal-Weiden fühlen sich an einem sonnigen Platz im Garten besonders wohl. Als Sichtschutz kannst du sie in einer Reihe pflanzen. Dabei solltest du darauf achten, dass sie nicht zu dicht nebeneinander stehen, damit sie sich gut ausbreiten können.
  • Pflanzenhöhe: Palmkätzchen wachsen zwischen 80 cm und 1,50 m hoch. Auch im Mini-Garten oder sogar auf dem Balkon kannst du die Sal-Weide aufziehen.
  • Zeitpunkt: Du kannst Palmkätzchen zum Einpflanzen das ganze Jahr über in der Gärtnerei kaufen und während der frostfreien Zeit in die Erde setzen.

Du möchtest ein paar Frühblüher pflanzen und deinen Garten bunter machen? Schneeglöckchen, Krokusse, Tulpen und Narzissen sind die wohl bekanntesten frühblühenden Zwiebelblumen. Außerdem verraten wir dir, welches Gemüse du für deinen Garten und Balkon im März aussäen kannst. Liebst auch du im Frühjahr farbenfrohe Blumensträuße? Mit diesen 10 Tipps bleiben Ostersträuße länger frisch

Anzeige

Palmkätzchen pflegen

  • Gießen: Die Sträucher der Weidenkätzchen wachsen schnell und sind pflegeleicht. Wichtig ist, sie regelmäßig zu gießen - vor allem im Sommer brauchen sie viel Feuchtigkeit. Besonders mögen sie kalkarmes Wasser oder aufgefangenes Regenwasser.
  • Staunässe: Sammelt sich zu viel Wasser durch Gießen oder Regen, können die Wurzeln der Pflanzen faul werden. Um das zu vermeiden, empfiehlt es sich, vor dem Einpflanzen eine Drainage zu legen. Dafür eignen sich beispielsweise Kieselsteine oder Tonscherben, die in das ausgehobene Erdloch oder den Kübel gelegt werden.
  • Düngen: Zweimal jährlich sollte bei den Weidenkätzchen Kompost untergehoben und bei Bedarf etwas Dünger zugegeben werden.

Palmkätzchen schneiden

Palmkätzchen werden nach der frühen Blüte im Frühjahr zurückgeschnitten. Dabei kannst du den Strauch ordentlich stutzen, sodass nur noch kleine Reste von Zweigen zu sehen sind. Die geschnittenen Zweige können zum Vermehren der Weide genutzt werden.

So klappt das Vermehren:

  1. Die Zweige etwa 10–15 Zentimeter tief in die Erde in einen kleinen Kübel oder direkt an den gewünschten Standort im Garten stecken.
  2. Schon nach einigen Tagen bilden sich erste Wurzeln.
  3. Wenn du die Zweige im Kübel gepflanzt hast, kannst du die Setzlinge nach einigen Wochen an den gewünschten Standort ins freie Gelände verpflanzen.
  4. Stecklinge regelmäßig gießen, damit sich starke Wurzeln bilden.
Mehr News und Videos
Kettenöl aus Kleidung entfernen
News

Weg mit dem Fleck! Mit Butter und Backpulver Kettenöl aus der Kleidung entfernen

  • 19.04.2024
  • 18:30 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group