Anzeige
New York

Durchbruch nach 40-Stunden-Sitzung: UN-Abkommen zum Schutz der Meere vereinbart

  • Veröffentlicht: 06.03.2023
  • 09:40 Uhr
  • Anne Funk

Zehn Jahre hat es gedauert, nun endlich die Einigung: Die Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen haben sich auf ein Abkommen zum Schutz der Ozeane geeinigt. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen zeigte sich hocherfreut.

Anzeige

"Wir haben es geschafft!", schreibt EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen auf Twitter. Mehr als zehn Jahre haben die Länder um ein Abkommen zum Schutz der Weltmeere gerungen, nun wurde ein Durchbruch erzielt. Nach einer fast 40-stündigen Sitzung und zähen Verhandlungen im UN-Hauptquartier in New York konnte man sich nun endlich auf einen gemeinsamen Hochseeschutz einigen.

Ziel war es, dass zukünftig mindestens 30 Prozent der Weltmeere als Schutzgebiete ausgewiesen werden. Außerdem sollen Aktivitäten auf den Meeren auf ihre Umweltverträglichkeit geprüft werden.

Wie das UN-Abkommen die Ozeane schützen soll, sehen Sie oben im Video.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
19.04.2024: Mitarbeiter der New Yorker Polizei und der Feuerwehr inspizieren die Stelle im Collect Pond Park, an der sich ein Mann vor dem Strafgericht in Manhattan angezündet hat.
News

Während Trumps Prozess: Mann zündet sich vor Gerichtsgebäude an

  • 19.04.2024
  • 22:18 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group