Anzeige
Demonstrationen

Klimaprotest: Doppelfestnahme von Greta Thunberg in Den Haag

  • Veröffentlicht: 07.04.2024
  • 12:23 Uhr
  • Damian Rausch
Greta Thunberg, Klimaaktivistin aus Schweden, wird bei einer Straßenblockade der A12 festgenommen.
Greta Thunberg, Klimaaktivistin aus Schweden, wird bei einer Straßenblockade der A12 festgenommen. © Ramon Van Flymen/ANP/dpa

Die weltbekannte schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg wurde nicht einmal, sondern gleich zweimal an einem Tag verhaftet. Thunberg hatte sich mit rund 100 Demonstranten der Gruppe Extinction Rebellion (XR) an Straßenblockaden beteiligt.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg wurde bei den von Extinction Rebellion organisierten Straßenblockaden in Den Haag gleich zweimal von der Polizei festgenommen.

  • Thunberg nahm an den Protesten gegen die Nutzung fossiler Brennstoffe teil und forderte sofortige Maßnahmen gegen die Klimakrise.

  • In einem Telefoninterview mit der niederländischen Nachrichtenagentur ANP sagte Thunberg, die Festnahme sei friedlich verlaufen.

Die weltbekannte schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg ist im niederländischen Den Haag zweimal hintereinander von der Polizei festgenommen worden. Thunberg, die für ihren unermüdlichen Einsatz im Kampf gegen den Klimawandel bekannt ist, hatte am Samstag (6. April) gemeinsam mit rund 100 Demonstranten der Gruppe Extinction Rebellion (XR) an Straßenblockaden teilgenommen. Ziel der Aktion war es, die Aufmerksamkeit auf die dringende Notwendigkeit zu lenken, die Nutzung fossiler Brennstoffe zu beenden und eine nachhaltige Zukunft zu sichern.

Im Video: "Trotz Kritik: Greta Thunberg spricht überraschend bei Pro-Palästina-Demo"

Trotz Kritik: Greta Thunberg spricht überraschend bei Pro-Palästina-Demo

Mit dem Bus abtransportiert

Die erste Festnahme erfolgte, als Thunberg und die Demonstranten versuchten, eine Hauptverkehrsstraße im Zentrum von Den Haag zu blockieren. Nachdem die Polizei die Gruppe von der Autobahn entfernt hatte, verlagerte sich der Protest auf eine benachbarte Straße. Dort griff die Polizei erneut ein, verhaftete mehrere Aktivisten, darunter auch Thunberg, und transportierte sie mit einem Bus ab.

Anzeige
Anzeige

Thunbergs Botschaft

Thunberg teilte in einem Telefoninterview mit der niederländischen Nachrichtenagentur ANP mit, dass die Festnahme friedlich verlaufen sei. "Aber darum geht es nicht, ich bin wegen des Klimaziels hier", erklärte sie. "Seit Jahrzehnten werden den Menschen Taten versprochen. Es passiert einfach nichts. Wir werden sehen, ob es jetzt klappt."

Nachdem die Polizei Thunberg wieder auf freien Fuß gesetzt hatte, kehrte sie ins Zentrum von Den Haag zurück und beteiligte sich an einer erneuten Blockade, woraufhin sie von Beamten erneut vorübergehend festgenommen wurde.

:newstime
123730068
Artikel

Extinction Rebellion - Was steckt hinter den neuen Protesten der Bewegung?

Die "Extinction Rebellion" greift auch zu illegalen Methoden, um ihren Standpunkt klar zu machen. Wer sie sind und was sie fordern, gibt es hier zu lesen.

  • 09.10.2019
  • 14:25 Uhr
  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
2021: COVID-19-Impfzentrum an der Aoyama-Universität in Tokio, Japan
News

Streptokokken-Schocksyndrom: Tödliche Krankheit breitet sich in Japan aus

  • 19.06.2024
  • 12:21 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group