Anzeige
Fünf Menschen starben

Drama um U-Boot "Titan": Erstmals mysteriöse Klopfgeräusche veröffentlicht

  • Veröffentlicht: 29.02.2024
  • 17:14 Uhr
  • Stefan Kendzia
In einer britischen TV-Doku sind erstmals die Klopfgeräusche zu hören, die von dem U-Boot "Titan" ausgegangen sein sollen.
In einer britischen TV-Doku sind erstmals die Klopfgeräusche zu hören, die von dem U-Boot "Titan" ausgegangen sein sollen.-/OceanGate Expeditions/AP/dpa

Das Drama um das Tauchboot "Titan" und sein schreckliches Ende sorgte im Sommer 2023 weltweit für Aufsehen. Klopfgeräusche machten damals Hoffnung auf das Überleben der Insassen. Jene Geräusche wurden jetzt zum ersten Mal in einer Doku veröffentlicht.

Anzeige

Als die Welt die Suche nach dem Tauchboot "Titan" fieberhaft verfolgte, sorgten plötzlich auftretende Klopfgeräusche für die Hoffnung, dass das Drama doch ein gutes Ende nehmen möge. Eine TV-Doku hat nun ein Audio zu diesen Geräuschen veröffentlicht, die für Lebenszeichen gehalten wurden.

Im Video: "Wie ein Horrorfilm" - Experte über letzte Sekunden der "Titan"

Bereits bei den ersten Klopfzeichen soll das Boot längst implodiert gewesen sein

Eine britische Fernsehdokumentation über die Implosion des U-Boots "Titan", bei der fünf Menschen ums Leben kamen, veröffentlichte laut "Independent" zum ersten Mal die Klopfgeräusche, die einen Tag nach Beginn der verzweifelten Suche nach dem Boot registriert wurden. Sie waren als Nachricht der Verschollenen gewertet worden und ließen die Hoffnung auf ein Überleben wachsen - doch zu diesem Zeitpunkt soll das Boot längst implodiert gewesen und die Insassen getötet worden sein, wie NTV berichtet. 

Der Audioclip ist in der neuen Dokumentation "The Titan Sub Disaster: Minute by Minute" enthalten, die Anfang März auf dem britischen Sender Channel 5 ausgestrahlt werden soll. "Es könnte jemand klopfen. Die Symmetrie zwischen diesen Klopfgeräuschen ist sehr ungewöhnlich", so der ehemalige U-Boot-Kapitän der Marine, Ryan Ramsey, in einem Ausschnitt, der vorab von "Plus+1" auf Youtube veröffentlicht wurde.

Anzeige
Anzeige
:newstime

Auch wenn sich viele an den Hoffnungsschimmer klammerten - die Erwartungen wurden damals dennoch gedämpft: "Was die Geräusche betrifft, wissen wir ehrlich gesagt nicht, was sie sind. Die aufgezeichneten Töne könnten auch vom Meer oder von anderen Schiffen in diesem Gebiet verursacht worden sein", so Jamie Frederick, Kapitän der Küstenwache.

Bis heute ist der Ursprung der mysteriösen Klopfsignale aus der Tiefe nicht geklärt - daran ändert auch die Veröffentlichung des Audios nichts. Feststehen soll nach dem Fund von Wrackteilen der Titan lediglich, dass es eine "katastrophale Implosion" gegeben haben muss. Bei dieser sollen alle Passagiere wohl innerhalb von Millisekunden durch den extrem hohen Wasserdruck in geschätzt 3.000 Metern Tiefe gestorben sein.

  • Verwendete Quellen:
  • The Independent: "Titanic sub disaster: Banging sound that gave hope of finding crew alive aired for first time"
  • NTV: "TV-Doku veröffentlicht rätselhafte "Titan"-Klopfgeräusche"
Mehr News und Videos
"Wir sind rappelvoll": Deutsche Tierheime an der Belastungsgrenze

"Wir sind rappelvoll": Deutsche Tierheime an der Belastungsgrenze

  • Video
  • 01:34 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group