Anzeige

Oma’s Rahmschmarren mit Erdbeer-Ragout und gerösteten Haselnüssen von Alex Kumptner

© sat1.de

TV-Koch Alex Kumptner verrät uns das Rezept für Oma's Rahmschmarren mit Erdbeer-Ragout und gerösteten Haselnüssen. So lecker! 

Anzeige

Die Zubereitung:

1

Erdbeer-Ragout

250 g

Erdbeeren

3 bis 4 tablespoon

Zucker

von einer Orange Schale

4 cl

Orangenlikör

30 g

Butter

1

Rahmschmarren

4

Eier

von einer Zitrone Schale

300 g

Sauerrahm oder Saure Sahne

110 ml

Sahne

80 g

Mehl

120 g

Zucker

3 EL

Butter

2 EL

Haselnüsse

Puderzucker zum Bestreuen

1. Für das Erdbeer-Ragout werden die Erdbeeren gewaschen und je nach Größe halbiert oder geviertelt. Mit dem Zucker und der Orangenschale werden die Erdbeeren ca. 5 Minuten mariniert.
2. Die Erdbeeren in einer beschichteten und heißen Pfanne für etwa 2 Minuten schwenken. Danach mit dem Likör ablöschen und flambieren. Die Butter danach einrühren und mit dieser das Ragout binden.
3. Für den Schmarren den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
4. Die Eier trennen und die Eigelbe mit der Zitronenschale, der sauren Sahne und dem Mehl verrühren. Die Eiweiße zu einem steifen Schnee schlagen und dabei den Zucker nach und nach hinzugeben. Danach den Eischnee unter die Eigelb-Masse heben. Anschließend wird der Teig in eine beschichtete und heiße Pfanne gegeben, bis die Unterseite goldbraun wird.
5. Den Schmarren zusammen mit den Haselnüssen in den Ofen stellen und etwa 8 Minuten stocken lassen. Danach den Schmarren aus dem Ofen nehmen, ihn vierteln und in einer Pfanne mit Butter und Zucker karamellisieren.
6. Den Schmarren mit Puderzucker bestäuben und die gerösteten Haselnüsse mit einer Parmesanreibe über den Schmarren Reiben. Danach den Schmarren zusammen mit dem Erdbeer-Ragout servieren.

Alex' Story hinter dem Gericht:

Es gibt drei Dinge, die pure Emotion hervorrufen: Gerüche, Musik und Geschmäcker. Dieses Gericht vermittelt bei mir das ultimative Gefühl von kindheitlicher Geborgenheit. Es erinnert mich jedes Mal daran, wie ich bei meiner Oma in die Küche laufe und sie es zubereitet – ein sogenanntes Kumptner-Familienerbstück.

Der Knackpunkt des Gerichts:

Für den perfekten Schmarren ist ein luftiger Schnee das A und O. Wichtig dafür ist, dass die Eiweiße kalt sind und auf hoher Stufe geschlagen werden. Der Zucker muss nach und nach hinzugegeben werden, damit er dem Schnee das richtige Volumen verleiht.

Anzeige
Anzeige
Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group